Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitaler Musikmarkt boomt: 2,9 Mrd. Dollar Umsatz

24.01.2008
Illegales Filesharing bremst positive Entwicklung

Der digitale Musikmarkt ist weiter im Aufschwung. Dies geht aus dem heute, Donnerstag, in London veröffentlichten "IFPI Digital Music Report 2008" hervor. Demnach wurde im Gesamtjahr 2007 ein Umsatz von 2,9 Mrd. Dollar erzielt, gegenüber 2006 entspricht das einer Steigerung von 40 Prozent.

Das Download-Angebot ist auf mehr als sechs Mio. Titel gestiegen, die in über 500 legalen Onlineshops weltweit für Musikliebhaber zur Verfügung stehen. Zurückzuführen sei diese Entwicklung nach Angaben der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) vor allem auf massive Investitionen der Musikwirtschaft in neue digitale Angebote und Vertriebswege.

Obwohl die positive Entwicklung am digitalen Musikmarkt eine gute Nachricht ist, gebe es auch negative Aspekte zu berichten, die den Online-Markt betreffen. "Die schlechte Nachricht ist, dass diese positive Entwicklung durch illegales Filesharing weiterhin massiv gebremst wird", erklärt Franz Medwenitsch, Geschäftsführer IFPI Austria. Der Aufschwung beim Verkauf legaler Musik decke nicht annähernd die Milliardenverluste, die durch Musikpiraterie im Internet entstehen würden. Das Verhältnis von illegalen Downloads zu legalen Verkäufen liege derzeit bei 20 zu eins.

Vor allem die Beliebtheit von Filesharing-Netzwerken mache der Musikindustrie auch weiterhin zu schaffen. Um sich diesem Problem anzunehmen, schlägt Medwenitsch eine Initiative nach dem Vorbild Frankreichs vor. Dort hat man im Zuge einer vom französischen Präsident Sarkozy ausgehenden Initiative Internetprovider dazu verpflichtet, nach mehreren Mahnungen jene Internet-Accounts zu sperren, über die nachweislich und wiederholt illegales Filesharing betrieben wird. "Es ist an der Zeit, dass auch die Internetprovider einen Beitrag zum Schutz des geistigen Eigentums leisten", meint Medwenitsch. Es könne nicht die alleinige Aufgabe der Musik- und anderer Kreativbranchen sein, für den Schutz ihres Contents im Internet zu sorgen. "Auch die Internetprovider tragen Verantwortung, denn sie profitieren auch davon", so der IFPI-Geschäftsführer.

Bereits vor zwei Wochen haben von media control GfK veröffentlichte Zahlen eine positive Entwicklung des legalen Musikdownload-Marktes bestätigt (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=080111004 ). Rund 38 Mio. digitale Musikprodukte seien demnach im Jahr 2007 in Deutschland heruntergeladen worden. Was den Umgang mit der Filesharing-Problematik betrifft, musste die Musikindustrie hingegen mittlerweile einen Dämpfer hinnehmen: Die seitens der Industrie unterstützten Änderungsvorschläge für den EU-Bericht zur Förderung der Kulturwirtschaft sind im Kulturausschuss des Europaparlaments durchgefallen. Die darin enthaltenen Forderungen nach einer Überwachung ihrer Kunden durch die Internetprovider und einer Verlängerung der Schutzfristen für Musikaufnahmen wurden nicht angenommen.

Markus Steiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ifpi.com

Weitere Berichte zu: Digital Filesharing Internetprovider Musikmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Virtual-Reality für Theater- und Filmproduktionen
25.10.2019 | Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik

nachricht Warum Alexa, Siri & Co. uns nicht immer verstehen
09.05.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

Hitzesommer, Überschwemmungen und Co. – Vor welchen Herausforderungen steht die Pflanzenzüchtung der Zukunft?

14.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Was unser Gang verbirgt: Die Zukunft der Hirnstrommessung am Hanse-Wissenschaftskolleg

15.11.2019 | Seminare Workshops

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics