Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Faszination Internet ist ungebrochen: Schon 20,4 Millionen Bundesbürger sind online

08.10.2001


stern MarkenProfile 9: Ein Ende des Internet-Booms ist nicht in Sicht / Gute Perspektiven für E-Commerce


Trotz Abwärtstrend bei den Börsenkursen von Computerfirmen und Internet-Dienstleistern ist die Faszination für das Internet in Deutschland ungebrochen: 20,4 Millionen Bundesbürger ab 14 Jahren nutzen das Internet oder Online-Dienste. Damit hat sich die Zahl der Online-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt: Im letzten Jahr waren es erst rund 10,1 Millionen Onliner. Die Zahl derjenigen, die das weltweite Datennetz in privaten Haushalten nutzen, hat sich sogar von damals 6,2 auf heute 14,4 Millionen Personen erhöht. 4,6 Millionen nutzen die digitalen Datennetze täglich oder fast täglich, weitere sechs Millionen gehen mindestens zwei bis dreimal wöchentlich online. Dies sind ausgewählte Repräsentativ-Ergebnisse der neuen Markt-Media-Studie MarkenProfile 9 der Zeitschrift stern, die heute in Hamburg vorgestellt wurde.

Die meisten Onliner nutzen die digitalen Datennetze zum Schreiben von E-Mails (13,7 Millionen), zur Informationssuche (8,1 Millionen) oder zum Nachlesen von Veranstaltungshinweisen (7,4 Millionen). Rund fünf Millionen knüpfen über Chatforen Kontakte, 4,9 Millionen User laden sich Musik aus dem Web herunter.


Bei den Providern liegt T-Online mit 9,8 Millionen Nutzern eindeutig an erster Stelle, gefolgt von AOL mit 7,4 Millionen. Die Studie stern MarkenProfile 9 belegt außerdem, dass der Zustrom von Nutzern in nächster Zeit nicht nachlassen wird: Immerhin 12,5 Millionen Bundesbürger planen, sich einen Online- oder Internet-anschluss zuzulegen.

Die Perspektiven für den E-Commerce sind laut der stern-Studie positiver, als es die Stimmung bei vielen Dotcoms vermuten lässt: 9,7 Millionen Bundesbürger haben schon einmal über das digitale Netz eingekauft, 94 Prozent gaben an, es wieder tun zu wollen. Vorsichtig bleiben die Internet-Einkäufer beim Bezahlen im Internet: Obwohl die Zahlung per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren am bequemsten ist, finden dies weniger als 20 Prozent der Käufer akzeptabel. Zwei Dritteln scheint der Kauf per Rechnung am sichersten, der jedoch nicht von allen E-Shops angeboten wird. WAP-Dienste nutzt bisher zwar nur jeder zehnte Online-Shopper, aber jeder zweite kann sich vorstellen, Banktransaktionen, Auktionen und elektronische Bestellungen zukünftig über das Handy abzuwickeln.

Der Berichtsband stern MarkenProfile 9 kann per E-Mail unter anzeigen@stern.de oder per Fax bei Anne Cordes unter 040/3703-5726 kostenlos angefordert werden.


Für Rückfragen:
Isabelle Haesler
stern Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040/3703-3706, Fax: -5741
E-Mail: haesler.isabelle@stern.de

Isabelle Haesler | ots
Weitere Informationen:
http://www.stern.de/presse
http://www.presseportal.de

Weitere Berichte zu: Bundesbürger Datennetz Faszination MarkenProfil ONLINER

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtual Reality soll wissenschaftliche Zusammenarbeit unterstützen
05.12.2018 | Hochschule Albstadt-Sigmaringen

nachricht CATS: LOEWE-Forschungsprojekt zu Chatbot-Systemen im Personalrecruiting startet
29.11.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

Heidelberger Forscher untersuchen einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde

Für einen der wichtigsten Wachstumsprozesse auf der Erde – die Holzbildung – sind sogenannte zweigesichtige Stammzellen verantwortlich: Sie bilden nicht nur...

Im Focus: Bifacial Stem Cells Produce Wood and Bast

Heidelberg researchers study one of the most important growth processes on Earth

So-called bifacial stem cells are responsible for one of the most critical growth processes on Earth – the formation of wood.

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zweigesichtige Stammzellen produzieren Holz und Bast

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Wie tickt die rote Königin?

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Digitaler Denker: Argument-Suchmaschine hilft bei der Meinungsbildung

22.01.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics