Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blickgesteuerte Technologien für Sprachanwendungen

23.03.2005


Noch erscheint es uns unmöglich, dass es schon in naher Zukunft Realität sein soll, Artikel in einer Fremdsprache zu lesen, die wir nicht flüssig beherrschen, ohne dabei in irgendeiner Form auf ein Wörterbuch zurückzugreifen. Die neuesten Entwicklungen der Sprachtechnologie könnten dies jedoch schon bald Wirklichkeit werden lassen.



Befehlsbasierte Blickkommandos werden bereits bei Anwendungen für Behinderte erfolgreich eingesetzt, die aufgrund von sprachlichen Einschränkungen oder begrenzter Beweglichkeit nur eingeschränkt kommunizieren können. So kann man z.B. eine Tastatur bedienen, indem man einfach die Buchstaben anschaut. Dazu benötigt man eine Spezialtastatur, die Augensignale erkennen kann, oder ähnliche Möglichkeiten der Kommandoauswahl. Jetzt wurde die Möglichkeit, Befehle mit Hilfe der Augen zu erteilen, erweitert, um eine natürliche Interaktionsform für mehrsprachige Anwendungen zu entwickeln.

Im Rahmen des Projektes iEye wurde eine Software entwickelt, bei der allein über Blickkontakt Informationen in mehreren Sprachen abgerufen werden können. Dazu wurde das Conexor Lexical Module (CLM) entwickelt, über das auf externe Sprachquellen wie z.B. zweisprachige Wörterbücher und Enzyklopädien zugegriffen werden kann. Die in diesen Quellen enthaltenen Informationen werden in ein standardisiertes Format mit dem Namen Custom Dictionary Format (CDF) umgewandelt.


Außerdem gibt es eine Schnittstelle zur Wartung der Nutzerdatenbank im gleichen Format. Elektronische Dokumente in einer Fremdsprache können in einer Umgebung, die mit Blickkontakten funktioniert, gelesen werden. Trifft der Leser auf ein Wort oder eine Wendung, die er nicht versteht, merkt das System dies aufgrund von Veränderungen im Blickverhalten. Es greift automatisch auf das Wörterbuch zu, um nach der Übersetzung zu suchen. Diese erscheint dann entweder auf dem Bildschirm oder sie wird angesagt.

Das System läuft auf den Betriebssystemen Windows 98 und Windows 2000. Der Prototyp steht bereits für Tests zur Verfügung. Die voll entwickelte Software wird ein bedeutender Fortschritt für die Sprachtechnik sein.

Timo Jarvinen | ctm
Weitere Informationen:
http://www.connexor.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation
17.07.2018 | Eierund GmbH / HoseOnline.de

nachricht Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest
21.06.2018 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics