Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Schleifmaschinen-Konzepte bieten Größe

01.02.2008
Mikromat mit 140 Jahren Erfahrung im Werkzeugmaschinenbau und 50-jähriger Tradition im Gewindeschleifen zeigt jetzt Größe. Denn die G-Reihe, über viele Jahre gewachsen, wird als neu entwickelter Baukasten vorgestellt und um zwei Baugrößen erweitert.

Die maximale Schleiflänge wird durch die Anforderung des Anwenders bestimmt, wobei das Baukasten-Konzept jede praktisch relevante Länge zulässt. Bereits die Standardausführung erreicht eine Verdopplung von 1000 auf 2000 mm. Ebenfalls ist im Baukasten eine neue Miniatur-Rotationsform-Schleifmaschine verfügbar.

Damit ist die bekannte Mikromat-Ultra-Präzision (Lehren-Genauigkeit) künftig nicht nur im Bohr- und Fräsbereich (Mikromat 8 V, 12 V, 16 V, 20 V und 40 V) sondern auch im Bereich Gewindeschleifen für Großteile verfügbar.

Natürlich konnten viele Erkenntnisse aus der Entwicklung und Anwendung der Präzisions-Portale sowie der bisherigen Baureihe „Gewindeschleifmaschinen“ auf die neue Baureihe Präzisions-Rotationsform-Schleifmaschinen übertragen werden.

... mehr zu:
»Baukasten »Baureihe »Fertigung »Werkstück

Die Nutzung der Synergieeffekte bei der Gestaltung hochgenauer, statisch, dynamisch und thermisch stabiler Funktionsbaugruppen verkürzte die Entwicklungszeiten. Diese neue Baureihe verfolgt weiterhin das Genauigkeitskonzept des bewegten Werkstückes im Vergleich zum feststehenden Schleifschlitten.

Relevant ist die Eigensteifigkeit des Maschinenbettes, welches wiederum bei Standardlängen eine fundamentlose Dreipunktaufstellung gewährleistet. Hochgenaue Linearkompaktführungen auf handgeschabten Kontaktflächen sind Garant für höchste Genauigkeit im Langzeitprozess.Damit kommt zu dem bekannten Universalitätscharakter der hochpräzisen Gewinde– und Schneckenschleifmaschinen die Erweiterung zur Langgewindeschleifmaschine.

Schleifmaschinenkonzept ermöglicht Fertigung komplizierter Integral-Formelemente

Gewinner der Erweiterung der Schleiflänge sind die Hersteller von Kugelgewindespindeln, Extruderschnecken für Plastspritzautomaten, Verdichter, Schraubenpumpen und Hersteller ähnlicher Produkte. Die bis zu sieben NC-Achsen der Maschine ermöglichen mit diesem Maschinenkonzept die Fertigung neuartiger komplizierter Integral-Formelemente oder Kombinations-Geometrien, welche so weitgehend unbekannt sind.

Universalmaschinen mit automatischer Werkstückbeschickung sind genauso realisierbar wie spezielle, den konkreten Kundenwerkstücken zugeordnete Spezialmaschinen. Die in den letzten Jahren erfolgte Verbesserung im Bereich der Technologie des Gewindeschleifens wurde jetzt in der Neukonstruktion der Maschine fortgeführt. So wurden das steigungs- und durchmesserprogressive Schleifen mit Nachführen der Schwenkachse oder des Werkstückdrehtisches (B-Achse) entwickelt.

Segment-Schleifen für die Herstellung von Walzsegmenten, Transporttrommeln-Schleifen für die Kugellagerindustrie, Be- und Entladen von Werkstücken und die verbesserte Option des Innenschleifens sind gute Beispiele dafür. So wurden im letzten Jahr Anlagen für Firmen in China, Russland, Korea, Deutschland, USA und Österreich realisiert.

Darüber hinaus ist Mikromat Hersteller von Präzisionswerkzeugmaschinen zum Bohren und Fräsen im horizontalen und vertikalen Bereich sowie Koordinatenschleifen bekannt.

Die unterschiedlichen Fertigungsrichtungen zum Bohren, Fräsen und Schleifen werden bei Mikromat nie getrennt betrachtet, sondern das Wissen und die Erkenntnisse der einzelnen Verfahren fließt komplex in alle Maschinen ein. Damit werden die Erfahrungen der Langgewindeschleifmaschine wiederum ihren Eingang in die Weiterentwicklung des Produktsortimentes bei Mikromat finden.

Mikromat auf der Intec 2008: Halle 1, Stand D54

Dietmar Kuhn | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/107608/

Weitere Berichte zu: Baukasten Baureihe Fertigung Werkstück

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht BMBF-Forschungsprojekt IDAM: Netzwerk bringt metallischen 3D-Druck auf automobilen Serienkurs
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Fraunhofer-Wissenschaftler entwickeln universell einsetzbare Breitband-Wirbelstromelektronik
09.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics