Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Professor der Fachhochschule Jena forscht im Sonderforschungsbereich 604

18.02.2002


Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit dem Hans-Knöll-Institut für Naturstoff-Forschung e.V. (HKI) ist Dr. habil. Waldemar Künkel, Professor für Mikrobiologie und Gentechnik im Fachbereich Medizintechnik der Fachhochschule Jena, an einem Sonderforschungsbereich der Friedrich-Schiller-Universität beteiligt.
Professor Künkel leitet am HKI die Forschungsgruppe Mykologie in der Abteilung Mikrobielle Infektionsbiologie. Die Forschungsgruppe ist mit einem Projekt im Sonderforschungsbereich 604 "Multifunktionelle Signalproteine" beteiligt. Projektleiter ist Dr. Raimund Eck vom HKI.
Mit der Einstufung als SFB und der damit verbundenen Förderung durch die DFG kann die zehnjährige Forschungsarbeit zur funktionellen Genomanalyse des bedeutendsten humanpathogenen Pilzes Candida albicans mit der Identifizierung und Charakterisierung an der Virulenz beteiligter Gene und Proteine nahtlos fortgesetzt werden.
Professor Künkel, Dr. Eck und ihre Mitarbeiter Monika Nguyen, die DoktorandInnen Juliane Günther und Martin Siegemund sowie Dana Kürsten als Diplomandin untersuchen zelluläre Protein-Protein-Interaktionen in Candida albicans mit dem Ziel, neue Therapiekonzepte für die Bekämpfung humaner Mykosen zu finden. PD Dr. habil. Thomas Munder und Dr. Uwe Horn sind mit ihren umfangreichen Spezialkenntnissen an diesem Vorhaben beteiligt.
Die Forscher haben festgestellt, dass bestimmte Protein-Protein-Interaktionen in Candida albicans Ursache für zahlreiche Oberflächenmykosen wie Infektionen im Mund- und Genitalbereich aber auch für lebensbedrohliche invasive Organmykosen sind.
Professor Künkel macht auf die Problematik aufmerksam: "Etwa jeder zweite Mensch hat in seinem Leben schon einmal eine Pilzinfektion durchlebt. Gegenwärtig verwendete Therapeutika sind nicht frei von Nebenwirkungen und aufgrund von zunehmenden Resistenzentwicklungen bei humanpathogenen Pilzen häufig wenig effektiv. Unser Ziel ist es, Therapeutika zu entwickeln, die auf völlig neuen Wirkungsprinzipien beruhen."
Gesucht werden Targets, das heißt Zielproteine für neue Wirkstoffe: "Wir versuchen auf der molekularen Ebene Proteine und ihre Interaktionspartner zu erkennen, die bei Candida albicans die Virulenz steuern, um die gewonnenen Erkenntnisse für neue Therapiekonzepte umsetzen zu können." Das klingt relativ einfach, tatsächlich aber stellen die strukturellen Ähnlichkeiten zwischen den Proteinen humanpathogener Pilze und des Menschen eine große Herausforderung für den Mikrobiologen dar.
Die Bedeutung dieser Forschung wird schnell klar, wenn man bedenkt, dass ein Großteil der an der Immunschwäche Aids erkrankten Menschen an einer nachfolgenden Pilzinfektion sterben. Immunschwäche gilt als prädisponierender Faktor für lebensbedrohliche Pilzerkrankungen. Innovative Impulse für die Candida-Forschung werden besonders bei der Untersuchung von Wirt-Pathogen-Interaktionen durch die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Immunologen Prof. Dr. habil. Peter Zipfel, Leiter der Abteilung Mikrobielle Infektionsbiologie im HKI, und durch eine sehr enge Kooperation mit den anderen Forschungsgruppen des SFB erwartet.
Die Forschungsaufgabe, die sich Professor Künkel und sein Team gestellt haben, ist langwierig und
kostenaufwendig. Um so mehr freut es den Wissenschaftler, dass mit der Einstufung als SFB gesichert ist, dass die Arbeit in den nächsten 12 Jahren kontinuierlich fortgesetzt werden kann, auch wenn die Forscher im 3-Jahresrhythmus die Förderwürdigkeit ihres Projektes mit konkreten Ergebnissen unter Beweis stellen müssen.

Professor Dr. Waldemar Künkel hat an der Friedrich-Schiller-Universität Mikrobiologie studiert und am Zentralinstitut für Mikrobiologie und Experimentelle Therapie (ZIMET) habilitiert. Er setzte seine Forschungen am Nachfolgeinstitut des ZIMET; dem HKI, fort. Seit dem Wintersemester 2000/2001 hat der Wissenschaftler eine Professur an der Fachhochschule Jena inne.

Annette Sell | idw

Weitere Berichte zu: HKI Infektionsbiologie Mikrobiologie Protein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt
25.05.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Nanopartikel aus Kläranlagen - vorläufige Entwarnung
02.05.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics