Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SystemC™ 2.3.0 veröffentlicht

17.07.2012
Die Accellera Systems Initiative veröffentlicht die neue Version 2.3.0 der quelloffenen Implementation der SystemC-Modellierungsbibliothek zum kostenfreien Download. Auf deutscher Seite hat das Oldenburger Informatikinstitut OFFIS maßgeblich an der Implementierung mitgewirkt.

Der Entwurf moderner, eingebetteter Hardware- und Software-Systeme auf einem Mikrochip (SoC) stellt Industrie und Forschung vor immer neue Herausforderungen. Diese ergeben sich sowohl durch immer komplexer werdende eingebettete Software- und Systemarchitekturen auf immer kleinerem Raum (Chipfläche pro Systemkomponente), als auch aus den steigenden Anforderungen moderner Anwendungen an Geschwindigkeit und Energieeffizienz. Durch gleichzeitig kürzer werdende Produktzyklen reduziert sich zudem stetig die verfügbare Entwicklungszeit.

Ein wichtiger Schritt zur Lösung dieser Probleme ist daher das erfolgreiche Zusammenwirken von Werkzeugen, Methoden und Komponenten, insbesondere über Unternehmensgrenzen hinweg, weil an der Entwicklung heutiger SoCs oft diverse Zulieferer beteiligt sind. Im Rahmen der Accellera Systems Initiative (ASI) wird der SystemC-Standard zur System-Modellierung, zum Entwurf und zur Verifikation von eingebetteten Hardware/Software-Systemen definiert und entwickelt. Bei SystemC handelt es sich um eine Erweiterung der Programmiersprache C++, die es ermöglicht Konzepte aus der Hardware- und Softwarebeschreibung flexibel miteinander zu kombinieren.

Der zugehörige Standard wurde im Jahr 2005 als IEEE Std. 1666™-2005 definiert und wird seit dem erfolgreich in Industrie und Forschung eingesetzt. Zum Jahreswechsel 2012 wurde die überarbeitete Fassung IEEE 1666-2011 veröffentlicht. Die prominenteste Neuerung ist dabei die Integration von TLM 2.0 zur Beschreibung von Transaction-Level Modellen, was den Austausch von Systemkomponenten zwischen Zulieferern und SoC Herstellern erlaubt.

Die nun veröffentlichte Bibliothek wurde innerhalb der ASI von zahlreichen Mitgliedern begleitend zur IEEE-Standardisierung entwickelt und getestet. Aus deutscher Sicht hat das Oldenburger Informatikinstitut OFFIS dabei maßgeblich an der Implementierung mitgewirkt. Das OFFIS ist seit über zehn Jahren im Kontext von SystemC engagiert und seit 2009 aktives Mitglied in verschiedenen ASI-Arbeitsgruppen. In SystemC 2.3.0 konnte OFFIS neben dem eigenen Vorschlag zu generischen Objekt-Containern die Umsetzung vieler weiterer Neuerungen (Verbesserungen zur Integration der Simulation in externe Umgebungen, Eventlisten, Signaltreiber) einbringen.

SystemC™ 2.3.0 stellt nun die erste vollständige Realisierung des IEEE Standards 1666-2011 dar. Dies ist ein wichtiger Schritt für die zukünftige breite Akzeptanz des neuen Standards und wurde in der SystemC-Community bereits lange erwartet.

Kontakt für Rückfragen der Redaktion:

Dr. Frank Oppenheimer
Bereichsleiter Verkehr
OFFIS Institut für Informatik
E-Mail: frank.oppenheimer@offis.de
Telefon: 0441-9722-285
Dipl.-Inform. Philipp A. Hartmann
Technologiecluster Designmethodik HW/SW-Systeme
OFFIS Institut für Informatik
E-Mail: philipp.hartmann@offis.de
Telefon: 0441-9722-420
Anlage – Weiterführende Informationen zur Pressemitteilung:
Über die Accellera Systems Initiative
Die Accellera Systems Initiative (ASI) ist eine unabhängige und nicht-gewinnorientierte Vereinigung, die von internationalen Halbleiterfirmen wie AMD, ARM, Intel, NXP und STMicroelectronics, aber auch Herstellern von Werkzeugen für den Entwurf von eingebetteten Systemen (Electronic Design Automation), wie Synopsys, Cadence, Mentor geführt wird. In verschiedenen technischen Arbeitsgruppen werden offene Standards für die Elektronikindustrie definiert und weiterentwickelt, welche im Rahmen der internationalen Ingenieursvereinigung IEEE formal standardisiert werden.

Über den OFFIS-Technologiecluster "Designmethodik HW/SW-Systeme"

Im OFFIS und an der Universität Oldenburg widmen sich seit mehreren Jahren verschiedene Forschungsgruppen aktuellen Fragestellungen rund um die Entwicklung eingebetteter Systeme. Konkrete Ziele sind dabei die Modellierung, Analyse, Optimierung auf Systemebene und die automatisierte Synthese eingebetteter HW/SW-Systeme hinsichtlich Performance, Energieverbrauch, Robustheit, Fläche und letztlich Kosten. Diese Gruppen haben sich im Technologiecluster "Designmethodik von Hardware/Software-Systemen" zusammengeschlossen.

Weitere Schwerpunkte des Technologieclusters bilden die Entwicklung geeigneter Spezifikations-, Verifikations- und Synthese-Methoden für komponenten-basierte Entwurfsprozesse, sowie formale Analysemethoden zur Absicherung funktionaler und extra-funktionaler Anforderungen in der Implementierung. Im OFFIS wurden auf diese Weise bereits innovative Werkzeuge wie z.B. für die Power-Abschätzung und -Optimierung und die automatisierte Synthese ausgehend von SystemC geschaffen und durch OFFIS-Spin-Offs vermarktet.

Über OFFIS

OFFIS ist ein dynamisches Informatikinstitut mit internationaler Ausrichtung. In derzeit ca. 60 laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten leistet OFFIS mit seinen rund 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Forschungs- und prototypische Entwicklungsarbeit auf höchstem internationalem Niveau in den Bereichen Energie, Gesundheit und Verkehr. Dabei kooperiert OFFIS mit weltweit über 400 Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Ann-Kathrin Sobeck | idw
Weitere Informationen:
http://www.accellera.org/
http://www.offis.de/
http://www.offis.de/technologiecluster/designmethodik_hw_sw_systeme.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Effizienter produzieren dank digitaler Simulation
24.01.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Schnelles & langsames Denken: Neues DFKI-Projekt soll Deep-Learning-Verfahren verlässlicher machen
23.01.2020 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics