Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GSM-System für Flugzeuge

13.06.2005


Ericsson launcht "flugfähige" Mobilfunk-Basisstation



Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat ein neu entwickeltes GSM-System für Flugzeuge präsentiert. Die Mobilfunk-Basisstation RBS 2708 soll es Passagieren ermöglichen, ihre Mobiltelefone auch während des Fluges an Bord von Verkehrsmaschinen zu benützen.



Die RSB 2708 ist laut Ericsson eine ganz normale Zelle im Netzwerk. Sie kann genauso betrieben werden, wie alle anderen Mobilfunk-Basisstationen. Das System entspricht vom Gehäuse dem Bordelektronikstandard Avionics ARINC 600 ist mit der elektromagnetischen Abschirmung Electromagnetic Screening Device (EMSD) ausgestattet und ermöglicht bis zu 60 gleichzeitige Gespräche. Alternativ kann es auch für den Dual-Band-Einsatz angewendet werden. Laut Ericsson gibt es weder eine Beeinträchtigung des Bordfunkverkehrs noch des terrestrischen Mobilfunkverkehrs.

Die normale Bordmannschaft kann dieses "GSM on Aircraft"-System mit einem Minimum an zusätzlicher Arbeitsbelastung bedienen und somit den Passagieren nach Erreichen der Reiseflughöhe Anrufe und die Entgegennahme von Anrufen ermöglichen. Laut Ericsson sollen nur wenige Maßnahmen notwendig sein, damit Fluglinien ihre Passagiere die zusätzliche Dienstleistung anbieten können. "GTS ist der weltweit größte, in jedem Land genützte Mobilfunkstandard. Die Anwender wollen immer und überall erreichbar sein. Darum ermöglicht Ericsson jetzt auch die Verfügbarkeit der Mobilfunktelefonie in Flugzeugen und Schiffen", kommentiert Ericsson-Vice-President Ulf Ewladsson.

Wilhelm Bauer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ericsson.com

Weitere Berichte zu: Anruf GSM-System Mobilfunk-Basisstation Passagier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn

16.08.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics