Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Fokus und Komfort am Telefonarbeitsplatz

21.02.2020

Vom 02. - 04. März 2020 zeigt der Oldenburger Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT auf der Call Center World (CCW) in Berlin, wie Telefonarbeitsplätze durch intelligente Lösungen effektiver und angenehmer gestaltet werden können. An Stand C11, Halle 2 können sich die Besucher der Messe über persönliche Hörsysteme informieren, die den Klang von Telefongesprächen dynamisch an persönliche Vorlieben anpassen. Darüber hinaus präsentieren die Experten die Mehrwerte ihrer automatischen Spracherkennung für den Telefonarbeitsplatz.

Mitarbeiter an Telefonarbeitsplätzen werden in ihrem Arbeitsalltag permanent mit unterschiedlichen akustischen Eindrücken konfrontiert. Eingehende Anrufe variieren in Klangqualität und Lautstärke.


Individueller Klang auf Knopfdruck. Die Algorithmen des Fraunhofer IDMT im Anwendungsbeispiel für den Telefonarbeitsplatz.

© Fraunhofer IDMT / Hannes Kalter


Christian Rollwage, Gruppenleiter Audiosignalverbesserung am Fraunhofer IDMT in Oldenburg

© Fraunhofer IDMT / Markus Hibbeler

Ebenso wirkt die Geräuschkulisse im Büro auf die Sprachverständlichkeit eines Telefonats ein. Der Agent muss sich demnach stets auf neue Gesprächsbedingungen einstellen oder versteht gar seinen Gesprächspartner nur eingeschränkt, was auf Dauer anstrengend sein kann.

Leichter verstehen auf Knopfdruck

Das Fraunhofer IDMT aus Oldenburg hat für den Einsatz an Telefonarbeitsplätzen spezielle Algorithmen entwickelt, die den Klang von Telefongesprächen an individuelle Vorlieben anpassen.

»Wir ermöglichen telefonierenden Mitarbeitenden eine möglichst gleichbleibende Klangqualität über den gesamten Arbeitstag hinweg«, erklärt Christian Rollwage, Gruppenleiter Audiosignalverbesserung am Fraunhofer IDMT in Oldenburg. »Das macht den Telefonarbeitsplatz zur persönlichen Komfortzone mit optimalen Bedingungen für bessere Sprachverständlichkeit und geringere Höranstrengung.«

Auf der CCW 2020 haben die Experten des Fraunhofer IDMT aus Oldenburg ein Plug-and-Play Gerät im Gepäck, das einfach mit analogen Telefonen oder auch Softphones kombiniert werden kann. Es handelt sich um ein Anwendungsbeispiel der eigens für die Telefonie entwickelten Algorithmen.

Das Gerät ist in Zusammenarbeit mit Call Centern gemäß ihren konkreten Anforderungen entstanden. Auf Knopfdruck können sogenannte »Presets« ausgewählt werden, welche eingehende Anrufe im Klang dynamisch auf individuelle Hörpräferenzen anpassen und zugleich Neben- und Störgeräusche automatisch reduzieren.

Eine zusätzliche Besonderheit ist die dynamische Anpassung von Klang und Gesprächslautstärke je nach Geräuschkulisse in der Umgebung des Arbeitsplatzes.

Spracherkennung als Grundlage für besseren Kundenservice

Automatische Spracherkennung bringt dort, wo Kundenkommunikation hauptsächlich über das Telefon stattfindet, zahlreiche Mehrwerte mit sich. Digitale Voice Assistants nehmen Kundenanfragen entgegen.

Dokumentationsaufgaben lassen sich unkompliziert via Speech-to-Text erledigen; die so generierten Texte bleiben für unterschiedliche Aufgaben durchsuchbar. Schlagworte werden im Telefonat erkannt, was dem Agenten hilft, den bestmöglichen Service für den Kunden zu bieten und das Gespräch souverän zu führen.

Das Fraunhofer IDMT in Oldenburg stellt auf der CCW seine Spracherkennungssysteme zur Integration in verschiedenste Business-Lösungen vor. Als besonderer Mehrwert lässt sich der umfangreiche Anpassungs- und Integrations-Support der »Voice-Enabler« aus Oldenburg herausstellen.

Dieser ermöglicht die individuelle Abstimmung der Speech-to-Text-Systeme beispielsweise auf den benötigten Wortschatz. Durch geringen Ressourcenbedarf, gute Skalierbarkeit und Offline-Betrieb ist ein Einsatz lokal auf dem gewünschten System oder der Corporate-Cloud DSGVO-konform und mit höchsten Datenschutzanforderungen problemlos möglich.

Treffen Sie die Entwickler des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT, Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie auf der CCW 2020 vom 02. bis 04. März 2020, Halle 2, Stand C11.

Kontakt für die Medien:

Christian Colmer
Leiter Marketing & Public Relations

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT
Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA
Marie-Curie-Str. 2
26129 Oldenburg

Telefon +49 441 2172-436
christian.colmer@idmt.fraunhofer.de
http://www.idmt.fraunhofer.de/hsa

Weitere Informationen:

https://www.idmt.fraunhofer.de/hsa

Christian Colmer | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtuell netzwerken und dabei das Klima schonen
23.06.2020 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Volumen an Videoübertragung steigt rasant: Neue intelligente Videoplattform in Arbeit
23.06.2020 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics