Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UVM fördert 15 Projekte mit insgesamt 4,2 Millionen DM

18.12.2000


Im Rahmen der gemeinsamen Ausschreibung Neue Medien in derHochschullehre für die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen werden 15Projekte gefördert. Diese 5. Ausschreibung des KompetenznetzwerkesUniversitätsverbund MultiMedia NRW richtete sich erstmals auch an dieFachhochschulen des Landes. Für die Teilnahme an dieser Ausschreibungmussten sich Partner von mindestens zwei Hochschulen Nordrhein-Westfalensfür das gemeinsame Projekt zusammenfinden. Entscheidend für dieAuswahlentscheidung war die Qualität des vorgelegten Projektes.

Im Rahmen dieses Förderprogramms stehen 4,2 Millionen DM ab Januar 2001 für die folgenden 15 Projekte mit zweijähriger Laufzeit zur Verfügung:

TH Aachen: 

Tragwerkdetails-Online - Datenbank zur Unterstützung der Tragwerklehre und des Trag­werkentwurfs
Hauptansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Wilfried Führer Hypertexttutor. Eine webbasierte Lehr-Lern-Umgebung Hauptansprechpartnerin: Prof. Dr. Eva-Maria Jakobs

Universität Dormund:

Ein multimedialer Projektbegleiter für klimagerechte Architektur Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Helmut F.O. Müller Multimediale Lernumgebung für projektorientiertes Lernen der Methoden der Regelungs­technik

... mehr zu:
»Kompetenznetzwerk »UVM

Hauptansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Sebastian Engell

 Deutsche Sporthochschule Köln:

Multimediales Modul-System für Lerninhalte in der Sportwissenschaft Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Mester  

Universität GH Paderborn:

Kontextuelle Informatik. Hypermediale Module für die interdisziplinäre Ausbildung Hauptansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Keil-Slawik
Click Clique: Kooperative Gestaltung digitaler Medien
Hauptansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Reinhard Keil-Slawik

MILES

Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Manfred Pienemann 

Fachhochschule Aachen:

Multimediales Lehr- und Lernsystem zur Numerischen Mathematik und Statistik Hauptansprechpartnerin: Prof. Dr. rer.nat. Gisela Engeln-Müllges

      Fachhochschule Bielefeld:

Interaktives Lexikon des Wirtschaftsrechts


Hauptansprechpartnerin: Prof. Dr. jur. Brunhilde Steckler

 Fachhochschule Bochum:

Entwicklung eines multimedialen Lehr- und Lernprogramms "Grundlagen der Darstellenden Geometrie" für Studierende des Bauingenieurwesens und der Architektur Hauptansprechpartnerin: Prof. Dr.-Ing. Gudrun Breitzke

 Märkische Fachhochschule Iserlohn:

Mathematik multimedial - Lernmodule Optimale Lösungen 
Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Werner Poguntke

 Fachhochschule Köln:

Telematisch gestütztes Selbststudienmodul - Handlungskompetenz in der Fremdsprache Englisch für Studierende an Fachhochschulen
Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Horst Stenzel

 Fachhochschule Münster: 

Multimediales Daten-Netzwerk zwischen Fachhochschulen: Steigerung der Ausbildungs­qualität durch effektivere Nutzung experimenteller Ausstattungen am Beispiel der Lasertechnik
Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Dickmann

 Fachhochschule Niederrhein:

Multimediale Textile Statistik
Hauptansprechpartner: Prof. Dr. Rudolf L. Voller

 Eine Beschreibung der geförderten Projekte wird in Kürze auf den UVM.NRW-Server des Kompetenznetzwerkes Universitätsverbund MultiMedia eingestellt. 

 Zur Zeit laufen parallel zwei weitere Ausschreibungen, Wirksamkeitsforschung Neue Medien in der Hochschullehre und Hochschulen in multimedialen Netzwerken Neue Medien in Schulen und Hochschulen, über das Kompetenznetzwerk Universitätsverbund MultiMedia NRW als Projektträger.

 Nähere Informationen können auf dem Server des Kompetenznetzwerkes Universitäts­verbund MultiMedia unter http://www.uvm.nrw.de eingesehen werden.

Pressemitteilung |

Weitere Berichte zu: Kompetenznetzwerk UVM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Erstes Kreuzfahrtschiff mit Fraunhofer 3D-Sound
05.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Kleines Gehäuse, großer Klang, klare Sprache
31.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmals gemessen: Wie lange dauert ein Quantensprung?

Mit Hilfe ausgeklügelter Experimente und Berechnungen der TU Wien ist es erstmals gelungen, die Dauer des berühmten photoelektrischen Effekts zu messen.

Es war eines der entscheidenden Experimente für die Quantenphysik: Wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt, werden Elektronen aus der Oberfläche...

Im Focus: Scientists present new observations to understand the phase transition in quantum chromodynamics

The building blocks of matter in our universe were formed in the first 10 microseconds of its existence, according to the currently accepted scientific picture. After the Big Bang about 13.7 billion years ago, matter consisted mainly of quarks and gluons, two types of elementary particles whose interactions are governed by quantum chromodynamics (QCD), the theory of strong interaction. In the early universe, these particles moved (nearly) freely in a quark-gluon plasma.

This is a joint press release of University Muenster and Heidelberg as well as the GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Then, in a phase transition, they combined and formed hadrons, among them the building blocks of atomic nuclei, protons and neutrons. In the current issue of...

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungen

Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen

20.09.2018 | Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bei Depressionen ist Hirnregion zur Stresskontrolle vergrößert

20.09.2018 | Biowissenschaften Chemie

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Was Einstein noch nicht wusste

20.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics