Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Behandlungsangebot für Tumoren der Knochen und Weichteile

21.02.2020

Das Sarkomzentrum im Universitären Krebszentrum Regensburg (UCC-R) wurde nach erfolgreicher Begutachtung durch Fachexperten von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Damit wurde dem Sarkomzentrum als erstem Zentrum in Ostbayern bestätigt, dass Patienten mit sämtlichen Knochen- und Weichgewebstumoren auf modernstem Stand der Medizin und Wissenschaft diagnostiziert und behandelt werden. Alle Ärzte, Patienten und Angehörige können sich am 28. und 29. Februar im Rahmen des 1. Ostbayerischen Sarkomsymposiums am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) über das diagnostische und therapeutische Angebot des Sarkomzentrums informieren.

Bösartige Tumoren der Knochen und Weichgewebe, die an inneren Organen oder auch oberflächlich an der Haut entstehen können, zeichnen sich durch ein besonders aggressives Wachstum und ein hohes Streuungspotential aus. Diese sogenannten Sarkome sind sehr verschiedenartig, was ihre Behandlung höchst komplex macht und eine individuelle Betreuung erfordert.


Bei der Behandlung eines Sarkoms spielt die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen eine wichtige Rolle.

© UKR / Vincent Schmucker

Dies wird im Sarkomzentrum durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von mehreren universitären Fachdisziplinen garantiert. „Unser Ziel ist es, für jeden Patienten ein ganzheitliches, hochprofessionelles Behandlungskonzept zu entwickeln, das sich sowohl am Krankheitsbild, als auch an den individuellen Bedürfnissen des Patienten ausrichtet, um die bestmögliche Prognose und Lebensqualität zu erreichen“, so Professor Dr. Wolfgang Herr, Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III und Leiter des Sarkomzentrums im UCC-R.

Ein interdisziplinäres Team garantiert eine individuelle Behandlung

Das Sarkomzentrum hat sich am UKR aus dem bereits langjährig bestehenden zertifizierten Schwerpunkt für Knochengewebs- und Muskuloskelettale Tumoren weiterentwickelt. Der Name „Sarkomzentrum im Universitären Krebszentrum Regensburg“ zeigt die interdisziplinäre Aufstellung.

Dieses Zentrum betreut Patienten an den Standorten am UKR (Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie, Innere Medizin I und III, Pädiatrische Onkologie, Strahlentherapie) und am Caritas Krankenhaus St. Josef (Plastische Chirurgie, Gynäkologie, Urologie).

In beiden Häusern werden Patienten mit Kochen- und Weichgewebstumoren onkologisch optimal versorgt. Dies gewährleisten neben der Krankenversorgung in der Klinik auch die am UKR vorhandenen zertifizierten Institute für die spezialisierte Diagnostik: Radiologie, Pathologie und Nuklearmedizin.

„Im universitären Sarkomzentrum haben die Patienten unmittelbaren Zugang zu modernster Diagnostik und Behandlung – gemäß dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens und der Forschung“, so Dr. Carsten Neumann, Stellvertretender Direktor der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie am UKR und Koordinator des Sarkomzentrums.

Damit Patienten und Einweiser einen klar definierten Ansprechpartner haben, wurde in der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie eine Sarkomsprechstunde eingerichtet, die von einem erfahrenen Unfallchirurgen und/oder Plastischen Chirurgen geleitet wird.

Hier besteht auch eine Kooperation mit der Abteilung für Sarkome und Muskuloskelettale Tumoren des Krankenhauses Barmherzige Brüder Regensburg (Professor Dr. Axel Hillmann). Von der Sarkomsprechstunde werden die Patienten in der interdisziplinären Sarkomkonferenz am UKR angemeldet, in der das diagnostische und therapeutische Vorgehen für jeden Patienten individuell durch die Experten der jeweiligen Fachgebiete festgelegt wird.

Operationen an speziellen Lokalisationen werden von den zuständigen Kliniken fachbezogen nach interdisziplinärer Festlegung des Behandlungsregimes durchgeführt (z.B. Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Thoraxchirurgie).

Die medikamentöse und/oder strahlentherapeutische Behandlung erfolgt mit modernsten Therapieverfahren, in den hierauf spezialisierten Kliniken der Onkologie und Strahlentherapie am UKR. Im Rahmen klinischer Studien können Patienten auch mit neuartigen Therapieverfahren am UKR behandelt werden.

1. Ostbayerisches Sarkomsymposium: Informationen für Ärzte, Patienten und Angehörige

Um die Leistungen und Beteiligten des Sarkomzentrums vorzustellen, veranstaltet das Zentrum am Freitag, den 28. und Samstag, den 29. Februar 2020 das 1. Ostbayerische Sarkomsymposium. Dieses findet am Freitag von 16:00 bis 18:00 Uhr und am Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr bei freiem Eintritt im Kleinen Hörsaal des UKR statt.

„Im Rahmen des 1. Ostbayerischen Sarkomsymposiums möchten wir Betroffene und Angehörige, aber auch Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte sowie alle Interessierten über aktuelle diagnostische und therapeutische Möglichkeiten in der Sarkombehandlung informieren. Auch berichtet eine Patientin, bei der ein Sarkom erfolgreich behandelt werden konnte, über ihre Erfahrungen und Nachwirkungen der Behandlung“, so Thiha Aung, der die interdisziplinäre Sprechstunde für muskuloskelettale Tumoren am UKR mit aufgebaut hat und nun das Symposium zusammen mit Professor Dr. Silke Härteis organisiert.

Zahlreiche Experten in der Sarkomdiagnostik und -therapie aus ganz Deutschland nehmen als Referenten an dieser Veranstaltung teil. Dazu zählen unter anderem der Pathologe Professor Dr. Schildhaus (Essen), der Onkologe Professor Dr. Sebastian Bauer (Essen), und die Plastischen Chirurgen Professor Dr. Hans-Ulrich Steinau (Essen) und Professor Dr. Marcus Lehnhardt (Bochum).

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Stephanie Schmidbauer
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0941 944-4200
Fax: 0941 944-4488
presse@ukr.de

www.ukr.de 

Stephanie Schmidbauer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neue Wege im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit: HZDR-Forscher entwickeln Radiotracer für die Differentialdiagnostik
26.02.2020 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

nachricht Kommunikation und Schutz vor Austrocknung: Schmelzverhalten erklärt biologische Funktion der Wachsschicht von Ameisen
19.02.2020 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hannoveraner Physiker entwickelt neue Photonenquelle für abhörsichere Kommunikation

Ein internationales Team unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Kues vom Exzellenzcluster PhoenixD der Leibniz Universität Hannover hat eine neue Methode zur Erzeugung quantenverschränkter Photonen in einem zuvor nicht zugänglichen Spektralbereich des Lichts entwickelt. Die Entdeckung kann die Verschlüsselung von satellitengestützter Kommunikation künftig viel sicherer machen.

Ein 15-köpfiges Forscherteam aus Großbritannien, Deutschland und Japan hat eine neue Methode zur Erzeugung und zum Nachweis quantenverstärkter Photonen bei...

Im Focus: Physicist from Hannover Develops New Photon Source for Tap-proof Communication

An international team with the participation of Prof. Dr. Michael Kues from the Cluster of Excellence PhoenixD at Leibniz University Hannover has developed a new method for generating quantum-entangled photons in a spectral range of light that was previously inaccessible. The discovery can make the encryption of satellite-based communications much more secure in the future.

A 15-member research team from the UK, Germany and Japan has developed a new method for generating and detecting quantum-entangled photons at a wavelength of...

Im Focus: Nachwuchswissenschaftler der Universität Rostock erfinden einen Trichter für Lichtteilchen

Physiker der Arbeitsgruppe von Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock ist es in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Universität Würzburg gelungen, einen „Trichter für Licht“ zu entwickeln, der bisher nicht geahnte Möglichkeiten zur Entwicklung von hypersensiblen Sensoren und neuen Technologien in der Informations- und Kommunikationstechnologie eröffnet. Die Forschungsergebnisse wurden jüngst im renommierten Fachblatt Science veröffentlicht.

Der Rostocker Physikprofessor Alexander Szameit befasst sich seit seinem Studium mit den quantenoptischen Eigenschaften von Licht und seiner Wechselwirkung mit...

Im Focus: Junior scientists at the University of Rostock invent a funnel for light

Together with their colleagues from the University of Würzburg, physicists from the group of Professor Alexander Szameit at the University of Rostock have devised a “funnel” for photons. Their discovery was recently published in the renowned journal Science and holds great promise for novel ultra-sensitive detectors as well as innovative applications in telecommunications and information processing.

The quantum-optical properties of light and its interaction with matter has fascinated the Rostock professor Alexander Szameit since College.

Im Focus: Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept

Die möglichen Eigenschaften nanostrukturierter Schichten sind zahllos – wie aber ohne langes Experimentieren die optimale finden? Ein Team der Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat eine Abkürzung ausprobiert: Mit einem Machine-Learning-Algorithmus konnten die Forscher die strukturellen Eigenschaften einer solchen Schicht zuverlässig vorhersagen. Sie berichten in der neuen Fachzeitschrift „Communications Materials“ vom 26. März 2020.

Porös oder dicht, Säulen oder Fasern

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungen

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt

26.03.2020 | Veranstaltungen

Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online

23.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress

30.03.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Wo bleibt das Plastik im Ozean?

30.03.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Hannoveraner Physiker entwickelt neue Photonenquelle für abhörsichere Kommunikation

30.03.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics