Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftler der Uni Magdeburg entwickeln High-Tech Werkzeuge für Mediziner

28.03.2008
Bund fördert Forschungsprojekt "Intelligente Katheter-INKA" an der OVGU mit 4,5 Millionen Euro

Ab Juni 2008 wird ein interdisziplinäres Forscherteam der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Hightech-Werkzeuge für Mediziner entwickeln. Diese innovative Medizintechnik aus Magdeburg soll künftig neuartige minimalinvasive Eingriffe im Gehirn und bei der Tumorbekämpfung möglich machen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nahm das Forschungsvorhaben "Intelligente Katheter-INKA" der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Universität Magdeburg in ihr Forschungsförderungsprogramm auf und bewilligte den Magdeburger Wissenschaftlern für ihr Projekt 4,5 Millionen Euro für die nächsten 5 Jahre.

Das Ziel der siebenköpfigen Nachwuchsforschergruppe der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität ist es, so genannte intelligente Katheter für medizinische Eingriffe zu entwickeln, die sich mit Hilfe modernster Technik gezielt innerhalb des menschlichen Körpers direkt zum Krankheitsherd navigieren lassen. Bei minimaler Strahlenbelastung sollen diese Katheter künftig durch integrierte Sensoren an der Katheterspitze aussagekräftige medizinische Diagnosen liefern und gleichzeitig mit Hilfe von Mikrowerkzeugen an Ort und Stelle Therapien beginnen.

... mehr zu:
»Katheter »Medizintechnik

In das Projekt "Intelligente Katheter-INKA" sind 18 mittelständische Unternehmen aus Sachsen-Anhalt eingebunden. Sie werden in enger Zusammenarbeit mit der Universität Magdeburg die wissenschaftlichen Ergebnisse der Nachwuchsforscher in anwendungsreife Produkte für den stark expandierenden Wachstumsmarkt Medizintechnik umsetzen. "Der Bedarf dieser intelligenten Katheter für minimalinvasive Operationen ist groß, vor allem in der Neurologie, der Tumortherapie und in der Orthopädie", so Prof. Georg Rose, Leiter des Forschungsprojekts. "Das INKA-Projekt soll außerdem langfristig dazu beitragen, gemeinsam mit dem Universitätsklinikum die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg als international renommierten Standort innovativer Medizintechnik zu etablieren. Dazu trägt nicht zuletzt auch der kürzlich eingerichtete neue Masterstudiengang "Medizinische Systeme an der Uni Magdeburg" bei, so der Medizintechniker weiter.

Das Projekt "Intelligente Katheter-INKA" wird im Rahmen des BMBF-Programms "InnoProfile" gefördert. Dieses "InnoProfile" - Programm fördert systematisch die Innovationsfähigkeit der ostdeutschen Wirtschaft und unterstützt gezielt Kooperationen zwischen regionalen mittelständischen Unternehmen und der regionalen Nachwuchsforschung. Aus bundesweit insgesamt 80 eingereichten Projekten wurden lediglich 10 in das "InnoProfile"-Programm des BMBF aufgenommen, zwei davon sind allein an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg angesiedelt.

Ansprechpartner: Prof. Georg Rose, Institut für Elektronik, Signalverarbeitung und Kommunikationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67 18862, E-Mail: georg.rose@e-technik.uni-magdeburg.de, Prof. Bertram Schmidt, Institut für Mikro- und Sensorsysteme, 0391 67 18399, bertram.schmidt@e-technik.uni-magdeburg.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Berichte zu: Katheter Medizintechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie halten Verbindungen von Muskeln und Sehnen ein Leben lang? Studie in der Fruchtfliege Drosophila
04.04.2019 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Wenn Mensch und Künstliche Intelligenz gemeinsam Diagnosen stellen
21.03.2019 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics