Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vielseitiger Tiefseehelfer

03.05.2006


ECA HYTEC bringt ein neues Tiefsee-Nutzfahrzeug mit Elektroantrieb auf den Markt, den „Work Class ROV“

Das ferngesteuerte Unterwasser-Nutzfahrzeug mit der Typenbezeichnung H1000 kann in Tiefen von bis zu 1.000 Metern arbeiten. Mit seinen zwei hydraulisch arbeitenden Manipulatorarmen verfügt es über sehr große Interventionsmöglichkeiten. Zum Einsatz kommt der Work Class ROV bei Arbeiten in tiefen Offshore-Gebieten, Operationen an Schiffs- oder Flugzeugwracks und bei ozeanographischen Aufgaben. Wissenschaftler profitieren von der hochwertigen Videofilm- und Digitalfotoausrüstung.

Der ROV H1000 hat im Wasser praktisch kein Eigengewicht und verfügt über einen modularen Aufbau. Durch die Konstruktion mit offenem Rahmen lassen sich sehr leicht Messsensoren am Fahrzeug anbringen. Die Leistungskapazität der eingebauten Hydraulikeinheit und die beiden Manipulatorarme (mit vier und fünf Funktionen) machen es möglich, eine breite Auswahl hydraulischer Werkzeuge zu benutzen.

Die für 1.000 Meter Tiefe ausgelegte Version ist mit einem TMS (Tether Management System) und einem LARS (Launching and Recovery System) ausgerüstet. ECA HYTEC hat auch eine leichtere Konstruktion ohne Käfig entwickelt, die für Arbeiten in einer Tiefe von bis zu 300 Metern vorgesehen ist.

Hintergrund ECA HYTEC:

Das französische Unternehmen ist auf die Entwicklung ferngesteuerter Systeme spezialisiert, um Menschen an gefährlichen oder schwer zugänglichen Orten sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Die Innovationen von ECA HYTEC kommen zum Einsatz bei Unterwasserarbeiten wie der Förderung und Weiterleitung von Erdöl in Offshore-Gebieten, dem Militär und der Ozeanographie. Überirdisch dienen die Systeme für Kerntechnik und Pipelines sowie für großformatige Hydraulikstrukturen und für die technische Ausrüstung von Ölquellen.


Kontakt:
ECA HYTEC
Jean-Michel Eloy, Marketing & Export Manager
501 rue de la Croix de Lavit
BP 4403


F 34197 Montpellier Cedex 5
Tel.: +33 4 67 63 64 00
Fax: +33 4 67 52 14 88
E-Mail: contact@hytec.fr

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai | FIZIT - Pressebureau
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de
http://www.hytec.fr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Geschäftsmodell Upcycling: Aus Airbag wird Rucksack
14.06.2019 | Telekom GK

nachricht Skihelm mit neuartigem Luftpolstersystem und Augmented Reality: „Air Ride“ auf Hannover Messe
29.03.2019 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: Neuer Werkstoff für den Bootsbau

Um die Entwicklung eines Leichtbaukonzepts für Sportboote und Yachten geht es in einem Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Mittelhessen. Prof. Dr. Stephan Marzi vom Gießener Institut für Mechanik und Materialforschung arbeitet dabei mit dem Bootsbauer Krake Catamarane aus dem thüringischen Apolda zusammen. Internationale Kooperationspartner sind Prof. Anders Biel von der schwedischen Universität Karlstad und die Firma Lamera aus Göteborg. Den Projektbeitrag der THM fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand mit 190.000 Euro.

Im modernen Bootsbau verwenden die Hersteller als Grundmaterial vorwiegend Duroplasten wie zum Beispiel glasfaserverstärkten Kunststoff. Das Material ist...

Im Focus: Novel Material for Shipbuilding

A new research project at the TH Mittelhessen focusses on the development of a novel light weight design concept for leisure boats and yachts. Professor Stephan Marzi from the THM Institute of Mechanics and Materials collaborates with Krake Catamarane, which is a shipyard located in Apolda, Thuringia.

The project is set up in an international cooperation with Professor Anders Biel from Karlstad University in Sweden and the Swedish company Lamera from...

Im Focus: Controlling superconducting regions within an exotic metal

Superconductivity has fascinated scientists for many years since it offers the potential to revolutionize current technologies. Materials only become superconductors - meaning that electrons can travel in them with no resistance - at very low temperatures. These days, this unique zero resistance superconductivity is commonly found in a number of technologies, such as magnetic resonance imaging (MRI).

Future technologies, however, will harness the total synchrony of electronic behavior in superconductors - a property called the phase. There is currently a...

Im Focus: Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Kleinste Phänomene im Nanokosmos bestimmen unser Leben. Vieles, was wir in der Natur beobachten, beginnt als elementare Reaktion von Atomen oder Molekülen auf...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2019

14.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

15.10.2019 | Physik Astronomie

Neue potenziell therapeutische Targets für nicht-alkoholische Fettlebererkrankung entdeckt

15.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Rheuma-Früherkennung dank neuer Fußkamera

15.10.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics