Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software überwacht Topologie, Verfügbarkeit und Leistung industrieller Ethernet-Netzwerke

04.11.2010
Die Siemens-Division Industry Automation hat eine Netzwerk-Management-Software entwickelt, welche kontinuierlich die Topologie, Verfügbarkeit und Leistung industrieller Ethernet-Netzwerke überwacht und visualisiert.

Die Software Sinema Server (Simatic Network Manager) erkennt eigenständig Veränderungen im Netzwerk und hilft, Fehlfunktionen schnell und einfach zu identifizieren und zu beheben. Auf diesem Wege lassen sich Stillstands- und Wartungskosten senken und die Verfügbarkeit der Fertigung erhöhen. Darüber hinaus dokumentiert Sinema Server die Auslastung und Verfügbarkeit eines Netzwerks über einen beliebig wählbaren Zeitraum.


Sinema Server wurde speziell für die kontinuierliche Überwachung industrieller Ethernet- und Profinet-Netzwerke durch Anlagenbediener sowie das Wartungs- und Service-Personal entwickelt. Die Software erkennt in vorgegebenen Intervallen zyklisch jede Änderung des Netzwerks samt aller darin enthaltener Komponenten unterschiedlicher Hersteller (Autodiscovery) und stellt die jeweils aktuelle Topologie sowie Veränderungen übersichtlich dar. Für Scalance-Netzwerkkomponenten steht eine erweiterte Detaildiagnose zur Verfügung.

Durch den Einsatz von Sinema Server können Produktionsverantwortliche Netzwerkprobleme sowie Stillstände oder Fehlfunktionen innerhalb einer Anlage schnell beheben. Das Resultat: geringere Stillstandzeiten und weniger Schäden bei den produzierten Gütern oder den Produktionsanlagen. Die Unternehmen profitieren von Kosteneinsparungen sowie reduzierten Lieferausfällen und -verzögerungen.

Zweite wichtige Funktion von Sinema Server ist das Dokumentieren von Netzwerk-Aktivitäten in Form umfassender Reports. Die Report-Funktion informiert die Produktionsleitung über Performance und Kapazitäten des Netzwerks und schafft damit die Grundlage für eine gezielte Steuerung und Planung der Netzwerk-Infrastruktur. Wurde ein externer Dienstleister mit dem Betrieb des Netzwerks beauftragt, zeigen die Reports, ob die zugesicherte Verfügbarkeit im vereinbarten Rahmen gegeben ist. Des Weiteren ist es möglich, unbemerkt gebliebene Fehlfunktionen im Netzwerk oder der Anlage nachträglich zu analysieren und somit die Produktion zu optimieren. Der Zeitraum für die Dokumentation kann beliebig gewählt werden.

Die Installation und Inbetriebnahme von Sinema Server verläuft nach dem „Plug & Play“-Prinzip schnell und selbsterklärend. Die Bedienung der Software hat Siemens besonders einfach und benutzerfreundlich gestaltet. Mehrere Anwender können gleichzeitig mit einem Web-Browser von überall auf die Sinema-Server-Daten zugreifen. Die Darstellung lässt sich je nach Nutzer personalisieren. Zudem können Inhalte über HMI (Human Machine Interface)- oder Scada-Systeme (Supervisory Control and Data Acquisition) auf Displays in der Produktion angezeigt werden. Die Software unterstützt zahlreiche Protokolle wie OPC, SNMP, LLDP, DCP und „Ping“.

Die Netzwerk-Management-Software von Siemens eignet sich für Unternehmen in der Fertigungs- und Prozessindustrie sowie für Anwender aus dem Bereich der Energieerzeugung. Sinema Server wird über den Vertrieb der Siemens-Division Industry Automation und über Scalance-Distributoren erhältlich sein. Die Lizenzvarianten orientieren sich an der Anzahl der unterstützten Geräte, angefangen bei 50 bis zu 250 Geräten.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 207 000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 35 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 39 000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 7,0 Milliarden Euro. www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2010112604d

Peter Jefimiec | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/sinema

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Smallest transistor worldwide switches current with a single atom in solid electrolyte

17.08.2018 | Physics and Astronomy

Robots as Tools and Partners in Rehabilitation

17.08.2018 | Information Technology

Climate Impact Research in Hannover: Small Plants against Large Waves

17.08.2018 | Life Sciences

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics