Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Werbung in Europa wächst 2007 um 40 Prozent auf elf Milliarden Euro

02.06.2008
Europäischer Markt schließt zu den USA auf

Das Interactive Advertising Bureau Europe (IAB Europe) hat anlässlich der Interact 2008 in Berlin seinen AdEx-Report 2007 mit detaillierten Zahlen zu den Online-Werbeausgaben in Europa vorgestellt.

Für den Report hat das IAB Europe Daten der nationalen IAB Vertretungen in ganz Europa zusammengestellt, die anschließend von PriceWaterhouseCoopers analysiert und aufbereitet wurden. Während Analysen für die klassischen Werbemedien ausgehend von einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums entsprechende Auswirkungen auf die Werbeerlöse in diesen Medien prognostizieren, belegt der Report für die Online-Werbeausgaben ein weiterhin kontinuierliches Wachstum auf hohem Niveau. So haben die 16 im Report berücksichtigten Länder einen durchschnittlichen Zuwachs von 40 Prozent zum Vorjahr erzielt.

Das Gesamtvolumen des europäischen Online-Werbemarktes belief sich 2007 nach Angaben des IAB Europe auf 11,2 Milliarden Euro und lag damit vier Milliarden Euro über dem Vorjahresergebnis (7,2 Milliarden Euro). Die bereinigte Wachstumsrate von 40 Prozent zeigt auf, dass der europäische Online-Werbemarkt zum US-Markt, der im gleichen Zeitraum um rund 26 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro zulegen konnte, weiter aufschließt (Chart 1).

Zwei Drittel (65 Prozent oder 7,3 Milliarden Euro) der Online-Werbeinvestitionen in Europa werden in den Top-3-Märkten England, Deutschland und Frankreich getätigt. Einige der kleineren Märkte konnten sogar noch höhere Zuwächse verzeichnen: So lag das Wachstum der Online-Werbeausgaben in Griechenland bei 91 Prozent, in Spanien bei 55 Prozent und in Slowenien bei 49 Prozent.

Deutschland in Sachen Werbemarktanteil unter den Top 4 in Europa

Der AdEx-Report zeigt zudem den Anteil, den die Online-Werbung jeweils am gesamten Werbemarkt in den Schlüsselmärkten einnimmt (Chart 2). Alain Heureux, Präsident des IAB Europe, dazu: “Wir befinden uns auf einem guten Weg unser Ziel „10 vor 10“ zu erreichen. Dabei soll das Gewicht des Online-Werbemarktes bis 2010 in zehn europäischen Ländern bei mindestens zehn Prozent liegen. Mit den Zahlen für 2007 können wir hier Deutschland als viertes Land nach England, den Niederlanden und Dänemark, in die Länderliste aufnehmen.“

Pro-Kopf-Investitionen in Deutschland mit deutlichem Wachstum

Interessant ist der Vergleich des Volumens, das die Werbetreibenden in den verschiedenen europäischen Märkten investieren, um einen Internetnutzer zu erreichen. Um diesen Wert zu veranschaulichen hat das IAB Europe die Messgröße der „Pro-Kopf-Investitionen“ festgelegt. Während der europäische Durchschnitt hier 2007 bei 80,60 Euro lag, zeigten sich die norwegischen Werbetreibenden mit 134,63 Euro pro Internetuser besonders investitionsfreudig. Auf den Plätzen folgen England (120,80 Euro) und Dänemark (109,48 Euro). Die deutsche Industrie hat ihre Investitionen im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht, lag mit 76,10 Euro aber noch knapp unter dem Gesamtdurchschnitt (Chart 3). Zum Vergleich: In den USA haben die Werbetreibenden 91,93 Euro pro Kopf aufgewendet. Insgesamt zeigt sich, dass mit zunehmender Marktreife auch die Pro-Kopf-Investitionen steigen.

Die investitionsfreudigsten Branchen bei den Online-Werbeausgaben

Zum ersten Mal beinhaltet der Report auch eine Übersicht über die Investitionen einzelner Branchen. Demnach haben 2007 die Branchen Unterhaltung & Freizeit, Telekommunikation und Finanzen & Versicherungen am stärksten in Online-Werbung investiert. Insbesondere die Unterhaltungs- & Freizeitindustrie, die am umfangreichsten von allen auf Online-Werbung setzt, hat bei der Vermarktung ihrer Produkte und Angebote die Vorteile von klassischen interaktiven und Social-Media- Formaten im Internet genutzt.

Alain Heureux resümiert: “Unbeeindruckt von einer Verlangsamung der Werbeerlöse in einigen klassischen Medien hat die Online-Werbung ihr Wachstum unvermindert fortgesetzt. Dabei sorgen nicht nur kleinere Ländermärkte, die in ihrer Bedeutung rasant zulegen konnten, für das Wachstum. Auch die reiferen Märkte treiben das Wachstum weiter an, da immer mehr Unternehmen ihre Werbebudgets zu Gunsten der Online-Medien verlagern.“

Nicki Lynas, Senior Manager at PwC ergänzt: "Die Entwicklung in den reiferen Märkten in Europa ist ein Zeichen dafür, dass niemals zuvor so hohe Investitionen von einer immer größeren Bandbreite an Werbetreibenden getätigt wurden."

Die Pressemitteilung inklusive aller Grafiken finden Sie unter > http://www.bvdw.org/uploads/media/pr_adex_080531_deutsch_final.pdf

Pressekontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.
Christoph Salzig, Pressesprecher
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf, Germany
Tel.: +49 (0)211 60 04 56 -0; Fax: -33
Mobil: +49 (0)177 85 28 61 6
mailto:salzig@bvdw.org
www.bvdw.org
Lucy Green, PR Consultant
Greenfields Communications
Tel: +44 7817 698366
lgreen@greenfieldscommunications.com
IAB Europe
Catherine Borrel
Tel: +44 (0)7870 781260
Catherine@IAB-Belgium.be

Christoph Salzig | BVDW
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org/uploads/media/pr_adex_080531_deutsch_final.pdf

Weitere Berichte zu: IAB Online-Werbeausgabe Online-Werbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Erstes Kreuzfahrtschiff mit Fraunhofer 3D-Sound
05.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Kleines Gehäuse, großer Klang, klare Sprache
31.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Im Focus: Neuartiger topologischer Isolator

Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

Topologische Isolatoren sind Materialien mit sehr speziellen Eigenschaften. Sie leiten elektrischen Strom oder Lichtteilchen nur an ihrer Oberfläche oder an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

Schlaf ist Medizin: Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung

08.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bio-Angeln für Seltene Erden: Wie Eiweiß-Bruchstücke Elektronik-Schrott recyceln

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sauber trennen: Neuer Klebstoff für besseres Recycling

15.10.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics