Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Erfolg für das NIT-Start-up NÜWIEL

26.01.2017

Es geht steil bergauf: Das Start-up NÜWIEL der beiden NIT-Absolventen Natalia Tomiyama und Sandro Rabbiosi hat sich als einziges europäisches Start-up für die Food+City Challenge in Austin, Texas, qualifiziert – und steht im Finale.

Der Wettbewerb zeichnet Start-ups aus, die die Nahrungsmittelversorgung in Großstädten verbessern wollen. Mit dem elektrisch betriebenen Anhänger von NÜWIEL können Fahrradfahrer Lasten – wie Lebensmittel – selbst bei Steigungen leicht transportieren.


Das NIT-Start-up NÜWIEL mit intelligentem Fahrradanhänger (v.l.): Natalia Tomiyama, Sandro Rabbiosi und Fahad Khan

NIT/Hauke Gilbert

Am 4. Februar erfahren Tomiyama, Rabbiosi und Mitgründer Fahad Khan, ob sie den Sieg und das Preisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar mit nach Hause nehmen können.

Als Gewinner der Food+City Challenge kämen die Alumni des NIT Northern Institute of Technology Management und der Technischen Universität Hamburg ihrem Ziel ein Stück näher – eine alternative Transportlösung anzubieten, die Lärm, Stau und Luftverschmutzung in unseren Städten verringert.

„An der Food + City Challenge teilnehmen zu dürfen, bietet uns die Möglichkeit, unseren Anhänger erstmals international zu präsentieren. Wir erhoffen uns viel Austausch mit anderen Start-ups, die bereits Erfahrung mit dem Thema Last Mile Delivery in den USA haben und wollen die Chance nutzen, um ein eigenes Netzwerk aufzubauen. Mit dem Preisgeld wollen wir unseren Prototypen weiterentwickeln“, sagt Natalia Tomiyama.

NÜWIELs Anhänger ist für innerstädtische Kleintransporte konzipiert und erleichtert das Fahrradfahren mit Gepäck durch ein intelligentes Brems- und Beschleunigungssystem. Sensoren messen die Last des Anhängers und können feststellen, ob es bergauf oder bergab geht.

Dadurch wird je nach Bedarf die Schubkraft des Elektromotors reguliert oder das dreifach gesicherte Bremssystem aktiviert. Mit wenig Anstrengung kann Gepäck bis zu 120 kg transportiert werden. Die ersten Prototypen hat NÜWIEL bereits entwickelt und getestet; das Patent ist angemeldet.

Die Erfindung der Gründer überzeugt: Die Förderprogramme EXIST, InnorampUp und Climate-KIC konnten sie bereits für sich gewinnen.

Weitere Informationen:

http://nuwiel.de/de/ - Website vom Start-up NÜWIEL

Katrin Meyer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation
17.07.2018 | Eierund GmbH / HoseOnline.de

nachricht Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest
21.06.2018 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics