Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stromausfall: Krisen per Knopfdruck managen

17.04.2019

Ob durch Cyber-Angriffe, Naturkatastrophen oder mangelhafte Wartung: Bei einem Stromausfall müssen Energieversorger schnell reagieren. Wie das Alarm- und Krisenmanagement-System des Startups Serinus Unternehmen im Notfall hilft.

Beispiele gibt es genug: Eine Hacker-Gruppe sabotierte vor rund zwei Jahren die Stromversorgung in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. In Puerto Rico waren im Herbst 2017 mehr als eine Million Menschen aufgrund eines Hurrikans ohne Elektrizität. Und zuletzt litt Venezuela unter dem größten Blackout der Geschichte, der das Land zum Stillstand brachte.


Die Lösung ist auf Desktop und mobil nutzbar

Quelle: Serinus


Benjamin Lieber, Mitbegründer von Serinus

Quelle: Serinus

Szenarien, die zeigen, wie wichtig es ist, Kraftwerke vor einem Ausfall zu schützen. Kommt es zu einem derartigen Krisenfall, ist schnelles Handeln gefragt. Das Hagener Startup Serinus hat eine webbasierte Alarm- und Krisenmanagement-Software entwickelt, mit der sich Notfälle professionell bewältigen lassen.  

Krisenmanagement per Knopfdruck

Für den Stromsektor beispielsweise hat das Startup damit eine essentielle Software geschaffen, die dazu beiträgt, die Energieversorgung in Deutschland sicherzustellen. Dass überhaupt ein Risiko besteht, hatte das Nationale Cyber-Abwehrzentrum der Bundesregierung im August 2018 gemeldet: Hacker können einen europaweiten Stromausfall durch Angriffe auf einzelne Energieversorger verursachen.

„Im Störungsfall müssen unsere Kunden daher alle erforderlichen Fachkräfte und verantwortlichen Stellen schnell und effizient informieren“, sagt Serinus-CEO Benjamin Lieber.

Dabei hilft die smarte Plattform: Sie informiert alle zuständigen Personen über den Krisenfall – per SMS, Sprachanruf oder mithilfe der mobilen App und leitet durch die nächsten Schritte. Mit nur einem Knopfdruck kann der Krisenleiter in der App oder im Webbrowser Alarmmeldungen ausrufen, Notfallkonferenzen einberufen oder Info-Hotlines für Verbraucher aktivieren. Das Prinzip: Keep it simple. „Im Krisenfall zählt jede Minute, oft wird es hektisch, ruhig bleiben fällt schwer“, sagt Lieber.

„Deswegen ist unser Tool sehr übersichtlich gehalten, ähnlich wie bei dem Content-Management-System WordPress. Es ist schlank gehalten und modular aufgebaut: Jeder kann die Anwendung aus unserem Werkzeugkasten einbinden, die er benötigt.“ Serinus hilft nicht nur im Notfall, sondern erstellt auch Reportings, aus denen sich Schemata erkennen lassen, um Ausfälle vorhersagen zu können.

TechBoost: Cloud-Ressourcen und Zugang zum Netzwerk

Das Startup bietet die Lösung einerseits als Software-as-a-Service (Saas) aus der Cloud, aber auch als On-Premises-Variante, also vor Ort installiert im eigenen Rechenzentrum. Oder als eine Kombination aus beidem, eine Hybrid-Lösung. Der Vorteil: Mit der hybriden Lösung kann das System auch dann weiterlaufen, wenn die Internetverbindung vor Ort zusammenbricht. „Damit sind wir Vorreiter“, sagt Lieber. „Kein anderer Anbieter hat diese Kombination aus SaaS und On-Premises in petto.“

Als technische Basis nutzt das Startup die Open Telekom Cloud, die Public-Cloud-Lösung der Telekom. Im Rahmen des Startup-Programms TechBoost, mit dem der Bonner Provider junge Unternehmen fördert, erhalten die Gründer 100.000 Euro Startguthaben für die Cloud. Weiterer Vorteil: Startups, die sich wie Serinus für TechBoost qualifizieren, kommen über die Telekom mit potentiellen Kunden in Kontakt. Außerdem unterstützt die Telekom mit gemeinsamen Marketing-Aktionen wie etwa Messe-Auftritten, die Startups zur Kundenakquise nutzen können.

So profitiert Serinus beispielsweise bald von einem gemeinsamen Besuch des Silicon Wadis in Israel im Rahmen der Telekom Executive Innovation Tour, die im Mai ansteht. „Wir besuchen gemeinsam mit anderen Unternehmen die Startup-Szene in Israel, die im Security-Bereich sehr stark ist“, sagt Lieber. „Für uns eine tolle Gelegenheit, auch Kontakte ins Ausland zu knüpfen. Davon erhoffen wir uns viele Impulse.“

Presseteam | Telekom-TechBoost-Serinus
Weitere Informationen:
https://www.serinus-sec.de/
https://www.telekom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Plasmonen im atomaren Flachland
25.02.2020 | Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie

nachricht Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien
25.02.2020 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Im Focus: From China to the South Pole: Joining forces to solve the neutrino mass puzzle

Study by Mainz physicists indicates that the next generation of neutrino experiments may well find the answer to one of the most pressing issues in neutrino physics

Among the most exciting challenges in modern physics is the identification of the neutrino mass ordering. Physicists from the Cluster of Excellence PRISMA+ at...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IGF macht's möglich: Lemgoer Forschungsteam entwickelt neues Verfahren zur Abwehr von Noroviren auf Obst und Gemüse

26.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wege im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit: HZDR-Forscher entwickeln Radiotracer für die Differentialdiagnostik

26.02.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics