Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Responsive Design – Voraussetzung für erfolgreiches Mobile Learning

28.10.2015

Mobile Solutions der time4you GmbH

Mobile Learning ist im Markt angekommen. Heute erwarten Unternehmen, dass neben dem Content auch Learning Management-Systeme auf mobilen Endgeräten verfügbar sind. Die Lösung dafür heißt responsive Design.

Responsive Design oder auch responsive Web-Design bedeutet, dass sich Web-Inhalte automatisch den Eigenschaften des jeweiligen Endgerätes anpassen und fehlerlos angezeigt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der User ein Tablet, Smartphone oder eben einen Desktop-PC nutzt, auch wenn die Auflösung und Größe der Displays oft erheblich variieren.

Bei der Darstellung und Navigation müssen Unterschiede wie z.B. Eingabemöglichkeiten via Maus oder Touchscreen berücksichtigt werden. Das macht es für die Entwickler zu einer besonderen Herausforderung.

Mit dem Responsive Design der IBT® SERVER-Software erfüllt die time4you GmbH die Anforderungen an innovatives Mobile Learning. „Responsive Design ist in erster Linie eine Frage des Layouts. Wir erstellen eine einzige Version der Website unseres LMS, die sich dann selbstständig nach Breite des Browser-Fensters entsprechend verändert“, erläutert Dr. Hartwig Holzapfel, Leiter Professional Services bei der time4you GmbH.

„Mit unserem LMS haben wir bei responsiven Lösungen vor allem die Lernenden, die Trainer und Führungskräfte im Blick, die häufig Tablet oder Smartphone zum Lernen oder Kommunizieren nutzen“.

Mit GoTrain, der Lernplattform für den Außendienst der Gothaer Versicherung, kann die time4you GmbH ein sehr erfolgreiches Referenzprojekt vorweisen. GoTrain ist durch sein responsive Design auf mobilen Endgeräten wie zum Beispiel Tablets oder Smartphones nutzbar.

Die Lernenden haben Zugriff auf zahlreiche Versicherungsthemen und können die Web Based Trainings (WBT) oder Online-Tests mobil online bearbeiten. Im Vordergrund steht neben dem innovativen Lernformat das einfache Handling der Plattform.

Die Vorteile von mobilen Lernlösungen im responsive Design sprechen für sich. Unternehmen müssen nicht mehrere Systeme für unterschiedliche Geräte bzw. Displaygrößen entwickeln. Lernende profitieren von motivierenden E-Learning-Umgebungen, die unabhängig von den benutzten Endgeräten und technischen Plattformen zugänglich sind. Der Erfolg von mobile Learning ist künftig eng mit responsive Design verknüpft.

Technikhintergrund: Die IBT® SERVER-Software steuert in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Personal-, Lern-, Informations- und Wissensprozesse. Der IBT® SERVER ist als modulares System flexibel einsetzbar, internationale Standards und Schnittstellen garantieren Kompatibilität zu den führenden IT-Architekturen und langfristigen Investitionsschutz. IBT® Web Desktops, basierend auf AJAX, und die IBT® Cockpits für höchsten Bedienkomfort in der Administration des Systems sowie ein umfassendes Reporting mit IBT® Management Information runden das System ab.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software.

Unternehmen und Organisationen wie zum Beispiel Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom AG, Manor AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Landeshauptstadt Düsseldorf, Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT), Gothaer Versicherung, EnBW AG nutzen seit Jahren die Softwarelösungen und Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Employee Self Service, Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, Seminarverwaltung und Lernmanagementsysteme, internationale Projektarbeit, Corporate Learning und Social Media-Integration.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V. sowie im Leonardo Corporate Network, das den European Corporate Learning Award verleiht.

Informationen: http://www.time4you.de

Presseabteilung | time4you GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht „Künstliche Intelligenz“ schneller als Augenärzte bei Bildauswertung
25.04.2019 | Universitätsklinikum Freiburg

nachricht Innovation 4.0: Technische Universität Graz eröffnet größten akademischen Makerspace Österreichs
25.04.2019 | Technische Universität Graz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

Physikern der Universität Basel ist es erstmals gelungen, die magnetischen Eigenschaften von atomar dünnen Van-der-Waals-Materialien auf der Nanometerskala zu messen. Mittels Diamant-Quantensensoren konnten sie die Stärke von Magnetfeldern an einzelnen Atomlagen aus Chromtriiodid ermitteln. Zudem haben sie eine Erklärung für die ungewöhnlichen magnetischen Eigenschaften des Materials gefunden. Die Zeitschrift «Science» hat die Ergebnisse veröffentlicht.

Der Einsatz von zweidimensionalen Van-der-Waals-Materialien verspricht Innovationen in zahlreichen Bereichen. Wissenschaftler weltweit untersuchen immer neue...

Im Focus: Unprecedented insight into two-dimensional magnets using diamond quantum sensors

For the first time, physicists at the University of Basel have succeeded in measuring the magnetic properties of atomically thin van der Waals materials on the nanoscale. They used diamond quantum sensors to determine the strength of the magnetization of individual atomic layers of the material chromium triiodide. In addition, they found a long-sought explanation for the unusual magnetic properties of the material. The journal Science has published the findings.

The use of atomically thin, two-dimensional van der Waals materials promises innovations in numerous fields in science and technology. Scientists around the...

Im Focus: Volle Fahrt voraus für SmartEEs auf der Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organische und gedruckte Elektronik erobert den Alltag. Die Wachstumsprognosen verheißen wachsende Märkte und Chancen für die Industrie. In Europa beschäftigen sich Top-Einrichtungen und Unternehmen mit der Forschung und Weiterentwicklung dieser Technologien für die Märkte und Anwendungen von Morgen. Der Zugang seitens der KMUs ist dennoch schwer. Das europäische Projekt SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing arbeitet an der Etablierung eines europäischen Innovationsnetzwerks, das sowohl den Zugang zu Kompetenzen als auch die Unterstützung der Unternehmen bei der Übernahme von Innovationen und das Voranschreiten bis zur Kommerzialisierung unterstützt.

Sie umgibt uns und begleitet uns fast unbewusst durch den Alltag – gedruckte Elektronik. Sie beginnt bei smarten Labels oder RFID-Tags in der Kleidung,...

Im Focus: Full speed ahead for SmartEEs at Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organic and printed electronics conquer everyday life. The forecasts for growth promise increasing markets and opportunities for the industry. In Europe, top institutions and companies are engaged in research and further development of these technologies for tomorrow's markets and applications. However, access by SMEs is difficult. The European project SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing works on the establishment of a European innovation network, which supports both the access to competences as well as the support of the enterprises with the assumption of innovations and the progress up to the commercialization.

It surrounds us and almost unconsciously accompanies us through everyday life - printed electronics. It starts with smart labels or RFID tags in clothing, we...

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungen

Wie sieht das Essen der Zukunft aus?

25.04.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

26.04.2019 | Physik Astronomie

Multitasking in Perfektion: Nervenzelle arbeitet wie 1400 einzelne Zellen

26.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Goldstandard bei der Behandlung der Aortenklappenstenose

26.04.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics