Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werbewirtschaft zieht positive Bilanz für das Jahr 2007

12.12.2007
Prognose: "Online-Bereich hat 2008 größtes Wachstumspotenzial"

Die Jahresbilanz 2007 der International Advertising Association (IAA) Österreich fällt durchwegs positiv aus. Einer heute, Mittwoch, in Wien präsentierten Focus-Media-Research-Studie zufolge konnte der Gesamtwerbeaufwand im vergangenen Jahr um 8,2 Prozent gesteigert werden und soll nach einer aktuellen Trendprognose 2007 erstmals die Drei-Mio.-Euro-Marke erreichen.

Die Werbekonjunktur hat sich in den letzen Jahren wieder stärker belebt, der Anteil der Werbewirtschaft am Brutto-Inlandsprodukt nimmt kontinuierlich zu. Ein besonders starkes Wachstum verzeichnet hierbei der Bereich der Online-Werbung. Weniger erfreut ist man in der Branche allerdings über die politisch immer noch nicht zur Diskussion stehende Abschaffung der Werbesteuer sowie über drohende Werbebeschränkungen.

"Es ist eine Freude, die Bilanz für das aktuelle Jahr zu präsentieren", erklärt Max Palla, Präsident des Austrian Chapters der IAA. Die Entwicklung in der Werbewirtschaft sei in diesem Jahr äußerst positiv zu sehen. Gleichzeitig freut sich der IAA-Präsident über eine gute Werbekonjunktur und Werbekultur in Österreich. "Durch eine blühende Konjunkturlage liefert die Werbewirtschaft mehr und mehr Geld ab", schildert Palla. Besonders hervorzuheben sei hierbei der Online-Werbereich, der das stärkste Wachstumspotenzial habe: Im Oktober 2007 erreichte dieser Sektor ein Plus von 75,4 Prozent im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres. Es sei aber keine Rede davon, dass der Online-Bereich die klassischen Werbebereiche verdrängen wird. "Das Standbein des Werbemarktes ist nach wie vor der Printbereich, der mit einem Anteil von 45,2 Prozent der stärkste Werbeträger ist", meint Josef Leitner, Geschäftsführer der Focus Media Research.

Enttäuscht gab man sich hingegen in Bezug auf die geforderte Abschaffung der Werbesteuer. Finanzminister Molterer und Staatssekretär Matznetter hätten persönlich zugesagt, eine Abschaffung der den Medienstandort Österreich benachteiligenden Steuer bei den Finanzausgleichsverhandlungen einzubauen. Das Thema sei dort allerdings gar nicht diskutiert worden. "Die Werbebranche wurde hier mit Zusagen eingelullt, die sich letztendlich als Seifenblasen herausgestellt haben", stellt Palla fest. Ein derartiges Vorgehen wolle die Branche nicht auf sich sitzen lassen. Man habe deshalb vor, im Januar 2008 eine eigene Kampagne zu initiieren, die unter dem Motto "Werbesteuer - schwer bescheuert" darauf hinweisen soll, dass diese Wirtschaftsbremse weg muss.

Neben der Werbebilanz 2007 wurde aber auch eine Hochrechnung zu den Trends für das kommende Jahr präsentiert. Für 2008 erwartet die werbetreibende Wirtschaft demnach ein Wachstum von vier Prozent, die Agenturen 5,5 Prozent. Auf Seiten der Auftraggeber werden die größten Wachstumsraten bei Internet (6,1 Prozent), Direct Mailing (4,5 Prozent), Sportsponsoring (3,7 Prozent) und handelsorientierter Werbung (2,6 Prozent) erwartet. Die Agenturen rechnen 2008 mit einer Wachstumsrate von sogar 24,9 Prozent im Bereich Internet, gefolgt von Sportsponsoring (7,8 Prozent) und TV (6,4 Prozent).

Markus Steiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iaaat.org
http://www.at.focusmr.com

Weitere Berichte zu: Sportsponsoring Wachstumsrate Werbesteuer Werbewirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht Kommunikationstechnologien auf dem Prüfstand
05.03.2019 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Im Focus: Meilensteine auf dem Weg zur Atomkern-Uhr

Zwei Forschungsteams gelang es gleichzeitig, den lang gesuchten Kern-Übergang von Thorium zu messen, der extrem präzise Atomkern-Uhren ermöglicht. Die TU Wien ist an beiden beteiligt.

Wenn man die exakteste Uhr der Welt bauen möchte, braucht man einen Taktgeber, der sehr oft und extrem präzise tickt. In einer Atomuhr nutzt man dafür die...

Im Focus: Milestones on the Way to the Nuclear Clock

Two research teams have succeeded simultaneously in measuring the long-sought Thorium nuclear transition, which enables extremely precise nuclear clocks. TU Wien (Vienna) is part of both teams.

If you want to build the most accurate clock in the world, you need something that "ticks" very fast and extremely precise. In an atomic clock, electrons are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Probenhalter für die Proteinkristallographie

16.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

16.09.2019 | Geowissenschaften

Wissenschaftler erforschen Produktentstehungsprozesse in neuem Innovationslabor

16.09.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics