Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wasser – Naturgewalt und Lebenselixier

20.02.2013
Ohne Wasser kein Leben. Auf dieser einfachen Formel basiert die Entwicklung aller Lebensformen auf unserem Planeten.

Wasser kann aber auch zur tödlichen Bedrohung werden, wenn Sturmfluten oder Tsunamis besiedelte Gebiete verwüsten oder unser Trinkwasser verunreinigt wird. Noch immer ist der Zugang zu sauberem Wasser für mehr als 1 Milliarde Menschen nicht gewährleistet. Auf der Hannovermesse 2013 zeigt das Fraunhofer IOSB neue Projekte und Forschungsergebnisse, die sich mit dem Thema Wasser und Sicherheit beschäftigen.


The TRIDEC Command and Control User Interface in the North East Atantic Tsunami.

Seit dem verheerenden asiatischen Tsunami von 2004 im Indischen Ozean arbeiten Forscher und Behörden weltweit an verbesserten Vorhersagemodellen für derartige Katastrophen. Eine Unmenge von Daten werden seither gesammelt, am Meeresboden, an der Meeresoberfläche, aus der Luft, aus dem Weltall von unterschiedlichen Satelliten, in Klimamodellen, Simulationen und Wetterprognosen. Um daraus Vorhersagen erstellen zu können, werden entsprechende IT-Plattformen benötigt, die diese Informationen zusammenführen, auswerten und verfügbar machen.

Das EU-Projekt TRIDEC - Collaborative, Complex and Critical Decision-Support in Evolving Crises - ist auf die Nutzung neuer Technologien für intelligentes Informationsmanagement in Echtzeit fokussiert. Die wichtigste Herausforderung ist der Aufbau einer Kommunikationsinfrastruktur von interoperablen Diensten, um riesige - sowohl von ihrer Anzahl als auch von ihrer Größe - dynamisch wachsende Informationen und Daten effizient zu erschließen, zu fusionieren, auszuwerten und zu verwalten. Räumlich verteilte Gruppen von Entscheidungsträgern arbeiten in einer gemeinsamen Entscheidungsunterstützungsumgebung zusammen, um auf drohende Naturkatastrophen - wie Tsunamis - rechtzeitig reagieren und um komplexe und kritische Operationen - wie tiefe Erdbohrungen - in allen Phasen beherrschen zu können.

Das Deutsche GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ) koordiniert das Konsortium von 10 Partnern aus 6 europäischen Ländern. Das Fraunhofer IOSB ist an den Arbeitspaketen »Architektur« und »Wissensdatenbank« beteiligt und leitet das Arbeitspaket »Diensteorchestrierung und Entscheidungsunterstützungsworkflows«.

Das Exponat TRIDEC zeigt neueste Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der intelligenten Datenverarbeitung für Krisenmanagement-Systeme. Als Beispiele dienen ein System zur Früherkennung von drohenden Havarien in Bohrlöchern bei Tiefseebohrungen, wie sie im Verlauf von Erdöl-/Erdgasbohrungen häufiger vorkommen und die das Potential für enorme Umweltschäden haben, sowie das im Aufbau befindliche Tsunami-Frühwarnsystem für das Mittelmeer und den Nordost-Atlantik. In Live-Demos und Filmen wird die Funktionsweise der Systeme vorgeführt, am Stand sind die Sensoren zu besichtigen. Standbesucher erhalten die einmalige Gelegenheit, eine Weltkugel in Schwingung zu versetzen und das Ergebnis seismologisch korrekt zu begutachten.

Weitere Informationen unter: http://www.tridec-online.eu/

Partner:
GFZ Potsdam, Joanneum Research aus Österreich als Partner für die Bohrungen
Fernando Chaves
Informationsmanagement und Leittechnik
Fraunhoferstraße 1
76131 Karlsruhe
Telefon +49 721 6091-509
fernando.chaves@iosb.fraunhofer.de

Sibylle Wirth | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iosb.fraunhofer.de
http://www.tridec-online.eu/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cyber-Schutz für Stromtankstellen
13.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Fraunhofer FIT wird offizielle I4KMU Industrie 4.0-Testumgebung
13.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics