Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwischenbericht zum Verbundprojekt "OPTIMA"

07.02.2002


Im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundprojekts "OPTIMA", unter der Leitung von Fraunhofer IAO, entstand ein Zwischenbericht zu den Konsequenzen virtueller Organisationsstrukturen.

Nicht nur Unternehmen als Umsetzer virtueller Strukturen sind mit den Folgen der Virtualisierung konfrontiert, sondern auch Institutionen, die zwar außerhalb der betrieblichen Wertschöpfung stehen, aber trotzdem mittelbar den Auswirkungen dieses Trends gegenüber stehen. Dazu zählen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen, Kreditinstitute, Existenzgründungsberater und Institutionen der Arbeitsverwaltung. Das vom BMBF geförderte Verbundprojekt "Optimierte Arbeitsorganisation in virtuellen Organisationen (OPTIMA)", unter der Leitung von Fraunhofer IAO, organisierte hierzu zwei Workshops mit Vertretern aller beteiligten Interessengruppen, bei dem zielgruppenspezifische Veränderungen und erste Gestaltungsansätze diskutiert wurden.

Im Rahmen von "OPTIMA" entstand ein Zwischenbericht zu den Konsequenzen virtueller Organisationsstrukturen unter dem Titel "Verstetigung. Ein Konzept zur Ansprache gesellschaftlicher Gruppierungen und Multiplikatoren". Die Projektergebnisse und Erkenntnisse rund um diesen Themenbereich werden davon betroffenen Personengruppierungen wie Arbeitgeber, Gewerkschaften, Existenzgründungsberatern und Banken damit zugänglich gemacht. Der Zwischenbericht enthält eine Zusammenfassung der Diskussionen, die mit Vertretern von Gewerkschaften, der Arbeitgeberseite, der Existenzgründer und der hierfür spezialisierte Beratungseinrichtungen sowie den Banken geführt wurden.

Die in diesem Arbeitspapier behandelten Themenbereiche betreffen gesellschaftspolitisch relevante Fragestellungen, wie z.B.: Wie können Gewerkschaften auf das hinsichtlich kollektiven Vertretungen wenig aufgeschlossene Klientel der Dienstleister und Freiberufler zugehen? Wie gehen Arbeitgeber mit Faktoren wie Loyalität oder Qualifizierungsstrategien um, wenn vermehrt Freelancer in Arbeitsprozesse eingebunden sind? Wie wird der Wert des eingebrachten Know-how und des Partnernetzwerks von Kreditinstituten bei der Bewertung von Businessplänen erhoben? In welche Richtung müssen sich Beratungseinrichtungen für Existenzgründer selbst qualifizieren, um angemessene Beratungsleistungen anbieten zu können?

Die 24 Seiten lange Broschüre "Verstetigung. Ein Konzept zur Ansprache gesellschaftlicher Gruppierungen und Multiplikatoren" ist durch die Projektleitung am Fraunhofer IAO kostenlos beziehbar.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Josephine Hofmann
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-20 95, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: Josephine.Hofmann@iao.fhg.de

Henning Hinderer | idw

Weitere Berichte zu: Ansprache Beratungseinrichtung Kreditinstitut Verbundprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Modellierung zeigt optimale Größe für Platin-Katalysatorpartikel Aktivität von Brennstoffzellen-Katalysatoren verdoppelt
03.07.2019 | Technische Universität München

nachricht Autonomes Premiumtaxi sofort oder warten auf den selbstfahrenden Minibus?
14.06.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nachwachsende Zähne

Wissenschaftler*innen der TU Berlin arbeiten an Zähnen aus körpereigenem Material

Haie können es, Krokodile können es, Nagetiere können es und Menschen – theoretisch – auch. Die Rede ist von nachwachsenden Zähnen. Ein Hai muss sich keine...

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Molekulare Maschinen mit Lichtantrieb

23.07.2019 | Physik Astronomie

Gendefekt liefert Hinweise auf die Krankheitsentstehung von ALS

23.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Nachwachsende Zähne

23.07.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics