Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung, die unter die Haut geht

05.06.2012
Die Einstein Stiftung Berlin fördert das interdisziplinäre Forschungsvorhaben „HautScan“.
Das gemeinsame Projekt von Spitzenwissenschaftlern der Charité-Universitätsmedizin Berlin und der Technischen Universität Berlin stellt die Haut ins Zentrum der Diagnostik. Damit eröffnet es der Medizin eine völlig neue Perspektive.

Erfahren was im Inneren des Körpers passiert, ohne die Risiken von Operationen oder Radiologie in Kauf nehmen zu müssen – das ist bisher noch eine medizinische Utopie. Professor Jürgen Lademann, Leiter des Bereichs Hautphysiologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin, könnte sie wahr werden lassen. Gemeinsam mit Günther Tränkle, Professor für Mikrowellen- und Optoelektronik an der Technischen Universität Berlin, will Jürgen Lademann im interdisziplinären Forschungsprojekt „HautScan“ herausfinden, was Substanzen im Schweiß und im Talg über den Gesundheitszustand innerer Organe verraten. Die Einstein Stiftung Berlin fördert HautScan als „Einstein-Forschungsvorhaben“.

Auf welchen Wegen Stoffe aus dem Körper auf die Haut vordringen, ist bisher kaum erforscht. In der bedeutenden medizinischen Literaturdatenbank „Medline“ sind nur drei Publikationen aus den letzten fünf Jahren zu diesem Thema verzeichnet – zwei von ihnen stammen aus der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Jürgen Lademann und Günther Tränkle werden in dem auf drei Jahre angelegten Forschungsprojekt unter anderem untersuchen, wie Chemotherapeutika auf die Hautoberfläche gelangen. Außerdem sollen in Zusammenarbeit mit dem Ferdinand-Braun-Institut kompakte spektroskopische Geräte entwickelt werden, mit denen Ärzte unkompliziert Schweiß und Talg auf die darin enthaltenen Stoffe untersuchen können.
„Kein Wissenschaftsstandort weltweit bietet für dieses Vorhaben bessere Bedingungen als Berlin“, betont Jürgen Lademann. „Die Charité verfügt über eine einzigartige Ausstattung mit optischen und mikroskopischen Gerätschaften, die speziell für die Hautanalyse entwickelt wurden – unter anderem in Kooperation mit der TU Berlin.“ Das Fachgebiet Mikrowellen- und Optoelektronik der TU Berlin gehört zu den international führenden Entwicklern optischer Systeme.

Im Rahmen des Programms „Einstein-Forschungsvorhaben“ unterstützt die Einstein Stiftung Berlin international herausragende Kooperationsprojekte der Berliner Universitäten und der Charité. Der Schwerpunkt liegt dabei auf wagemutigen, hochinnovativen Vorhaben, die nicht auf einen Fachbereich beschränkt sein müssen.

Die Einstein Stiftung Berlin wurde 2009 vom Land Berlin eingerichtet, um Wissenschaft und Forschung in Berlin auf internationalem Spitzenniveau zu fördern.

Christian Martin | idw
Weitere Informationen:
http://www.einsteinfoundation.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst
12.12.2018 | Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

nachricht Krankheitserreger im Visier
09.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Forschungsprojekt FastCharge: Ultra-Schnellladetechnologie bereit für die Elektrofahrzeuge der Zukunft

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

GFOS-Innovationsaward 2019: Anmeldung ab sofort möglich

13.12.2018 | Förderungen Preise

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

13.12.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics