Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VerbraucherAnalyse 2001: Markentreue hat in fast allen Produktsegmenten abgenommen

05.09.2001


Erstmals wurde für die VerbraucherAnalyse (VA) 2001 die Wechselbereitschaft der Kunden der ehemaligen Strom-Monopolisten zu neuen Anbietern abgefragt. Seit der Aufhebung des Strom-Monopols gibt es unter den deutschen Verbrauchern ein großes Potenzial an wechselbereiten Kunden, die von den neuen Anbietern bislang noch nicht erschlossen wurden. Von 34,7 Millionen Haushalten haben erst 1,27 Millionen den Stromanbieter gewechselt. Dies ist ein Ergebnis der VA 2001, die heute in Hamburg im Auftrag der Trägerverlage Axel Springer Verlag AG und Bauer Verlagsgruppe vorgestellt wurde. Ergebnis der Untersuchung: Die Zielgruppe der Anbieter-Wechsler zeichnet sich durch ein hohes Haushaltseinkommen, eine überdurchschnittliche Schulbildung und qualifizierte Berufe aus. Für diese Verbraucher-Gruppe ist der finanzielle Vorteil eines Anbieter-Wechsels zwar wichtig, aber nicht das entscheidende Kriterium. Die Anbieter-Wechsler fühlen sich als Vorreiter eines neuen Trends: Sie suchen nicht in erster Linie den finanziellen Vorteil, sondern haben Spaß daran, in einem komplexen Markt verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen und sich das für sie passende herauszusuchen. Bei den typischen Anbieter-Wechslern handelt sich vor allem um Paare mit Kindern.

Wilfried Wenzel, Leiter Marktforschung Axel Springer Verlag: "Wegen der noch mangelhaften Zielgruppen-Ansprache hält sich der Erfolg der neuen Anbieter noch in Grenzen. Es gibt allerdings noch ein großes Potenzial an wechselbereiten Verbrauchern, die mit spezifischen Angeboten erschlossen werden können. Die VA 2001 liefert ein detailliertes Bild der Zielgruppe der Anbieter-Wechsler."

Die VA 2001 liefert außerdem eine umfassende Analyse der Markentreue in unterschiedlichen Produktsegmenten. Die Markentreue hat in fast allen betrachteten Märkten seit 1993 abgenommen. Sehr hohe Loyalitäten zeigen sich z. B. bei Maschinen-Geschirrspülmitteln (89 Prozent). Am unteren Ende des Markentreue-Barometers rangieren Joghurt (53 Prozent) und Bier (44 Prozent). Bei Cola-Getränken zeigt sich: Coca-Cola-Trinker sind ihrer Marke besonders treu. 52 Prozent trinken ausschließlich ihre Coke. Dies entspricht einem Markentreue-Wert von über 82 Prozent. Bei Pepsi-Trinkern beispielsweise beträgt dieser nur 61 Prozent.

Nicole Plettner, Stellvertretende Leiterin der Abteilung Research & Media Marketing der Bauer Media KG: "Die VA 2001 liefert Marketing-Experten mit ihrer Untersuchung zur Loyality umfassende Möglichkeiten, die Entwicklung der Markentreue zu analysieren. Es empfiehlt sich für Marketing-Strategien, die auf Markenbindung setzen, diese Analysen in den eigenen Produktfeldern durchzuführen."

Die VerbraucherAnalyse ist Europas größte Markt-Media-Studie und wurde 1982 von den Trägerverlagen Axel Springer Verlag und Bauer Verlagsgruppe ins Leben gerufen. Mit 30 673 Fällen ist die Untersuchung Deutschlands fallzahlstärkste Studie.

Laut Infratest 8/2000 benutzen 64 Prozent der Mediaplaner die VerbraucherAnalyse bei mehr als der Hälfte ihrer Print-Planungsfälle.

Die VA 2001 bietet im Medienbereich Leistungsdaten zu rund 160 Printmedien, 11 TV-Sendern und 150 Radiosendern. Abgefragt wurden darüber hinaus im quantitativen Bereich Konsum- bzw. Verwendungsdaten zu 1850 Marken und 664 Produktbereichen. Die abgefragten Merkmale in den Rubriken Internet, Telekommunikation und Geldanlage wurden für die VA 2001 erheblich erweitert. Im Bereich Printmedien wurden 13 Zeitschriften zusätzlich ausgewertet.

Der Codeplan zur VA 2001 kann unter folgender Adresse bestellt werden:

Telefon: (0 40) 30 19-82 20 Faxnummer:(0 40) 30 19-1 40 14 52 E-Mail: dataservice@convidis.com

Meike Tachlinski | ots
Weitere Informationen:
http://www.mediapilot.de
http://www.bauermedia.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics