Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Phase der Aktion "Alle ins Netz!" erfolgreich abgeschlossen

27.09.2001


50.000 Gratis-Personal Computer mit Internet-Zugang sind in den vergangenen Monaten im Rahmen der Aktion "Alle ins Netz!" an Bertelsmann- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Welt ausgeliefert worden. Mit der vom Bertelsmann-Vorstand initiierten Aktion sollen die Beschäftigen des Medienunternehmens dazu ermuntert werden, die Vielfalt der neuen Medien auch privat für sich und ihre Familien zu entdecken. In der ersten Phase waren die PC-Komplett-Pakete an Bertelsmann-Mitarbeiter in den USA und Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Schweiz, Belgien, Spanien und Portugal ausgeliefert worden. In der zweiten Phase der Initiative "Alle ins Netz!" folgen in diesen Wochen unter anderem Hongkong, Malaysia, Griechenland, Neuseeland und Polen. Insgesamt umfasst die Aktion 58 Länder, in denen Bertelsmann geschäftlich aktiv ist. Das Medienhaus ist damit das erste Unternehmen, das eine solche Aktion weltweit umsetzt.

Detlef Hunsdiek, Personalchef der Bertelsmann AG, zog zur Wirtschaftspressekonferenz des Unternehmens am Donnerstag in Berlin eine positive Zwischenbilanz: "Die bisherige Resonanz auf "Alle ins Netz!" ist überwältigend. Mehr als 80 Prozent der teilnahmeberechtigten Mitarbeiter haben den Gratis-PC auch tatsächlich bestellt und können jetzt erkunden, welche Möglichkeiten der Kommunikation, des Wissenszugangs und vor allem, wie viel Spaß ihnen das Internet zu bieten hat. Es wird gesurft, gemailt und gechattet wie verrückt, die Mitarbeiter lernen die neuen Technologien und das Internet zu nutzen und nicht zuletzt die partnerschaftliche Unternehmenskultur von Bertelsmann zu schätzen."

Die PC-Pakete enthalten einen komplett ausgestatteten PC der Firma Compaq mit Software, Drucker, Modem, Grafik- und Soundkarte sowie Lautsprechern. Gegen Zuzahlung können die Mitarbeiter auch einen aufgerüsteten PC für besonders anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen oder einen Laptop ordern. Software und der Internetzugang sind bereits vorinstalliert. Als Startseite für Ausflüge in das World Wide Web wurde das Internetportal "planet B" entwickelt, das in fünf Sprachen auf derzeit elf spezifisch aufbereiteten Länderseiten Nachrichten aus der Medienwelt, nutzwertorientierte Freizeittipps und Unterhaltung bietet. Außerdem liefert "planet B" interaktive Computer- und Internetkurse, eine eigene E-Mail-Adresse, genügend Speicherplatz für eine eigene Homepage und nützliche Links. Eine erste große Bewährungsprobe bestand das Portal nach den Terroranschlägen in New York und Washington, als Bertelsmann-Mitarbeiter weltweit Mails an ein eigens eingerichtetes "planet B"-Forum schickten, um ihren rund 18.000 Kollegen in den USA Solidarität zu bekunden. Zahlreiche US-Kollegen meldeten sich zurück und berichteten von ihren Erlebnissen.

Bertelsmann wendet für die PC-Aktion insgesamt knapp 90 Millionen Euro auf. Vorstandschef Thomas Middelhoff erreichten seit Beginn der Auslieferungen zahlreiche begeisterte Zuschriften aus aller Welt. Vielfach organisierten Belegschaften liebevolle Dankeschön-Aktionen und -Präsente, wie etwa eine Schokoladen- und Marzipan-Torte in PC-Form, Gruppenfotos oder eine mit Hunderten Unterschriften versehene Fahne.

In Deutschland war "Alle ins Netz!" Ende März angelaufen. Insgesamt erhielten inzwischen rund 21.500 von knapp 25.000 teilnahmeberechtigten Mitarbeitern ihr PC-Paket oder ihren Laptop. Der Start war ursprünglich bereits im Vorjahr geplant gewesen, hatte sich aber aus steuerlichen Gründen verzögert. Nach intensiven Gesprächen von Bertelsmann in den zuständigen Ministerien sowie im Kanzleramt wurde es Unternehmen durch eine Änderung der Steuergesetzgebung erleichtert, ihre Mitarbeiter mit derartigen Initiativen fit für das Internet und die vernetzte Zukunft zu machen.

Oliver Herrgesell | ots
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann.de
http://www.planet-b.net

Weitere Berichte zu: Laptop PC-Paket

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht Kommunikationstechnologien auf dem Prüfstand
05.03.2019 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielfältiger einsetzbare Materialien

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Regulation des Wurzelwachstums aus der Ferne

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

19.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics