Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aus Heidelberg in Campus-TV: "Virtual Cloud 3D" - eindrucksvolle Animationen des Wetters der Erde

20.04.2007
Campus-TV zeigt im April/Mai ungekannte Bilder von Wolken und Wetter mit einer neuen Software, die der thailändische Wissenschaftler Somporn Chuai-Aree am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg entwickelt hat

Von einer Reportage mit Bildern aus dem ewigen Eis der Antarktis über die Arbeit eines Gerichtszeichners bis hin zu einem Bericht über eine neue Software, die Sturmdaten dreidimensional verarbeiten kann, reicht die Palette der Themen der neuen Sendung von Campus-TV. Im Programm RNF-PLUS des Rhein-Neckar Fernsehens über den Satelliten Astra und in den Kabelnetzen in der "Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar" zeigt Campus-TV außerdem zur besten Sendezeit ab Donnerstag, 19. April 2007, eine Reportage über die Forschungsmöglichkeiten beim Studiengang Wirtschaftsinformatik der Universität Mannheim.

Eine Wettervorhersage im Fernsehen ist ohne Animationen von sich drehenden Wolkengebieten, die durch Tief- oder Hochdruck entstehen, kaum noch denkbar. Allerdings fehlte bisher der räumliche Aspekt. Den liefert jetzt der junge thailändische Somporn Chuai-Aree, Wissenschaftler am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg, mit der Bildverarbeitungs-Software "Virtual Cloud 3D".

Deutsche Softwarespezialisten sind international führend, man denke nur an den Erfolg der Walldorfer Softwareschmiede SAP. Die Branche leidet aber unter einem Mangel an Informatikern, es fehlt der Nachwuchs. An der Universität Mannheim wird deshalb die Ausbildung von Wirtschaftsinformatikern vorangetrieben. Durch einen Stellentausch mit der Universität Heidelberg soll die Gruppe noch in diesem Jahr von vier auf acht Lehrstühle ausgebaut werden. Die Professoren Daniel Veit und Armin Heinzl zeigen in dem Campus-TV-Bericht die Möglichkeiten der Wirtschaftsinformatik auf.

Spektakuläre Prozesse sind in den USA ein gefundenes Fressen für die großen Fernsehanstalten. Denn anders als in Deutschland sind dort Kameras im Gerichtssaal erlaubt. Wenn man bei uns Bilder aus Verhandlungen sehen will, muss man einen so genannten Gerichtszeichner in den Saal schicken, der dann mit seinen Augen für das Publikum sieht. In Mannheim hat diese Aufgabe ein junger Student der Hochschule Mannheim übernommen: Martin Burkhardt. Campus-TV hat ihn an seinen Arbeitsplatz im Mannheimer Landgericht begleitet.

Wenn man vom ewigen Eis spricht, denkt man unwillkürlich an die Polarregionen unserer Erde. Doch längst gibt es die Befürchtung, dass das ewige Eis durch den Klimawandel schmelzen wird. Um das herauszufinden, wurde ein internationales Forschungsprojekt im Gebiet der Antarktis gestartet. Mit dabei Geographieprofessor Alexander Siegmund von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seine Aufgabe war die des in Deutschland noch recht unbekannten "Science Educators".

Mit dabei auch wieder das "anderthalb-team" um Professor Karlheinz Meier aus dem Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg, das sich dieses Mal mit der Radioaktivität befasst. Meiers Reihe in der Sendung erklärt seit Jahren in 90 Sekunden - daher der Titel - Phänomene des Alltags, erklärt aus der Sicht eines Physikers.

2007 neue Sendedaten für Campus-TV jede Woche: donnerstags um 19.30 Uhr, freitags um 19.30 Uhr und sonntags um 20 Uhr.

Sponsoren von Campus-TV sind die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg, der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub AG, die SRH Heidelberg, die John Deere AG Mannheim und die Landesanstalt für Kommunikation (LfK) Stuttgart. Durch die Sendung führt Campus-TV-Redakteur Joachim Kaiser.

Campus-TV im Internet: http://www.campus-tv.eu

Rückfragen zu den Heidelberger Beiträgen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/presse
http://www.campus-tv.eu

Weitere Berichte zu: Animation Campus-TV Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics