Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jenseits von gut und böse

22.08.2001


Forschergruppe der TU Chemnitz untersucht die Internetnutzung im Alltag

Für viele Deutsche gehört der Computer mit Internetanbindung zum Alltag wie der Fernseher oder die Kaffeemaschine. In der Medienwissenschaft aber ist man sich uneins: Überwiegen die schier unglaublichen Möglichkeiten einer globalen Online-Kommunikation? Oder versinken wir bald in den Abgründen einer totalen Mediendiktatur? Mit dem Buch "Neue Medien im Alltag: Die Vielfalt individueller Nutzungsweisen" tritt eine Chemnitzer Forschergruppe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) den Beweis an, dass die Wahrheit einmal mehr in der Mitte liegt. In zehn kurzen Aufsätzen wird die Bedeutung des Internets tatsächlich auf den Boden der Tatsachen gestellt: Information, Unterhaltung, Lernen, Arbeiten und Sozialkontakt sind die fünf Lebensbereiche, aus denen sich die virtuelle Kommunikation nicht mehr wegdenken lässt.

Unter verschiedenen Blickwinkeln wird diese Hauptaussage anhand alltäglicher Nutzungsweisen beschrieben. So gewährt das Buch interessante Einsichten in die virtuelle Welt der Computerspiele und fiktiven Texte, verrät Tricks zur Gestaltung informativer Hypertexte und erörtert die sozialen und organisatorischen Besonderheiten eines Telearbeitsplatzes. Selbst darüber, wie Computer Englisch lernen, gibt ein Aufsatz Auskunft.

Die Auswahl der Autoren, die in der Chemnitzer Forschergruppe "Neue Medien im Alltag" mitwirkten, ist Garant für die Praxisnähe des Buches: Soziologen aller Fachrichtungen, Kommunikationswissenschaftler, Informatiker, Sprachwissenschaftler der Germanistik und Amerikanistik und selbst Musikpädagogen haben gemeinsam einen vielschichtigen und interdisziplinären Ansatz vorgelegt, der mit überholten Denkweisen aufräumt: "Noch immer trifft man in der öffentlichen Diskussion um neue Medien auf technikfixiertes Denken", schreiben die Herausgeber, der Chemnitzer Soziologieprofessor Klaus Boehnke und die Ilmenauer Kommunikationswissenschaftlerin Nicola Döring im Vorwort des Buches. "Wenn wir Katastrophen- oder Heilserwartungen der Technik zuschieben, verleugnen wir jedoch die Verantwortung von Einzelnen, Gruppen und Organisationen, mit den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien in sozialverträglicher und konstruktiver Weise umzugehen."

So unterschiedlich die Blickwinkel auf das Thema, so einheitlich fällt das Resümee aus: Internet-Nutzer sind, wie auch dessen Verweigerer, ein bunt gemischter Haufen mit ganz individuellen Bedürfnissen, Motiven und Ängsten. Das WorldWideWeb ist informativ und verwirrend zugleich, es unterhält und isoliert jenseits von gut und böse.

Klaus Boehnke, Nicola Döring (Hrsg.): Neue Medien im Alltag: Die Vielfalt individueller Nutzungsweisen. DFG-Forschergruppe "Neue Medien im Alltag" - Band 2, 2001. Pabst Science Publishers: Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb.

Alexander Friebel | Aktuelle Pressemitteilungen
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/phil/NeueMedien/.
http://www.tu-chemnitz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtual Reality soll wissenschaftliche Zusammenarbeit unterstützen
05.12.2018 | Hochschule Albstadt-Sigmaringen

nachricht CATS: LOEWE-Forschungsprojekt zu Chatbot-Systemen im Personalrecruiting startet
29.11.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics