Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konverter verbindet drahtgebundene Modems mit GSM-Netzen

06.09.2007
eDevice ermöglicht mit dem Konverter BridgeD130 den Anschluss von drahtgebundenen Modems an drahtlose Netze

Mit dem neuen Konverter des französischen Unternehmens eDevice ist ein Umschalten vom Festnetz (Public Switched Telephone Network) auf GPRS (General Packet Radio Service) möglich, ohne die bestehenden Geräte oder den zentralen Server ändern zu müssen. Mobilfunkbetreiber können ihre Modelle mit bisher erforderlichen Telefonabonnements und monatlichen Pauschalen nun problemlos mit einem M2M-Anschluss (Machine-to-Machine) anbieten und somit Marktanteile gewinnen, die bisher dem Festnetz vorbehalten waren.

Die über Festnetz kommunizierenden Geräte werden direkt an den BridgeD130 angeschlossen, der ein lokales Telefonnetzwerk mit der FXS-Schnittstelle (Foreign Exchange Station) nachbildet. Der mit einem Vierband-GSM/GPRS-Modem und einer Batterie für die Notstromversorgung ausgestattete BridgeD130 generiert das Freizeichen, die Stromversorgung und das Klingelzeichen und extrahiert die Daten der Modemkommunikation, um sie an die GPRS-Verknüpfung weiterzuleiten. Zusätzlich wird eine eDevice-Software auf dem Zentralserver installiert, wenn TCP/IP-Zugänge nicht verwaltet werden können. Der M2M-Terminal basiert auf dieser Software, die einen Webserver und ein ferngesteuertes Upgrade der Firmware beinhaltet.

Die bislang an das Festnetz angeschlossenen Geräte können aufgrund des PSTN2GPRS-Konverters von der Flexibilität, der Mobilität und den Tarifen der GSM/GPRS-Netze profitieren. Eine bisher notwendige Umrüstung bestehender Geräte auf GPRS und damit einhergehende Kosten fallen somit weg.

Der Übergang auf GPRS rechnet sich durch einen erweiterten Empfangsbereich, einen schnelleren Verbindungsaufbau, mobile Handhabung und eine Berechnung nach Datenvolumen im Vergleich zu fixen monatlichen Abonnements beim Festnetz. Eine einfache Installation, die direkte Rechnungsstellung ohne Zwischenhändler, ständige Verfügbarkeit und die Verwaltung der eingehenden Anrufe stellen weitere Vorteile dar. Bei zentralen Servern kann mit dieser Lösung auf eine umständliche und kostspielige Verwendung von Modemracks verzichtet werden, die durch eine Standard-Internet-Verbindung mit hoher Übertragungsrate ersetzt werden.

Das Unternehmen eDevice stellt den BridgeD130 und die gesamte M2M-Produktreihe auf der Messe Metering 2007 aus, die vom 2. bis 4. Oktober in Wien stattfindet.

Hintergrund eDevice:

Das seit 1999 in Bordeaux ansässige Unternehmen ist ein führender Anbieter auf dem Markt für M2M-Anwendungen. eDevice bietet M2M-Komplettlösungen, mit denen ein ganzer Bestand an Endgeräten an ein bestehendes zentrales System angeschlossen werden kann. Besonderen Wert wurde auf die einfache Bedienbarkeit und kostengünstige Nutzung gelegt.

Die eDevice-Produkte sind für alle erforderlichen Protokolle geeignet, um Informationen auf TCP/IP-Netzen über GSM/GPRS, RTC (V90) oder LAN-Zugang auszutauschen. Bis jetzt sind mehr als eine Million Geräte mit eDevice-Technologie über Internet verbunden.

Kontakt:
EDEVICE SA
Stefan Gonnet
Parc Cadéra Sud, bâtiment P2
Avenue Ariane
F - 33700 Mérignac
Tel: +33 5 56 12 77 77
Fax: +33 5 56 12 90 00
Email sgonnet@edevice.com
Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
Email: n.daube@fizit.de

Nathalie Daube | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.edevice.com
http://www.fizit.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Im Focus: Neuartiger topologischer Isolator

Erstmals haben Physiker einen topologischen Isolator gebaut, in dem nicht Elektronen oder Licht fließen, sondern Teilchen aus Licht und Materie. Ihre Neuerung präsentieren sie in „Nature“.

Topologische Isolatoren sind Materialien mit sehr speziellen Eigenschaften. Sie leiten elektrischen Strom oder Lichtteilchen nur an ihrer Oberfläche oder an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

Schlaf ist Medizin: Neue Erkenntnisse aus der Schlafforschung

08.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bio-Angeln für Seltene Erden: Wie Eiweiß-Bruchstücke Elektronik-Schrott recyceln

15.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sauber trennen: Neuer Klebstoff für besseres Recycling

15.10.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics