Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bei BEO steht die papierlose Zollabwicklung im Vordergrund

21.01.2008
In einem knappen Jahr wird das automatisierte Zoll-Abfertigungssystem Atlas-Ausfuhr für exportierende Unternehmen obligatorisch. Deshalb rückt die BEO GmbH die Themen Atlas-Ausfuhr und Outsourcing der gesamten Zollabwicklung in den Mittelpunkt ihrer Logimat-Aktivitäten. In Halle 6 am Stand 514 können sich Logimat-Besucher über die Anforderungen und BEO-Software für Atlas-Ausfuhr informieren.

Die papierlose Zollabwicklung mit „BEO Atlas-Ausfuhr“ spart nach Angaben des Unternehmens Zeit und Geld. Das System lasse sich in die bereits vorhandene IT-Architektur integrieren. Systemvorgaben sorgen in BEO Atlas-Ausfuhr dafür, dass entsprechende Pflichtfelder korrekt ausgefüllt werden.

So werde sichergestellt, dass erforderliche Papiere nicht unvollständig oder fehlerhaft abgesendet werden. Gesetzliche Änderungen werden regelmäßig in die Software eingepflegt, heißt es weiter.

BEO Atlas-Ausfuhr bietet den Angaben zufolge verschiedene Möglichkeiten für eine problemlose Umstellung auf das neue System, von der Inhouse- bis hin zu webbasierten Mietapplikationen, je nach Zollaufkommen der Anwender: So lassen sich beispielsweise mit der Ausfuhr-Flatrate beliebig viele Zollanmeldungen pro Monat tätigen. Für geringe Zollanmeldungsaufkommen dagegen bietet Ausfuhr-Basic den passenden Funktionsumfang.

... mehr zu:
»Zollabwicklung

Outsourcing-Angebote für die Zollabwicklung sparen Zeit

Darüber hinaus stellt BEO auch sein Outsourcing-Angebot im Bereich Atlas-Ausfuhr auf der Logimat 2008 vor. Unternehmen haben die Möglichkeit, die Durchführung der Ausfuhranmeldungen an den Endinger Zollexperten zu vergeben.

So sparen sie Zeit beim Export und die Mitarbeiter können sich auf die eigentlichen Kernkompetenzen konzentrieren, heißt es. Die für die Ausfuhranmeldung benötigten Daten können entweder per E-Mail oder per Schnittstellenanbindung an BEO übergeben werden.

Im Rahmen der Logimat 2008 findet das „Forum Innovationen“ statt – eine Präsentations- und Vortragsplattform für ausstellende Unternehmen. Auch BEO beteiligt sich an dem Forum. Projektleiterin Marion Bauer referiert am 19. Februar zum Thema „Atlas-Ausfuhr – Erfolgsbeispiele aus der Praxis“. Der Vortrag findet im Forum 1 in Halle 4 von 15:45 bis 16:15 Uhr statt.

BEO auf der Logimat 2008: Halle 6, Stand 514

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmlogistik/distribution/zollversicherungenaussenhandel/articles/105817/

Weitere Berichte zu: Zollabwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Additive Maschinen lernen Superlegierungen kennen
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Schonend schmieden: Forscher entwickeln ergonomische Zange
06.05.2019 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

Über Leben und Tod einer Zelle entscheidet das Anti-Tumor-Protein p53: Erkennt es Schäden im Erbgut, treibt es die Zelle in den Selbstmord. Eine neue Forschungsarbeit an der Technischen Universität München (TUM) zeigt, dass diese körpereigene Krebsabwehr nur funktioniert, wenn bestimmte Proteine, die Chaperone, dies zulassen.

Eine Krebstherapie ohne Nebenwirkungen, die gezielt nur Tumorzellen angreift – noch können Ärzte und Patienten davon nur träumen. Dabei hat die Natur ein...

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“

21.05.2019 | Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neues Messinstrument: Kohlenstoffdioxid als Geothermometer

21.05.2019 | Geowissenschaften

Forschungsprojekt zum Insektenschwund in Naturschutzgebieten startet

21.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Das programmierte Material

21.05.2019 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics