Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PCS-Videoüberwachung hilft dem Administrator

25.06.2012
Für seine Videoüberwachungslösungen bietet PCS die neue Version 5.4.2 der Videoüberwachungs-, aufzeichnungs- und –managementsoftware SeeTec an. Diese Version der marktführenden Software bietet viele neue Möglichkeiten, mit denen die Arbeiten des Administrators wesentlich einfacher werden.

Schnelle Hilfe: Der Kamera-Konfigurations-Assistent


Jederzeit informiert mit dem SeeTec Mobile Client für Android-Smartphone.

Das Anlegen von Kameras wird mit dem Kamera-Konfigurations-Assistenten viel einfacher und erspart damit wertvolle Zeit. Wichtige Merkmale sind schon voreingestellt, der Administrator wird sicher durch alle Einstellungen geleitet, die für eine Kamera festgelegt werden müssen. Ein Kopierassistent ermöglicht, gleichartige Kameras sehr schnell anzulegen. Vor dem Kopieren der Kamera legt der Administrator fest, welche Daten kopiert werden sollen und wie viele Kameras auf Basis der Vorlage erstellt werden sollen. Dabei wird für jede kopierte Kamera die IP-Adresse automatisch hochgezählt.

Die Pflege der Stammdaten wurde weiter optimiert. Speziell bei großen Installationen ist die Suche nach Kameras, Ansichten, Lageplänen oder Benutzerrechten jetzt viel einfacher. Bei der Anzeige der Kameras bietet SeeTec neben den Standardansichten die Möglichkeit, benutzerspezifische Ansichten zu definieren, wie „zwei große Ansichten rechts und 11 kleine Ansichten links davon“.

Umfassende Unterstützung von CONVISION

Neben den bisher schon unterstützten CONVISION-Kameras vom Typ CC-6000 und CC-7000 lassen sich über SeeTec auch die neue Kamera-Serie CC-8000 und neue Encoder über einen generischen Treiber einsetzen. Da SeeTec eine Vielzahl von Kameras unterschiedlicher Anbieter unterstützt lassen sich CONVISION-Kameras und –Encoder in gemischten Installationen einsetzen und optimal administrieren.

Weitere interessante Merkmale sind die verbesserte Anonymisierung bewegter Objekte, bei der definiert werden kann, wie lange sich ein Objekt nicht bewegen darf, bevor es „entpixelt“ wird, eine verbesserte und flexible Konfiguration von Aktionen und Benachrichtigungen bei eintretenden Systemereignissen oder die Übersicht aller angemeldeten Benutzer für den Administrator.

Für Besitzer eines Android-Smartphones gibt es einen SeeTec Mobile Client im Google Play Store. Der Benutzer kann alle 15 bis 30 Sekunden den Status abfragen, Alarme bestätigen bzw. abweisen und Live-Bilder empfangen. Möglich ist auch der Zugriff auf die Archiv-Bilddaten und der Export von einzelnen Bildern aus dem Archiv.

Weitere Informationen:
PCS Systemtechnik GmbH
Ute Hajek
Pfälzer-Wald-Str. 36
D - 81539 München
Tel.: +49 (0)89/68004-253
Fax: +49 (0)89/68004-520
uhajek@pcs.com
PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.

Heute sind über 170.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Ute Hajek | PCS Systemtechnik GmbH
Weitere Informationen:
http://www.pcs.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz
12.11.2018 | Technische Universität München

nachricht Autonomes Parken wird erprobt
12.11.2018 | Technische Universität Braunschweig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone

13.11.2018 | Wirtschaft Finanzen

5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives

13.11.2018 | Messenachrichten

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics