Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WEB.DE erhält als erstes Internet-Unternehmen in Deutschland eine eigene Ortsnetzkennzahl - die 01212

07.05.2001


Die WEB.DE AG, Karlsruhe, hat als erstes Internet-Unternehmen in Deutschland von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) eine eigene Ortsnetzkennzahl erhalten. Mit Zuteilung der 01212 (null-zwölf-zwölf)
entsteht ein eigenes WEB.DE-Ortsnetz für die WEB.DE Anwender, vergleichbar mit einer Vorwahl wie 089 für München oder 040 für Hamburg. Die WEB.DE AG kann somit in Zukunft selbständig Rufnummern vergeben und innovative internetbasierte Telekommunikationsdienste anbieten.

Als erste Anwendung wird WEB.DE seinen 4,7 Millionen namentlich registrierten Anwendern des 20fach prämierten Unified-Messaging Dienstes WEB.DE FreeMail lebenslange Telefonnummern zuteilen. Weiterhin wird die neue Ortsnetzkennzahl 01212 dazu dienen, in Zukunft einzigartige internetbasierte Telekommunikations-Dienstleistungen anzubieten: Private Kommunikationsdienste für die namentlich registrierten Anwender von WEB.DE FreeMail und Unternehmens-Kommunikationsdienste über die WORKWAYS GmbH. Diese Verbindung von Kommunikation im Internet und dem Telefonnetz ist einmalig. Die Kunden von WEB.DE haben damit die einzigartige Möglichkeit internetbasierte Telekommunikationsdienste auf besonders einfache und anwenderfreundliche Weise zu nutzen.

Die Erweiterung um innovative Telekommunikationsdienstleistungen ist für die WEB.DE AG ein zukunftsweisender Schritt und stellt das Geschäftsmodell nachhaltig auf eine immer breitere Basis. Die WEB.DE AG erwirtschaftet schon heute Umsätze in den Bereichen Online-Werbung, e-Commerce und digitale Dienste, die zukünftig um margenstarke Einnahmen aus dem Bereich Telekommunikation ergänzt werden.

WEB.DE ist mit 4,7 Millionen Anwendern der führende Anbieter von Unified-Messaging Diensten in Deutschland. WEB.DE FreeMail wurde bereits von 20 Fachzeitschriften in Deutschland als führender eMail-Dienst ausgezeichnet und ist DIE Kommunikationsplattform in Deutschland.

Als hundertprozentige Tochter der WEB.DE AG bietet die WORKWAYS GmbH, Nürnberg, internetbasierte Unified-Communication Lösungen für Unternehmen an. Mit der 01212 wird WORKWAYS unter dem Namen WORKWAYS UC (Unified-Communication) jetzt eine ganzheitliche, internetbasierte Telekommunikationslösung anbieten können.

WEB.DE ist das schnellst wachsende Internet-Portal in Deutschland. Im März erreichte WEB.DE Platz Drei der reichweitenstärksten Internet-Portale vor Lycos.de, Aol.de und MSN.de und ist die Nummer 1 in punkto Verweildauer mit deutlichem Abstand vor T-online und Yahoo. WEB.DE wächst zur Zeit mit ca. 400.000 neuen namentlich registrierten Anwendern pro Monat und erreicht nahezu jeden dritten Internet-Anwender in Deutschland. Dieses Wachstum sollte sich jetzt auf den Bereich Internet-Telekommunikation erweitern.

Pressekontakt:
Kontakt:
WEB.DE AG,
Richard Berg, Investor Relations
tel. 0721-94 329 0,
fax. 0721-94 329 22,
E-Mail: investor.relations@webde-ag.de
http://webde-ag.de; http://aktie.web.de

ots |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Fokus und Komfort am Telefonarbeitsplatz
21.02.2020 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht AVoD-Plattform und Filmarchiv “Popcorntimes” für Spielfilme der 1910er bis 2010er-Jahre startet in Deutschland, Österreich und der Schweiz
27.01.2020 | Popcorntimes GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Schaufenster Bioökonomie: Tropische Wolkenforschung für genauere Klimaprognosen

28.02.2020 | Geowissenschaften

Dem Rätsel der Materie auf der Spur

28.02.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics