Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweites Satellitenfernsehen auf dem Vormarsch

20.07.2004


Mobilität und Fernsehen werden allgemein als nicht kompatibel betrachtet. Bis vor kurzem war die Leistung von Empfangsantennen und -geräten nicht angemessen genug und die schlechte audiovisuelle Qualität stand einer weiten Verbreitung im Weg. Ein neues Antennensystem soll jetzt Abhilfe schaffen.


Für Personen, die kurzzeitig oder im Rahmen eines bestimmten Jobs unterwegs sind, war Live-Fernsehen aufgrund der schlechten Empfangsqualität bisher nicht oder nur eingeschränkt möglich. Eine von einer spanischen Interessengruppe entwickelte Antenne bietet jetzt eine funktionsfähige Lösung über Satellitenempfang.

Fernsehen hat sich zu einem bedeutenden Konsumgut und einem wichtigen Bildungs- und Unterhaltungsfaktor entwickelt. Die Bereitstellung solcher Dienste in traditionell schwer zugänglichen Bereichen erhöht sowohl den Wettbewerb als auch die Lebensqualität.


Der entwickelte DVB-S-Receiver ist eine Antenne für die schnelle Nachverfolgung, die die von GEO-Satelliten gesendeten Signale unabhängig von ihrer aktuellen Positionierung verfolgen kann. Das System wurde im Rahmen des von der Europäischen Kommission finanzierten MOBILITY-Projekts entwickelt und vereint in Wirklichkeit drei verwandte Entwicklungen: eine planare Phasensteuerung der Antenne, ein Untersystem für die mechanische Ausrichtung und schließlich die Steuergeräte.

Die Antenne mit planarer Phasensteuerung umfasst 32 aktive Unterantennen, von denen jede einzelne durch einen elektronischen Phasenwechsler gesteuert wird. Dadurch erhält der Abtaststrahl der Antenne eine Kapazität auf einer Ebene. Die Bewegungen der Antenne werden durch das mechanische Ausrichtungssystem gesteuert. Dieses System nutzt zwei Motoren, um die Anpassungsbewegungen von Azimut und Polarisierung zu steuern. Das Steuersystem empfängt Befehle von den PAT-Systemen (Pointing, Acquisition und Tracking). Diese Signale werden dann in angemessener Weise verarbeitet, damit die Steuerungssignale für die Motoren erzeugt werden können.

Versuche mit Prototypen haben nicht nur für Live-Satellitenfernsehen, sondern auch für Multimedia-Übertragungen zu erfreulichen Ergebnissen geführt. Während die ersten Tests hauptsächlich in Meeresumgebungen durchgeführt wurden, kann das Produkt darüber hinaus für fast alle Arten von mobilen Diensten in Flugzeugen, Eisenbahnen und sogar Autos verwendet werden.

José A. Guerra Expósito | ctm
Weitere Informationen:
http://www.hispasat.es

Weitere Berichte zu: Antenne Phasensteuerung Satellitenfernsehen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Workshop zum Sensordatenmanagement im September

16.08.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics