Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kommunikationstools für virtuelle Welten

09.08.2000


Anfang September erscheint die Studie »Multimediale 3D-Multiuser-Kommunikationsplattformen«, in der mögliche Anwendungsgebiete und derzeit verfügbare Systemlösungen aufgezeigt werden. Eine aktuelle
Marktübersicht verschafft einen Überblick über das Themengebiet.

Multimediale, dreidimensionale Kommunikationsplattformen im Internet, die gleichzeitig multiuserfähig sind, wecken derzeit zunehmend das Interesse der Öffentlichkeit und der Business-Experten. Nicht nur bloßer Informationsaustausch wie bei E-Mail oder Chat-Plattformen ist gefragt. Hier geht es um virtuelle, dreidimensionale Welten, in denen die Teilnehmer der Communities - vertreten durch Avatare - navigieren und sich dabei mit Hilfe von Text- und Audio-Chat unterhalten können. Diese Möglichkeiten sind nicht nur für den Freizeitsektor interessant, sondern vor allem auch für die Industrie, wo sich derzeit unzählige Einsatzszenarien für diese Technologie eröffnen.

Die neue Studie »Multimediale 3D-Multiuser-Kommunikationsplattformen« von Fraunhofer IAO beschäftigt sich mit der Frage, ob diese Plattformen unser Informations- und Kommunikationsverhalten in den nächsten Jahren revolutionieren werden. Nach einer Einführung in das Thema »multimediale 3D-Multiuser-Kommunikationsplattformen« werden mögliche Anwendungsgebiete und derzeit verfügbare Systemlösungen aufgezeigt. Anhand technologischer, organisatorischer und wirtschaftlicher Kriterien werden potenzielle Einsatzbereiche identifiziert, die es den Herstellern entsprechender Softwaresysteme ermöglichen, rentable Anwendungsfelder für den Einsatz ihrer Software auszumachen. Anwender, wie z. B. industrielle Unternehmen, können sich mit Hilfe dieser Studie und der darin enthaltenen Marktübersicht einen Überblick über das Themengebiet verschaffen. Es werden Einsatzbereiche der Technologie und mögliche Schnittstellen zu vorhandenen Infrastrukturen aufgeführt.

Eine Bewertung der einzelnen Produkte hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten beruht auf den zuvor beschriebenen Anforderungen und einem eigens entwickelten Kriterienraster. Zudem wird der Leser angeregt, selbst in die virtuellen Kommunikationswelten einzutauchen und sich mit den Benutzerplattformen von morgen auseinander zu setzen.

Die Studie wird Anfang September im Fraunhofer IRB Verlag veröffentlicht und ist über den Bookshop des Marktstrategie Teams Information Engineering unter http://www.media-vision.iao.fhg.de sowie über den IAO-Shop unter http://www.iao.fhg.de/d/shop online zum Preis von 99 DM erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Isabel Karle
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 28, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Isabel.Karle@iao.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Henning Hinderer |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Ausgefeilte Videotechnologie lenkt von Werbung ab
16.10.2018 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

nachricht Erstes Kreuzfahrtschiff mit Fraunhofer 3D-Sound
05.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Methode der statistischen Inferenz in der Magnetresonanztomographie (fMRI) entwickelt

16.10.2018 | Medizintechnik

Tiefsee ergründen – erstmalige LIBS-Messung bei 600 bar

16.10.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics