Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welche Plagiatserkennungssoftware schafft es am besten, Zitierkartelle zu finden?

07.11.2012
Seit 2004 unterzieht sie die einschlägige Plagiatserkennungssoftware regelmäßig kritischen Untersuchungen: Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, ausgewiesene Plagiatsforscherin an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW). Soeben hat sie ihre jüngste Testreihe abgeschlossen. Die Ergebnisse stellt die Wissenschaftlerin jetzt bei einer Online-Pressekonferenz vor.

Das besondere Augenmerk der fünften Testreihe von Prof. Dr. Debora Weber-Wulff lag auf dem Finden von sogenannten Zitierkartellen, von Experten auch Kollusion genannt. Von Kollusion ist dann die Rede, wenn zwei oder mehrere Autor(inn)en den gleichen Text oder leicht veränderte Versionen des gleichen Textes einreichen bzw. veröffentlichen.

Kollusion kann sowohl bei Aufsätzen in „natürlicher“ Sprache vorkommen als auch in einem Programmcode, der für Programmieraufgaben eingereicht wird.

Auf den Prüfstand der fünften Testreihe kamen insgesamt 18 von 33 auf dem Markt verfügbaren Produkten. Dabei wurde festgestellt, dass bei Textvergleichen vier Systeme nützlich sind, nämlich Turnitin, Ephorus, SPLaT und JPlag. Vier weitere Systeme sind hier teilweise nützlich: SIM_TEXT, BeyondCompare, WCopyFind, Eclipse Compare.

Wenn es darum geht, gleiche Programmieraufgaben aufzuspüren, sind JPlag, MOSS, SIM_TEXT und SPLaT immerhin teilweise nützlich. Fazit Prof. Dr. Weber-Wulff: Für das Aufspüren von Zitierkartellen gibt es hilfreiche Software; es gibt allerdings kein System, das sowohl für Texte als auch für Programmieraufgaben tauglich ist. Sobald die Texte editiert sind, gibt es keine Hoffnung mehr, die Schummler zu entlarven.

Das Resümee der HTW-Plagiatsforscherin: „Softwaresysteme sind teilweise nützliche Werkzeuge, um Plagiate aufzuspüren, aber sie sind kein Allheilmittel.“ Prof. Dr. Weber-Wulff empfiehlt auch nach der fünften Testreihe, Plagiatserken-nungssysteme nur bei konkretem Verdacht zu verwenden.

Parallel dazu sollte der Focus an Hochschulen und Schulen stärker auf der Aufklärung liegen: Was ist ein Plagiat, warum darf nicht plagiiert werden und wie arbeitet man richtig? Dies sei sinnvoller als zuviel Zeit in die Durchsuchung von eingereichten Arbeiten bzw. in die Vermeidung von Fehlalarmen zu investieren.

Online-Pressekonferenz
„Zitierkartelle“ mit Plagiatserkennungssoftware finden
Freitag, 9. November 2012, 10.00 Uhr
https://webconf.vc.dfn.de/plagiat12/
Technische Voraussetzung: Standard-Browser mit Flash
Technische Rückfragen ab 9.30 Uhr möglich: Tel. 030/859 1546

Gisela Hüttinger | idw
Weitere Informationen:
http://webconf.vc.dfn.de/plagiat12/
http://www.htw-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics