Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Musikern, Delfinen und Filmemacherinnen

03.02.2006


Auf der Leinwand schwimmt grazil ein blauer Delfin durch eine Welt von Noten und Instrumenten: Besuchern des Nürnberger Multiplex-Kinos Cinecitta wird in diesen Tagen ein ganz besonderer Trailer auffallen oder bereits aufgefallen sein, der von vier Studentinnen des Fachbereichs Gestaltung der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule stammt. Karin Stöhr, Daniela Reuß, Chris Alt und Jeanette Heller haben im Wintersemester einen Kurzfilm verwirklicht, der für ein Projekt der Nürnberger Hochschule für Musik wirbt: "Ein Meer voller Klang" lautet der Titel dieses Benefizkonzerts, das am 19. Februar im Delfinarium des Tiergartens Nürnberg stattfinden wird.


Animierte Wasser- und Musikwelten: Szene aus dem Spot zu "Ein Meer voller Klang" Foto: FH-Nürnberg



Die Musikhochschule Nürnberg-Augsburg hat für Sonntag, 19. Februar, ein Benefizkonzert im Nürnberger Delfinarium initiiert. Das Musikerlebenis, das unter dem Titel "Ein Meer voller Klang" ab 18 Uhr stattfinden wird, wurde von Studierenden des Seminars für Musik- und Projektmanagement - kurz "Das Projekt" - geplant und umgesetzt. Für diese Veranstaltung wurden auch ein Werbefilm-Trailer und diverse weitere filmische Sequenzen benötigt, für deren Produktion vier Studentinnen der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule gewonnen werden konnten.

... mehr zu:
»Live-Performance


Trailer und Live-Performance mit Emotionen

Daniela Reuß, Karin Stöhr und Christine Alt - die mit "Where is my Space?" schon den zweiten Platz beim WDR-Film-Festival "kurzundschön 2005" errungen hatten (siehe auch Ohm-Pressemitteilung 94/2005) - machten sich zusammen mit Kommilitonin Jeanette Heller im Wintersemester ans Werk und schufen von Oktober bis Januar die filmische Umsetzung für das Konzertprojekt. Alle Vier studieren an der FH Nürnberg bei Prof. Jürgen Schopper das Fach "Film und Animation". Für das Projekt schufen sie einen 40-sekündigen Werbetrailer, der auf das Benefizkonzert aufmerksam machen soll. Aktuell ist der Spot noch bis 19. Februar in allen Kinosälen des Nürnberger Cinecitta im Vorprogramm zu sehen. Aber auch auf den Webseiten www.hfm-das-projekt.de, www.froggyphotos.de und www.chrisalt.de kann man den Film anschauen.

"Das Ganze ist sehr grafisch geworden und auf Emotionalität ausgelegt", erzählen Daniela Reuß und Karin Stöhr stellvertretend für das Quartett. Für die Produktion haben sie nahezu alle Szenen Frame für Frame per Hand gezeichnet und kreierten auf diese Weise die animierten Wasser- und Musikerwelten. "Nur das Musiker-Ensemble wurde real eingespielt", so die beiden angehenden Diplom-Designerinnen weiter. Dabei war es Voraussetzung, dass das gesamte Film-Material im 16:9-Kino-Format für digitale Projektion angeliefert werden musste, was von den Ohm-Designerinnen auch umgesetzt wurde.

Überzeugend - nicht nur im Wasser

Zusätzlich haben die Studentinnen aus dem Material auch einige so genannte Loops geschaffen, die beim Konzert als Live-Performance von VJ Stefan Windischmann an die Wände des Delfinariums projeziert werden. Im Konzert sind also nicht nur Klassik- und Jazz-Musiker zu sehen, auch Robben und Delfine werden ihre Kunststücke zeigen - alles umrahmt von der filmischen Umsetzung der Ohm-Designerinnen.

Der Werbespot zeigt damit einen Vorgeschmack auf das, was Besucher am 19. Februar im Delfinarium erwartet. Nicht nur die Musik wird die Gäste begeistern, auch für das Auge ist jede Menge geboten. Kein Wunder also, dass die Auftraggeber der Musikhochschule Augusburg-Nürnberg sich äußerst zufrieden und begeistert von der Arbeit von Daniela Reuß, Karin Stöhr, Chris Alt und Jeanette Heller zeigten. Die Vier wollen die hohe Qualität ihrer Arbeit auch wieder bei einigen Wettbewerben unter Beweis stellen. "Wir haben den Trailer bereits eingereicht, mal sehen was daraus wird", berichtet Daniela Reuß. Nicht ganz chancenlos, schließlich war der Erfolg bei "kurzundschön" im Herbst kein Zufallsprodukt?

Mehr über das Konzert und das Projekt findet sich auf der eigens geschaffenen Website www.hfm-das-projekt.de. Hier gibt es auch Infos über Programm, Tickets und Eintrittspreise.

Marc Briele | idw
Weitere Informationen:
http://www.froggyphotos.de
http://www.hfm-das-projekt.de
http://www.chrisalt.de

Weitere Berichte zu: Live-Performance

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtual Reality soll wissenschaftliche Zusammenarbeit unterstützen
05.12.2018 | Hochschule Albstadt-Sigmaringen

nachricht CATS: LOEWE-Forschungsprojekt zu Chatbot-Systemen im Personalrecruiting startet
29.11.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics