Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große Mediaagenturen nutzen zunehmend HbbTV und TV-ID um Werbung im Massenmedium TV aufzuwerten

09.10.2013
Garnier aus dem Hause L'Oréal startet interaktive, produktübergreifende TV-Kampagne und setzt dabei auf den Service TV-ID des Technologiedienstleisters teveo interactive.

Vor wenigen Wochen startete „Auf ROT geht’s los“, eine bundesweite Initiative aller deutscher Fernsehveranstalter, die den Zuschauern die Vorteile des interaktiven Fernsehens erklärt. Garnier von L'Oréal geht noch einen Schritt weiter:






RED BUTTON
Quelle: teveo interactive/ L'Équipe L'Oréal

Alle aktuellen TV-Spots der Marke Garnier werden ab sofort interaktiv. Damit werden Einblendungen per HbbTV und der rote Knopf zum Standard. Die produktübergreifende Kampagne wird bis zum Jahresende auf ProSieben ausgestrahlt und von teveo interactive gemeinsam mit der Düsseldorfer Agentur L'Équipe L'Oréal GmbH, einem Unternehmen der Group M, umgesetzt.

Der französische Kosmetik-Riese erweitert damit erstmals seine klassischen TV-Spots um die Red-Button-Technologie und den Service TV-ID. Der Effekt: Eine echte und messbare 1:1-Kommunikation mit dem TV-Zuschauer. Kernstück aller aktuellen Garnier-Spots ist ein Gewinnspiel rund um die Produkte des Garnier Portfolios. Zuschauer mit HbbTV-fähigen Fernsehgeräten können unkompliziert daran teilnehmen, indem sie nach Einblendung eines entsprechenden Hinweises den roten Knopf ihrer Fernbedienung drücken. Anschließend muss nur noch über die Fernbedienung direkt am TV eine Frage beantwortet werden. Der Hauptgewinn ist eine Reise nach Paris für zwei Personen. Daneben können verschiedene Garnier-Produkte gewonnen werden. Veranstalter ist Garnier Deutschland, ein Geschäftsbereich der L'Oréal Deutschland GmbH.

Andreas Karanas, Geschäftsführer der teveo interactive: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit unserer langjährigen Expertise und unserem innovativen Service TV-ID einen der größten Werbungtreibenden Europas im interaktiven Fernsehen begleiten können. Als Partner von Garnier und der L'Équipe L'Oréal ist es besonders wichtig, dass die Ansprache der Zielgruppe am TV effizient und messbar erfolgt und dass der Zuschauer mit dem neuen Medium intuitiv und sicher umgehen kann.“

Hanno Stecken, Strategic Lead Garnier bei L’Équipe L’Oréal: “Durch die neuen technischen Möglichkeiten kann klassische Markenkommunikation im TV um eine zusätzliche Dimension erweitert werden. Durch TV-ID wird diese Dimension erstmals messbar.und ergeben sich darüber hinaus vielversprechende Dialogoptionen zwischen Werbungtreibenden und Ihren Kunden. Wir freuen uns, dass wir zusammen mit teveo interactive diese spannende First-Mover-Kampagne umsetzen können.“

Über TV-ID
Die Personalisierung von TV-Spots erfolgt mit TV-ID, einem Service von teveo interactive. TV-ID ermöglicht die Verknüpfung vom TV-Gerät mit dem individuellen TV-ID Benutzerkonto und eröffnet damit erstmals Wege zum Kundendialog direkt am Fernseher.
Über teveo interactive
Die teveo interactive GmbH ist ein Technologieunternehmen im Bereich des interaktiven Fernsehens (Connected TV). Das Hamburger Unternehmen entwickelt Lösungen für die interaktive Kommunikation im TV. Mit TV-ID verfügt teveo interactive als erster Anbieter über einen Service, mit dem Fernsehzuschauer unkompliziert identifiziert und persönlich angesprochen werden können. Damit eröffnen sich neue und vielfältige Möglichkeiten zur intensiveren Kundenbindung. teveo interactive ist Mitglied der europäischen HbbTV Initiative, einem Konsortium führender Unternehmen der europäischen Fernsehindustrie.

| teveo interactive
Weitere Informationen:
http://www.tv-id.de
http://www.teveo-interactive.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht Kommunikationstechnologien auf dem Prüfstand
05.03.2019 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Im Focus: Modular OLED light strips

At the International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL) in Darmstadt from September 23 to 25, 2019, the Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, will present OLED light strips of any length with additional functionalities for the first time at booth no. 37.

Almost everyone is familiar with light strips for interior design. LED strips are available by the metre in DIY stores around the corner and are just as often...

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Events und Messen im digitalen Zeitalter

17.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

17.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fungizide als unterschätzte Gefahr für Organismen in Gewässern

17.09.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics