Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperation im Bereich Online-Marketing

30.01.2006


United Internet Media startet Hochschulpartnerschaft mit Marketing-Lehrstuhl der Universität Mannheim



United Internet Media (UIM), führender Media-Vermarkter im deutschen Online-Markt und Online-Media-Vermarkter der konzerneigenen Portale WEB.DE, GMX und 1&1 der United Internet AG, weitet seine Public-Private-Kooperationen aus. Die Vermarktungsorganisation ist jetzt eine Hochschulpartnerschaft mit dem Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing II von Professor Dr. Hans H. Bauer an der Universität Mannheim eingegangen, zu dessen Forschungsschwerpunkten insbesondere Online-Marketing und E-Commerce sowie M-Business und Marken- und Werbemanagement zählen. Der Lehrstuhl hat bereits Expertise in der Zusammenarbeit mit der Portalwelt: Vor seiner Partnerschaft mit United Internet Media unterhielt er eine Kooperation mit AOL.



Ziel der Public-Private-Initiative ist es laut UIM, den Meinungsaustausch und Wissenstransfer zwischen Lehreinrichtung und Medienindustrie zu intensivieren, Impulse für die zukunftsgerichtete Bildung des akademischen Nachwuchses zu setzen und den Medienstandort Deutschland durch eine engere Verzahnung von Forschung und Lehre mit der unternehmerischen Praxis nachhaltig zu stärken. "Als einer der führenden deutschen Lehrstühle im Bereich Internetmarketing ist für uns die Kooperation mit dem größten Media-Vermarkter im deutschen Online-Markt in zweierlei Hinsicht interessant: Erstens findet durch die Kooperation mit einem äußerst innovativen Unternehmen ein gegenseitiger Austausch statt und führt so zu praxisrelevanten hochwertigen Forschungsergebnissen. Zudem können wir mit UIM unseren Studenten einen interessanten Projektpartner für ein praxisnahes Studium bieten", erläutert Professor Dr. Hans H. Bauer, Inhaber des Lehrstuhls undwissenschaftlicher Direktor des Institutes für MarktorientierteUnternehmensführung (IMU) der Universität Mannheim, den Kooperationsansatz.

Zu den Schwerpunkten der Kooperation zählen, neben der Etablierung des Forschungsschwerpunktes Marketing für Internetdienstleistungen, gemeinsame Publikationsprojekte zu medien- undmarketingrelevanten Themenstellungen, Gastvorträge und Praxisprogramme für Hochschulabsolventen und Trainees. "Ein umfassender und fundierter Austausch zwischen Forschung und Industrie ist nicht nur für die nachhaltige Weiterentwicklung des Online-Markets von großer Bedeutung. Auch und gerade im Hinblick auf die künftige Entscheidergeneration in Medien und Marketing ist eine solche Kooperation ein wichtiger Schritt, um Verständnis und Kompetenz für das Internet und sein Leistungspotenzial zu schaffen und es im Mindset der Medien-und Marketingmanager von morgen zu etablieren. Ich freue mich sehr, dass wir mit Professor Bauer und seinem Lehrstuhl einen der für Online profiliertesten Partner hierfür gewinnen konnten", so Matthias Ehrlich, Sprecher United Internet Media.

Die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim gilt mit 25 Professoren, über 130 wissenschaftlichen Mitarbeitern und rund 4.000 Studierenden nicht nur als eine der größten, sondern auch als beste deutsche Institution für die akademische Managementausbildung in Deutschland. Als erste und noch immer einzige deutsche Business School ist die Mannheimer BWL-Fakultät bei AACSB International und EQUIS/efmd, den beiden weltweit bedeutendsten Vereinigungen wissenschaftlicher Bildungseinrichtungen, akkreditiert. Diese Gütesiegel garantieren nicht nur Forschung und Lehre auf internationalem Spitzenniveau, sondern verpflichten die akkreditierten Institutionen auch zu einem umfassenden und kontinuierlichen Qualitätsmanagement. Neben der hohen Qualität von Forschung und Lehre gelten die internationale Ausrichtung, die ausgeprägte Praxisorientierung und die exzellenten Arbeitsbedingungen für Wissenschaftler und Studierende als Erfolgsfaktoren der Mannheimer BWL-Fakultät.

Der Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (ABWL) und Marketing II wurde im Jahre 1971 gegründet und wird seit 1993 von Prof. Dr. Hans H. Bauer geführt. Zu den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls zählen insbesondere Online-Marketing und E-Commerce, M-Business sowie und Marken- und Werbemanagement und Kaufentscheidungstheorie.

Über United Internet Media (UIM):

United Internet Media, der Media-Vermarkter der konzerneigenen Portale von United Internet, WEB.DE, GMX und 1&1, ist einer der führenden Vermarkter von Online-Media im deutschen und europäischen Medienmarkt. Mit über 4,5 Milliarden Ad Impressions im Monat (Quelle: United Internet Media) und einer Reichweite von über 50 Prozent aller Deutschen im Internet (Quelle: AGOF internet facts 2005-II) sowie rund 100 Millionen Onlinern in Europa (Quelle: Berechnung durch United Internet Media Research) setzt United Internet Media nicht nur im deutschsprachigen, sondern auch im europäischen Internet Maßstäbe quantitativ wie qualitativ. United Internet Media bietet Werbekunden mit "1-stop-media-shopping", d.h. mit nur einer einzigen Buchung und aus einer Hand, den schnellen und komfortablen Zugang zu den relevanten Online-Werbeplattformen in Deutschland sowie über das Netzwerk AD Europe in Europa und weltweit. Rund 75 Media- und Advertisingexperten aus allen Mediengattungen betreuen deutsche und internationale Werbekunden in den Segmenten Media- und Kreativagenturen sowie aus der werbetreibenden Industrie (Direktkunden).

Ralf Bürkle | idw
Weitere Informationen:
http://united-internet-media.de
http://bauer.bwl.uni-mannheim.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht Kommunikationstechnologien auf dem Prüfstand
05.03.2019 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: An ultrafast glimpse of the photochemistry of the atmosphere

Researchers at Ludwig-Maximilians-Universitaet (LMU) in Munich have explored the initial consequences of the interaction of light with molecules on the surface of nanoscopic aerosols.

The nanocosmos is constantly in motion. All natural processes are ultimately determined by the interplay between radiation and matter. Light strikes particles...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

16.10.2019 | Messenachrichten

Es braucht mehr als einen globalen Eindruck, um einen Fisch zu bewegen

16.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics