Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pappbecher ade: Neuer KeepCup sorgt für Nachhaltigkeit beim Kaffeetrinken

18.07.2012
Universität Hohenheim bietet wieder verwendbare Kunststoffbecher für den täglichen Coffee to go in der Mensa an

Er ist bunt, individuell und vermeidet viel Müll: An der Mensa der Universität Hohenheim haben die Einwegbecher für den Coffee to go nun einen starken Konkurrenten: den umweltfreundlichen KeepCup. Er lässt sich bis zu 1000-mal verwenden und rückstandslos recyceln.

Fast 1000 Pappbecher gehen in der Mensa der Universität Hohenheim täglich über die Theke. 2000 Müllsäcke voller Pappbecher fallen so über das Jahr allein auf dem Campus an. Das sind sechs Prozent des gesamten Restmülls der Hochschule. 6,5 Milliarden Pappbecher fallen pro Jahr in ganz Deutschland an. Weltweit sind es 58 Milliarden.

Der Coffee to go produziert einen riesigen Müllhaufen. Dazu kommt: Oft sind die Becher mit wasserfestem Kunststofflatex überzogen. Deshalb sind sie weder biologisch abbaubar, noch kann man sie recyceln.

Doch der schnelle Kaffee für unterwegs kann auch ressourcenschonend und nachhaltig genossen werden. Deshalb gibt es an der Mensa der Universität Hohenheim jetzt den KeepCup aus Plastik für die Mehrfachnutzung. Er ist spülmaschinen- und mikrowellenfest und lässt sich rund 1000 mal befüllen. So reduziert er die Müllmenge um bis zu 92 Prozent. Weltweit sparen die KeepCup-Nutzer aktuell 300 Millionen jährlich Einwegbecher ein.

Umweltfreundlicher Reisebegleiter

Der KeepCup hält den Kaffee etwa eine halbe Stunde lang warm. Kein Pappbecher der Welt kann da mithalten. Außerdem ist der KeepCup fast so individuell wie seine Nutzer: Seine vier Bestandteile gibt es nämlich in vielen verschiedenen Farben und sie lassen sich je nach Geschmack zusammensetzen. Insgesamt sind 240 verschiedene Farbkombinationen möglich.

Als perfekter Reisebegleiter passt der KeepCup in jeden Flaschenhalter – ob am Fahrrad oder im Auto. Und sollte er die Reise einmal nicht überstehen: Der KeepCup ist frei von Giftstoffen und lässt sich rückstandslos recyceln. Einen neuen gibt es zum Selbstkostenpreis von fünf Euro an der Mensa.

Initiatoren der Aktion sind Mitglieder der studentischen Gruppen FRESH und Greening Hohenheim zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Lehrstuhl für Ernährungspsychologie, dem Life Science Center, der Mensa und des Studentenwerks.

Auch die Wissenschaft hat den KeepCup schon für sich entdeckt: Als Leiterin des Fachgebiets Molekulare und Angewandte Ernährungspsychologie begleitet Prof. Dr. Nanette Ströbele den Verkaufsstart an der Mensa mit einer Studie.

Florian Klebs | idw
Weitere Informationen:
http://lsc.uni-hohenheim.de/keepcup

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Geschäftsmodell Upcycling: Aus Airbag wird Rucksack
14.06.2019 | Telekom GK

nachricht Skihelm mit neuartigem Luftpolstersystem und Augmented Reality: „Air Ride“ auf Hannover Messe
29.03.2019 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die verschränkte Zeit der Quantengravitation

Die Theorien der Quantenmechanik und der Gravitation sind dafür bekannt, trotz der Bemühungen unzähliger PhysikerInnen in den letzten 50 Jahren, miteinander inkompatibel zu sein. Vor kurzem ist es jedoch einem internationalen Forschungsteam von PhysikerInnen der Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität Queensland (AUS) und dem Stevens Institute of Technology (USA) gelungen, wichtige Bestandteile der beiden Theorien, die den Verlauf der Zeit beschreiben, zu verbinden. Sie fanden heraus, dass die zeitliche Abfolge von Ereignissen echte Quanteneigenschaften aufweisen kann.

Der allgemeinen Relativitätstheorie zufolge verlangsamt die Anwesenheit eines schweren Körpers die Zeit. Das bedeutet, dass eine Uhr in der Nähe eines schweren...

Im Focus: Quantencomputer sollen tragbar werden

Infineon Austria forscht gemeinsam mit der Universität Innsbruck, der ETH Zürich und Interactive Fully Electrical Vehicles SRL an konkreten Fragestellungen zum kommerziellen Einsatz von Quantencomputern. Mit neuen Innovationen im Design und in der Fertigung wollen die Partner aus Hochschulen und Industrie leistbare Bauelemente für Quantencomputer entwickeln.

Ionenfallen haben sich als sehr erfolgreiche Technologie für die Kontrolle und Manipulation von Quantenteilchen erwiesen. Sie bilden heute das Herzstück der...

Im Focus: Quantum computers to become portable

Together with the University of Innsbruck, the ETH Zurich and Interactive Fully Electrical Vehicles SRL, Infineon Austria is researching specific questions on the commercial use of quantum computers. With new innovations in design and manufacturing, the partners from universities and industry want to develop affordable components for quantum computers.

Ion traps have proven to be a very successful technology for the control and manipulation of quantum particles. Today, they form the heart of the first...

Im Focus: Towards an 'orrery' for quantum gauge theory

Experimental progress towards engineering quantized gauge fields coupled to ultracold matter promises a versatile platform to tackle problems ranging from condensed-matter to high-energy physics

The interaction between fields and matter is a recurring theme throughout physics. Classical cases such as the trajectories of one celestial body moving in the...

Im Focus: "Qutrit": Komplexe Quantenteleportation erstmals gelungen

Wissenschaftlern der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien ist es gemeinsam mit chinesischen Forschern erstmals gelungen, dreidimensionale Quantenzustände zu übertragen. Höherdimensionale Teleportation könnte eine wichtige Rolle in künftigen Quantencomputern spielen.

Was bislang nur eine theoretische Möglichkeit war, haben Forscher der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Universität Wien nun erstmals...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungen

Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

21.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer WKI simuliert Holzbau im Klimawandel: Holzbauten halten der Erderwärmung stand

22.08.2019 | Architektur Bauwesen

Gefährlichen Darmbakterien auf der Spur

22.08.2019 | Medizin Gesundheit

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics