Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesverbraucherministerin startet Portal www.oekolandbau.de

05.09.2002


"Bio für alle" jetzt im Internet: Bundesverbraucherministerin Renate Künast startete am 05.09.2002 in Berlin das Internetportal www.oekolandbau.de
"obs/Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft"


Genau ein Jahr nach der Einführung des staatlichen Bio-Siegels hat Bundesverbraucherministerin Renate Künast heute das Internetportal www.oekolandbau.de gestartet. Damit wird ein zentrales Element zur Förderung des ökologischen Landbaus lebendig. "Das Portal wird zur modernen Plattform der Information und der Kommunikation für alle - vom Landwirt bis zum Verbraucher." Das Portal bietet Informations- und Aktionsmöglichkeiten für Einsteiger, Praktiker und Experten. Freigeschaltet wurde heute eine umfangreiche Grundversion, die insbesondere das Angebot für Einsteiger enthält. Das komplette Portal soll bis Anfang 2003 erstellt sein und langfristig weiter entwickelt werden.


Das neue zentrale Bio-Portal ist Kernstück des von Künast initiierten Bundesprogramms Ökologischer Landbau. Ziel des Programms ist es, das gleichgewichtige Wachstum von Angebot und Nachfrage bei Produkten des Ökologischen Landbaus zu fördern. Das bisherige Angebot im Internet war unzureichend, weil es häufig zu unübersichtlich, teilweise veraltet und oft nicht hinreichend auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten war. Deshalb ist eine umfassende Information und Orientierung selbst für geübte Nutzer des Internets allzu zeitraubend gewesen.

Das neue Portal bietet "Bio für alle". Sowohl Einsteiger als auch Praktiker und Experten finden Informations-, Dialog- und Serviceangebote, die ihren individuellen Interessen, Wissensebenen oder Arbeitsbereichen entsprechen. Für alle Akteure der Wertschöpfungskette vom Acker bis zur Ladentheke steht der Nutzwert immer obenan. So können künftig Erzeuger, Verarbeiter, Außer-Haus-Verpfleger und Vermarkter in den vier so genannten Fachportalen Daten und aktuelle Nachrichten abrufen, in Betriebsportraits Vergleiche anstellen oder sich interaktiv mit Planspielen beschäftigen. Verbraucherinnen und Verbraucher werden darüber hinaus in einem eigenen Portal bedient.


Dass dieses hohe Qualitätsniveau erreicht und nachhaltig realisiert werde, so Künast, garantiere nicht zuletzt das Macher-Team des Portals und deren Organisationen: das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), die Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) sowie die Zentralstelle für Agrardokumentation und -information (ZADI).

Dr. Robert Hermanowski | ots
Weitere Informationen:
http://www.oekolandbau.de

Weitere Berichte zu: Bundesverbraucherministerin Landbau Portal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics