Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chilenisch-deutsche Kooperation für die angewandte Forschung in Umwelt- und Verfahrenstechnik

25.10.2001


"Fest der Forschung" in Mainz bietet den festlichen Rahmen zur Unterzeichnung eines Kooperationabkommens



Am 24. Oktober 2001 legen die Unidad de Desarrollo Tecnológico (UDT) aus der Region Bío Bío in Chile, vertreten durch den Direktor Dr. Alex Berg Gebert, und die Fraunhofer-Gesellschaft, München, vertreten durch Dr. jur. Dirk-Meints Polter, Mitglied des Vorstands, mit der Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens den offiziellen Grundstein für den Weg in die gemeinsame FuE-Zukunft.

... mehr zu:
»Kooperationsabkommen »UDT


Als Schnittstelle zwischen universitärer Forschung und industrieller Praxis fungieren sie beide: die Unidad de Desarrollo Tecnológico UDT ("Einrichtung zur Entwicklung von Technologien"), auf chilenischer Seite das erste Institut dieser Art und die Fraunhofer-Gesellschaft als Mittlerin zwischen Forschung und Praxis mit ihren bundesweit 57 Instituten.

Diese gemeinsame Basis wollen die UDT und das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT nutzen, um die bilaterale Projektarbeit speziell in den Bereichen Umwelt- und Verfahrenstechnik auszubauen. Schirmherren der deutsch-chilenischen Kooperation sind auf chilenischer Seite der Ministerpräsident der Region Bío Bío, Jaime Toha, und auf nordrhein-westfälischer Seite der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW, Jörg Hennerkes.

Primärziel der Kooperation ist es, die technische und projektbezogene Zusammenarbeit bilateral anzubahnen, zu fördern und durchzuführen, um so das fachliche und finanzielle Fundament der gemeinsamen FuE-Zukunft zu legen.

Am 6. September 2001 unterzeichneten Prof. Sergio Lavanchy Merino, Rektor der Universidad de Concepción und Prof. Dr. Hans Fahlenkamp, Institutsleiter Fraunhofer UMSICHT, in der Residenz des Deutschen Botschafters zu Santiago de Chile das Kooperationsabkommen.

Einen dem Anlass gemäß nicht minder festlichen Rahmen bietet das "Fest der Forschung" in Mainz, in dessen Verlauf der Direktor der UDT, Dr. Alex Berg Gebert, und Dr. jur. Dirk-Meints Polter, Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft das Kooperationsabkommen gegenzeichnen.

Fotos der Unterzeichnung in Mainz stehen ab dem 25.Oktober 13:00 Uhr im Internet unter www.umsicht.fhg.de zum Download bereit.

Kontakt:
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Osterfelder Straße 3
D-46047 Oberhausen

Telefon : 02 08/85 98-0
Telefax: 02 08/85 98-2 90
E-Mail: info@umsicht.fhg.de

Ansprechpartnerin:

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann
Pressereferentin


Dipl.-Chem. Iris Kumpmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.umsicht.fhg.de

Weitere Berichte zu: Kooperationsabkommen UDT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Modellierung zeigt optimale Größe für Platin-Katalysatorpartikel Aktivität von Brennstoffzellen-Katalysatoren verdoppelt
03.07.2019 | Technische Universität München

nachricht Autonomes Premiumtaxi sofort oder warten auf den selbstfahrenden Minibus?
14.06.2019 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verdächtige Immunzellen der Multiplen Sklerose entlarvt

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics