Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

OpenRouteService.org überschreitet Europas Grenzen

09.02.2009
Der auf Basis offener Standards und der freien Geodaten von OpenStreetMap realiserte Routenplaner OpenRouteService.org deckt nun ein Gebiet ab, das ganz Europa beinhaltet und teilweise sogar Randgebiete angrenzender Staaten berücksichtigt.

Dies gilt für alle von OpenRouteService.org angebotenen OpenLS-Dienste, d.h. Routing für Autofahrer, und insbesondere auch Radfahrer und Fußgänger inklusive von Sprachanweisungen in verschiedenen Sprachen, der Unterstützung von Zwischenpunkten (ViaPoints) und zu vermeidenden Gebieten (AvoidAreas) über die POI-Umgebungssuche (OpenLS Directory Service), den Web Map Service (WMS), den Geocoder und Reverse Geocoder des OpenLS Utility Service bis hin zu dem Erreichbarkeits-Analyse-Dienst (AAS).

OpenRouteService.org wird am Lehrstuhl Kartographie (Prof. Zipf) des Geographischen Instituts der Universität Bonn vor allem von Pascal Neis mit Unterstützung weiterer Mitarbeiter entwickelt.

Eine Reihe von Anwendungen aus der Wissenschaft nutzen die von OpenRouteService bereitgestellten OpenGIS Location Services: so wurden diese jüngst von Studenten der Uni Münster in NASA WorldWind eingebunden und die GDI-3D.de nutzt u.a. einen erweiterten 3D Route Service. Weitere Kooperationen betreffen beispielsweise Projekte im Tourismus (EU-IST), im Bereich Car2Car-Kommunikation, im Katastrophenmanagement, Behindertenrouting, in der universitären Lehre oder bei mehreren externen Diplomarbeiten. Außerdem verwendet das erste Navigationssystem "AndNav2" für das seit Anfang Februar in Deutschland und weiteren europäischen Staaten verfügbare Google Smartphone G1 mit dem neuen Android-Betriebssystem ebenfalls sämtliche der von ORS verfügbaren Webdienste.

Kontakt bei Interesse an Kooperationen zur Nutzung der OpenLS-Dienste:
zipf@geographie.uni-bonn.de
http://www.geographie.uni-bonn.de/karto
http://www.openrouteservice.org/
Die nun zuätzlich vob ORS neu abgedeckten Staaten umfassen: Niederlande, Belgien, Portugal, Griechenland, Türkei, Schweden, Finland, Norwegen, Polen, Ungarn, Tschechien, Luxemburg, Zypern, Slovenien. Slowakai, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Bosnien-Herzegovina, Estland, Litauen, Lettland, Ukraine, Weißrussland, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Malta, Island, die Zwergstaaten und sogar den westlichen Teil Russlands einschließlich Moskau. Da ein Rechteck mit den maximalen Koordinaten der betroffenen Staaten gewählt wurde (mit Ausnahme von abgelegeneren Gebieten wie z.B. den Kanarischen Inseln), werden auch gewisse Bereiche in Staaten wie Syrien oder gar im Nordirak bis nach Mosul oder Tripoli im Libanon berücksichtigt - soweit dort Straßen in OpenStreetMap verfügbar sind. In vielen Gebieten außerhalb der mitteleuropäischen Ballungszentren ist die Datenlage allerdings noch heterogen und dünner als in Mitteleuropa. Allerdings hält das rasante Wachstum der Datenmenge unvermindert an und bietet OSM gerade in Innenstädten oft schon mehr Details als die kommerziellen Alternativen.

Alexander Zipf | Uni Bonn
Weitere Informationen:
http://www.uni-bonn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics