Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WEB.DE erhält als erstes Internet-Unternehmen in Deutschland eine eigene Ortsnetzkennzahl - die 01212

07.05.2001


Die WEB.DE AG, Karlsruhe, hat als erstes Internet-Unternehmen in Deutschland von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) eine eigene Ortsnetzkennzahl erhalten. Mit Zuteilung der 01212 (null-zwölf-zwölf)
entsteht ein eigenes WEB.DE-Ortsnetz für die WEB.DE Anwender, vergleichbar mit einer Vorwahl wie 089 für München oder 040 für Hamburg. Die WEB.DE AG kann somit in Zukunft selbständig Rufnummern vergeben und innovative internetbasierte Telekommunikationsdienste anbieten.

Als erste Anwendung wird WEB.DE seinen 4,7 Millionen namentlich registrierten Anwendern des 20fach prämierten Unified-Messaging Dienstes WEB.DE FreeMail lebenslange Telefonnummern zuteilen. Weiterhin wird die neue Ortsnetzkennzahl 01212 dazu dienen, in Zukunft einzigartige internetbasierte Telekommunikations-Dienstleistungen anzubieten: Private Kommunikationsdienste für die namentlich registrierten Anwender von WEB.DE FreeMail und Unternehmens-Kommunikationsdienste über die WORKWAYS GmbH. Diese Verbindung von Kommunikation im Internet und dem Telefonnetz ist einmalig. Die Kunden von WEB.DE haben damit die einzigartige Möglichkeit internetbasierte Telekommunikationsdienste auf besonders einfache und anwenderfreundliche Weise zu nutzen.

Die Erweiterung um innovative Telekommunikationsdienstleistungen ist für die WEB.DE AG ein zukunftsweisender Schritt und stellt das Geschäftsmodell nachhaltig auf eine immer breitere Basis. Die WEB.DE AG erwirtschaftet schon heute Umsätze in den Bereichen Online-Werbung, e-Commerce und digitale Dienste, die zukünftig um margenstarke Einnahmen aus dem Bereich Telekommunikation ergänzt werden.

WEB.DE ist mit 4,7 Millionen Anwendern der führende Anbieter von Unified-Messaging Diensten in Deutschland. WEB.DE FreeMail wurde bereits von 20 Fachzeitschriften in Deutschland als führender eMail-Dienst ausgezeichnet und ist DIE Kommunikationsplattform in Deutschland.

Als hundertprozentige Tochter der WEB.DE AG bietet die WORKWAYS GmbH, Nürnberg, internetbasierte Unified-Communication Lösungen für Unternehmen an. Mit der 01212 wird WORKWAYS unter dem Namen WORKWAYS UC (Unified-Communication) jetzt eine ganzheitliche, internetbasierte Telekommunikationslösung anbieten können.

WEB.DE ist das schnellst wachsende Internet-Portal in Deutschland. Im März erreichte WEB.DE Platz Drei der reichweitenstärksten Internet-Portale vor Lycos.de, Aol.de und MSN.de und ist die Nummer 1 in punkto Verweildauer mit deutlichem Abstand vor T-online und Yahoo. WEB.DE wächst zur Zeit mit ca. 400.000 neuen namentlich registrierten Anwendern pro Monat und erreicht nahezu jeden dritten Internet-Anwender in Deutschland. Dieses Wachstum sollte sich jetzt auf den Bereich Internet-Telekommunikation erweitern.

Pressekontakt:
Kontakt:
WEB.DE AG,
Richard Berg, Investor Relations
tel. 0721-94 329 0,
fax. 0721-94 329 22,
E-Mail: investor.relations@webde-ag.de
http://webde-ag.de; http://aktie.web.de

ots |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht Kommunikationstechnologien auf dem Prüfstand
05.03.2019 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielfältiger einsetzbare Materialien

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Regulation des Wurzelwachstums aus der Ferne

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

19.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics