Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Smarte Jacken erfolgreich getestet

01.04.2020

Die Hochschule Landshut entwickelte Jacken mit integriertem Fahrrad-Blinker – nun wurden die ersten Ergebnisse der Feldtests ausgewertet

Wer im Dunklen zu Fuß oder mit dem Fahrrad im Straßenverkehr unterwegs ist, wird leicht übersehen. Um die Sicherheit dieser Personen zu erhöhen, entwickelte Prof. Dr. Artem Ivanov von der Hochschule Landshut im Rahmen des Projekts „Smart Foil Display“ smarte Jacken mit integrierten Displays, die als Blinker oder Bremslicht fungieren.


Die Displays sollen das Fahrradfahren im Straßenverkehr sicherer machen.

Hochschule Landshut


Mithilfe dieser Jacken führen die Probanden die Feldtests im Alltag durch.

Hochschule Landshut

Ein Jahr lang untersuchen Probanden in Feldtests, wie zuverlässig die eingesetzte Technik im Alltag funktioniert und wie langlebig die Displays im Dauereinsatz sind. Nun stellt der Professor vom Forschungsschwerpunkt Elektronik und Systemintegration die ersten Ergebnisse dieser Tests vor:

„Schon während der Tests zeigte sich ein positiver Trend bezüglich der Stabilität des Display-Systems. Es gab bisher nur wenige Systemausfälle.“

Stabiles System – ausreichende Lebensdauer

Während der Testphase prüfen zwölf Personen seit März 2019 die Jacken im alltäglichen Gebrauch und führen Protokoll, wann und unter welchen Bedingungen Fehlfunktionen auftreten. Aktuell sind die Tests aufgrund der Coronakrise unterbrochen.

Die ersten Zwischenergebnisse wurden jedoch bereits ausgewertet und im Tagungsband des 2. Symposiums Elektronik und Systemintegration „Intelligente Systeme und ihre Komponenten: Forschung und industrielle Anwendung“ ( www.symposium-esi.de ) veröffentlicht.

„Die Displays zeigten sich sehr stabil gegenüber den Umwelteinflüssen und mechanischen Beanspruchungen, die mit dem alltäglichen Einsatz verbunden sind. Auch die Lebensdauer ist nach unseren Betrachtungen ausreichend“, freut sich Ivanov. So betrug die maximale Tragedauer fast 200 Stunden, die maximale Einsatzdauer 75 Stunden.

Präsentation der finalen Ergebnisse im Oktober

Kam es zu Fehlfunktionen, konnten die Ursachen (z.B. durch feuchtigkeitsbedingte Korrosion) geklärt und zum Teil durch Reparaturen gleich beseitigt werden. Ivanov plant, die Feldtests noch bis Oktober 2020 fortzuführen.

Gleichzeitig untersucht er die Leuchtkraft der Displays in Dauertests und wertet diese Daten aus. Die Ergebnisse will Ivanov dann auf der LOPEC Konferenz präsentieren, die als wichtigster Kongress im Bereich gedruckte Elektronik gilt.

Steuerung per Bluetooth

Das Blinker-System besteht aus einem leuchtenden, flexiblen, gedruckten Elektrolumineszenz-Display (ELD) mit einer Pixelmatrix. „Die Displays lassen sich im Siebdruckverfahren auf Kunststoffsubstraten günstig herstellen und stellen derzeit die einzige technologische Möglichkeit dar, selbstleuchtende flexible Anzeigen mit einer Gesamtdicke von nur ca. 0,1 Millimeter im Druckverfahren zu produzieren“, erklärt Ivanov.

Angesteuert wird das System über ein Bluetooth Low Energy Modul, entweder über eine Elektronik im Fahrradlenker oder über das Smartphone, das am Lenker befestigt ist. Je nach Kommando zeigt ein leuchtender Pfeil auf dem Display an, in welche Richtung der Fahrradfahrer abbiegen will.

Zudem kann der Schriftzug BRAKE oder ein beliebiger Text eingeblendet werden. Mittels Druckknöpfe oder Reißverschlüsse werden die Displays auf den Jacken angebracht und können im Falle einer Reinigung einfach wieder abgenommen werden. Nach dem gleichen Prinzip ist auch die Verwendung für Taschen oder Rucksäcke möglich.

Leichte Herstellung

Mit seinem Projekt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr entspricht Ivanov dem aktuellen Zeitgeist. So entwickelt auch der Automobilhersteller Ford gerade eine LED-Jacke, die durch Lichtzeichen die Kommunikation verbessern soll.

Ivanov erklärt den Unterschied: „Diese LED-Jacke ist zwar heller als unsere, aber dafür schwieriger in der Herstellung und nicht so flexibel einsetzbar. Indem wir die Displays im Siebdruckverfahren herstellen, liegen die Kosten sogar bei kleinen Stückzahlen bei unter zehn Euro pro Display.“ Damit seien auch für Start-Ups die finanziellen Risiken überschaubar.

Thomas Simon | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.haw-landshut.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht »BauhausUniVisor«: Covid-19-Gesichtsvisier zur Herstellung auf dem Lasercutter in unter einer Minute
20.04.2020 | Bauhaus-Universität Weimar

nachricht Von der Tauchmaske zur Atemschutzmaske
09.04.2020 | Hochschule Rhein-Waal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

Ist die Elektronik, so wie wir sie kennen, am Ende?

Der Einsatz moderner elektronischer Schaltkreise für immer leistungsfähigere Rechentechnik und mobile Endgeräte stößt durch die zunehmende Miniaturisierung in...

Im Focus: K-State study reveals asymmetry in spin directions of galaxies

Research also suggests the early universe could have been spinning

An analysis of more than 200,000 spiral galaxies has revealed unexpected links between spin directions of galaxies, and the structure formed by these links...

Im Focus: Neue Messung verschärft altes Problem

Seit Jahrzehnten rätseln Astrophysiker über zwei markante Röntgen-Emissionslinien von hochgeladenem Eisen: ihr gemessenes Helligkeitsverhältnis stimmt nicht mit dem berechneten überein. Das beeinträchtigt die Bestimmung der Temperatur und Dichte von Plasmen. Neue sorgfältige, hoch-präzise Messungen und Berechnungen mit modernsten Methoden schließen nun alle bisher vorgeschlagenen Erklärungen für diese Diskrepanz aus und verschärfen damit das Problem.

Heiße astrophysikalische Plasmen erfüllen den intergalaktischen Raum und leuchten hell in Sternatmosphären, aktiven Galaxienkernen und Supernova-Überresten....

Im Focus: New measurement exacerbates old problem

Two prominent X-ray emission lines of highly charged iron have puzzled astrophysicists for decades: their measured and calculated brightness ratios always disagree. This hinders good determinations of plasma temperatures and densities. New, careful high-precision measurements, together with top-level calculations now exclude all hitherto proposed explanations for this discrepancy, and thus deepen the problem.

Hot astrophysical plasmas fill the intergalactic space, and brightly shine in stellar coronae, active galactic nuclei, and supernova remnants. They contain...

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

03.06.2020 | Informationstechnologie

Wundheilung detailliert aufgeschlüsselt

03.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Ein einzelnes Gen bestimmt das Geschlecht von Pappeln

03.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics