Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fußball-WM 2006 - ein Kick für die Medienbranche?

22.12.2005


Die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland wird das Medienereignis im Jahr 2006. Medien-, Telekommunikations- und Werbebranche haben sich in Position gebracht und bereiten sich im Rekordtempo auf den Anpfiff vor. Technische Innovationen wie beispielsweise HDTV und DVB-H sollen das Fußballereignis noch schärfer machen und für eine umfassende Verfügbarkeit der Bilder von Ballack, Kahn & Co. sorgen. Auch die traditionellen Medien wie Zeitungen und Zeitschriften wollen sich am Spiel beteiligen und führen spezielle Fußball-Formate wieder ein. Nicht zuletzt die Werbetreibenden nutzen die Chance, die ihnen ein mediales Großereignis bietet. Doch reichen große Events aus, um einen Umschwung in der angeschlagenen Branche herbeizuführen? Darüber werden Branchenexperten am Freitag, 20. Januar 2006, im Rahmen des 6. Medienforums von 9 bis 18.15 Uhr an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt berichten und miteinander diskutieren.



Die Reihe wird veranstaltet vom Lehrstuhl für Organisation und Personal (Prof. Dr. Max Ringlstetter) und will Studierenden und interessierten Praktikern die Möglichkeit geben, über aktuelle Themen der Medienindustrie zu diskutieren.



Welchen Stellenwert der Fußballsport für die mediale Verwertung hat, welche Unternehmen tatsächlich von großen Ereignissen profitieren und welche unternehmerischen Chancen und Risiken zu beachten sind, darüber sprechen ab 16.15 Uhr Dr. Georg Kofler (Vorstandsvorsitzender von Premiere), Thomas Deissenberger (Geschäftsführer Deutsches Sportfernsehen DSF), Klaus Lutz (Geschäftsführer Süddeutsche Zeitung), Meinolf Spring (Sportbeauftragter der Bayer AG) und Dr. Andrej Vizjak (Vice President AT Kearney) im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Zuvor werden sich ab 9.15 Uhr verschiedene Referenten mit Einzelaspekten des Oberthemas befassen: Jan van der Oort (Principal bei AT Kearney) spricht zum Thema "The new sports consumer". Zum Titel "Bälle, Tore und Finanzen: Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven im Profifußball" referiert Gerhard Müller (Ernst&Young, TCE Leader Central Europe). Marc Sasserath, Gründer der Markenberatung Publicis Sasserath Brand Consulting, befasst sich in einem Vortrag mit dem Thema "Fußball ist unser Leben". "FIFA Worldcup 2006: Die ultimative Herausforderung aus der Sicht eines Official Worldcup Sponsors" lautet der Titel eines Beitrag von Matthias Immel (Vice President Consumer Marketing), der bei T-Mobile International zuständig ist für das Marketingprogramm zur Fußball-WM. Wolfgang Schlünzen (Monheimer Institut) schließlich befasst sich mit der "Psychologischen Bedeutung der WM 2006 in Deutschland".

Das Medienforum findet im Hörsaal 201 (Neubau) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (Auf der Schanz 49) statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro. Weitere Informationen zum Programm und den Referenten des Forums sowie zu Anmeldemöglichkeiten finden sich unter http://www.medienforum-ingolstadt.de.

Hinweis an Medienvertreter: Die Teilnahme für Medienvertreter, die über die Veranstaltung berichten möchten, ist kostenlos. Die Organisatoren bitten um eine kurze Teilnahmebestätigung an susanne.knittel@ku-eichstaett.de.

Constantin Schulte Strathaus | idw
Weitere Informationen:
http://www.medienforum-ingolstadt.de
http://www.ku-eichstaett.de

Weitere Berichte zu: Fußball-WM Wirtschaftswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Immer mehr Fernseh-Zuschauer nutzen einen Second Screen
17.10.2018 | Universität Regensburg

nachricht Ausgefeilte Videotechnologie lenkt von Werbung ab
16.10.2018 | Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics