Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicher unterwegs - Projekte für mehr Mobilität

03.11.2005


Impulskreis "Mobilität und Logistik" der "Partner für Innovation"

Das eigene Handy wird zum elektronischen Fahrschein. Biometrische Verfahren überprüfen schnell und sicher die Identität von Reisenden. Und eine neuartige Software macht Fahrgemeinschaften zur unkomplizierten Alternative für Berufspendler: Der Impulskreis "Mobilität und Logistik" der Initiative "Partner für Innovation" entwickelt neue Technologien und Konzepte für die Mobilität der Zukunft. Eine Zwischenbilanz ihrer gemeinsamen Arbeit zogen die Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft am heutigen Donnerstag in Berlin.

Deutschland wird immer mobiler, die Warenströme wachsen beständig. Ob Bus, Bahn, Flugzeug oder Auto - unkompliziert und sicher sollen die Verkehrsmittel von morgen sein. Unter der Leitung von Dr. Axel Kerner, Deutsche Lufthansa AG, erarbeiten die Experten des Impulskreises "Mobilität und Logistik" - eine der 15 Fachgruppen der "Partner für Innovation" - neue Lösungsansätze für mehr Mobilität. "Mit unseren Projekten fördern wir die Verkehrs- und Logistikbranche als natürlichen Wachstumskatalysator für den Standort Deutschland," sagte Axel Kerner in Berlin. "Unser Ziel ist es, dass hierzulande Reisende und Waren auch künftig dank innovativer und intelligenter Mobilitäts- und Logistikkonzepte schnell und sicher ans Ziel gelangen."



Über ein Jahr nach Gründung der Initiative "Partner für Innovation" dokumentiert der Impulskreis seinen derzeitigen Arbeitsstand in einer Zwischenbilanz-Broschüre. Vier Beispielprojekte des Impulskreises "Mobilität und Logistik", die teilweise bereits realisiert sind oder kurz vor der Umsetzung stehen:

"Ring & Ride": Mobiltelefon als Fahrkarte

Mit "multifunktionalem Handy-Ticketing" wird das eigene Mobiltelefon zur Fahrkarte: Zu Beginn und zum Ende seiner Fahrt ruft der Reisende eine kostenfreie Rufnummer an, wodurch das Handy und damit der Besitzer geortet werden. Aus diesen und anderen Informationen wie Netz- und Fahrplandaten ermittelt ein Computer die gefahrene Route. Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): "Ausschlaggebend für die BMBF-Förderung war das hohe Innovationspotenzial des Lösungsansatzes, der intelligent die Infrastruktur der GSM- und UMTS-Mobilfunknetze und ihrer Handys nutzt - zum bargeldlosen Buchen und Abrechnen von Fahrten mit dem öffentlichen Personennahverkehr." Eine erste Testphase ist für die Verkehrsachse Berlin - Frankfurt im Sommer 2006 geplant.

"Mitfahren und Sparen": Neue Technologie erleichtert Fahrgemeinschaften

Per Handy zur Fahrgemeinschaft: Das Konzept "Mitfahren und Sparen" macht es erstmals möglich, Fahrgemeinschaften flexibel und zeitnah zu vereinbaren. Ähnlich wie bei der Benutzung eines Taxis finden Fahrer und Mitfahrer dank einer neuartigen Software innerhalb weniger Minuten per Handy zueinander - ohne umständliche Absprachen oder langfristig geplante Termine. Das Ziel: Mit dem Projekt soll es gelingen, Fahrgemeinschaften zu fördern und damit die Verkehrssituation zu entspannen. Ein Pilotprojekt startet Anfang 2006 am Flughafen Frankfurt.

"Trusted Traveller": Sicher auf Reisen

Um die Identität von Besuchern bei Großveranstaltungen oder von Reisenden auf Flughäfen in Zukunft schnell, sicher und kostengünstig überprüfen zu können, erprobt der Impulskreis neue Verfahren wie die Biometrie. Dank dieser Technologie können zum Beispiel Fluggäste unkompliziert automatisch einchecken und an Bord gehen. Die Daten werden dabei als 2D-Barcodes auf der Bordkarte gespeichert. Erste Tests begannen im Sommer 2005.

"Logistikinitiative Deutschland": Netzwerk für mehr Mobilität

Um die Logistikwirtschaft gezielt zu fördern, will der Impulskreis die "Logistikinitiative Deutschland" ins Leben rufen: Sie dient als Informations- und Kommunikationsplattform für alle Akteure im Bereich Logistik und Verkehr. Ihre Ziele: die einzelnen Felder des Logistikstandorts Deutschland stärker miteinander vernetzen, neue Dienstleistungen und Technologien für die Wachstumsbranche Logistik vorantreiben sowie die Rahmenbedingungen in Deutschland im Bereich Verkehr und Transport mit neuen Vorschlägen verbessern.

Abschließende Ergebnisse wird der Impulskreis zusammen mit den anderen Mitgliedern der Initiative "Partner für Innovation" Ende 2006 präsentieren.

Die "Partner für Innovation": Ideen erfolgreich machen

In der Initiative "Partner für Innovation" bündeln seit März 2004 mehr als 300 Experten die Innovationskraft ihrer Unternehmen und Institutionen. Gemeinsam wollen die Partner ein neues Klima für Innovation in Deutschland schaffen. In 15 Fachgruppen - darunter der Impulskreis "Mobilität und Logistik" - erarbeiten die Fachleute konkrete Projekte, die den Wirtschaftsstandort Deutschland stärken.

Lars M. Heitmüller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.innovationen-fuer-deutschland.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

Forschende der Universität Basel berichten von einer neuen Methode, bei der sich der Aggregatzustand weniger Atome oder Moleküle innerhalb eines Netzwerks gezielt steuern lässt. Sie basiert auf der spontanen Selbstorganisation von Molekülen zu ausgedehnten Netzwerken mit Poren von etwa einem Nanometer Grösse. Im Wissenschaftsmagazin «small» berichten die Physikerinnen und Physiker von den Untersuchungen, die für die Entwicklung neuer Speichermedien von besonderer Bedeutung sein können.

Weltweit laufen Bestrebungen, Datenspeicher immer weiter zu verkleinern, um so auf kleinstem Raum eine möglichst hohe Speicherkapazität zu erreichen. Bei fast...

Im Focus: Data storage using individual molecules

Researchers from the University of Basel have reported a new method that allows the physical state of just a few atoms or molecules within a network to be controlled. It is based on the spontaneous self-organization of molecules into extensive networks with pores about one nanometer in size. In the journal ‘small’, the physicists reported on their investigations, which could be of particular importance for the development of new storage devices.

Around the world, researchers are attempting to shrink data storage devices to achieve as large a storage capacity in as small a space as possible. In almost...

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Datenspeicherung mit einzelnen Molekülen

17.12.2018 | Physik Astronomie

Millionenförderung für Elementarteilchenforschung am KIT

17.12.2018 | Förderungen Preise

Neue Laserstrahlen für die Glasbearbeitung – geformt nach Kundenwunsch

17.12.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics