Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Onepoint führt formales Projektmanagement für den Desktop ein

18.02.2010
Neue „Master Edition“ erweitert die Professional Edition mit IPMA-konformen Projektcontrolling-Reports sowie Programm- und Risikomanagement

Onepoint Software, der führende Anbieter von benutzerfreundlicher Enterprise-Projektmanagementsoftware (EPM), hat heute sein neuestes Desktop-Produkt vorgestellt. Die neue „Master Edition“ baut auf den Stärken der Professional Edition auf und erweitert diese um Funktionen für das formale Projektmanagement, das Controlling sowie das Risikomanagement. Die Master Edition richtet sich primär an Projektmanagement-Berater und Trainer, die formale Projektmanagement- Trainings und Coachings nach den Empfehlungen der International Project Management Association (IPMA) durchführen.

„Wir wurden in letzter Zeit von vielen PM-Trainern und Coaches angesprochen und gebeten, Elemente, die für formale Projektmanagement-Trainings wesentlich sind, etwa Risikomanagement, in unsere Desktop-Version einzubauen“, so Onepoint CEO Gerald Aquila. „Mit der Einführung der Master Edition schaffen wir so eine ganz neue Produktkategorie: kostengünstiges, benutzerfreundliches, formales Projektmanagement als Desktop-Anwendung.“

Im Gegensatz zu anderen Desktop-basierten Projektmanagement-Anwendungen, in denen das Dateisystem direkt verwendet wird, bietet die Onepoint Project Master Edition eine integrierte Datenbank. Dadurch werden Monitoring,

Analyse- und Reportingfunktionen weit besser unterstützt, als das bisher für ein Desktop-basiertes Projektmanagement-Produkt möglich war. Um von diesen Vorteilen zu profitieren, weist die Master Edition zusätzliche zu den bereits in der Professional Edition abgebildeten Informationsdimensionen auf.

Eine dieser Dimensionen ist das Projektrisiko: die Master Edition erlaubt die explizite Erfassung und Verfolgung von Projektrisiken in Form einer versionskontrollierten Risikomatrix. Eine weitere zusätzliche Dimension ist das Programm-Management, das die Möglichkeit bietet, große Programme und Projekte in eine Vielzahl von kleineren, miteinander verknüpften Unterprojekten aufzuteilen. Dies verbessert sowohl die Übersicht als auch die Transparenz von komplexen Projekten und hilft dabei, den Projektfortschritt besser im Auge zu behalten – beispielsweise mithilfe der integrierten Meilenstein-Trendanalyse.

Um formales Projektmanagement und Controlling noch besser zu unterstützen, bietet die neue Master Edition einen expliziten Controllingzyklus mit Statusampeln zu mehreren Reportingdimensionen wie Qualität, Aufwand, Kosten und Termine. Um das Angebot abzurunden, beinhaltet die Master Edition weiters vier umfangreiche Standardreports für das Projektcontrolling, die bisher nur für die Web-basierte Enterprise Edition in Kombination mit der Controlling Cycle Option (CCO) erhältlich waren.

Onepoints Einstiegsversion für den Desktop, die „Professional Edition“, ist für EUR 149 zzgl. Steuern verfügbar. Die neue „Master Edition“ kostet EUR

249 zzgl. Steuern und ist ab sofort über den Onepoint Online Shop erhältlich. Die webbasierten Versionen von Onepoint Project Group und Onepoint Enterprise sind abwärts kompatibel mit den Professional und Master Editionen. Preise starten hier bei EUR 1.499 zzgl. Steuern. Zusätzliche Informationen sowie gratis 60-Tage-Testversionen können auf www.onepoint-project.com angefordert werden.

Über Onepoint Software

Onepoint ist der erste Anbieter für Enterprise-Projektmanagementsoftware,
der seine Web-2.0-basierte Lösung für unternehmensübergreifende, projektorientierte Organisationen sowohl On-Demand im Internet als auch zur Installation anbietet. Anders als herkömmliche EPM-Softwarelösungen ist Onepoint Project als integrierte, offene, benutzerfreundliche und schnell zu installierende Anwendung bekannt. Onepoint ermöglicht es Unternehmen und Abteilungen ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektlaufzeiten zu verkürzen, Best Practices zu automatisieren und Projektrisiken zu verringern. Die ROI-Periode von Onepoint Project liegt in der Regel weit unter 12 Monaten.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt

Onepoint Software GmbH
Gerald Aquila
Arche Noah 9
8020 Graz, Austria
www.onepoint-project.com
Telefon: +43 699 17 17 17 22
Fax: +43 316 82 09 18 99
E-Mail: info@onepoint-project.com

Petra Spitzfaden | campaignery
Weitere Informationen:
http://www.onepoint-project.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Digitale Assistenzsysteme in der Produktion
19.09.2019 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht KI ermöglicht klinische Bildgebungsanalyse in der Augenheilkunde
19.09.2019 | Universitätsspital Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 'Nanochains' could increase battery capacity, cut charging time

How long the battery of your phone or computer lasts depends on how many lithium ions can be stored in the battery's negative electrode material. If the battery runs out of these ions, it can't generate an electrical current to run a device and ultimately fails.

Materials with a higher lithium ion storage capacity are either too heavy or the wrong shape to replace graphite, the electrode material currently used in...

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte internationale Konferenz zur Erforschung von Gebärdensprachen an der Universität Hamburg

23.09.2019 | Veranstaltungen

92. Neurologie-Kongress: Mehr als 6500 Neurologen in Stuttgart erwartet

20.09.2019 | Veranstaltungen

Frische Ideen zur Mobilität von morgen

20.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Steckt im grünen Tee ein Wirkstoff gegen Antibiotikaresistenz?

23.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

„Pheno-Inspect“ beschleunigt die Pflanzenzucht

23.09.2019 | Agrar- Forstwissenschaften

Größte internationale Konferenz zur Erforschung von Gebärdensprachen an der Universität Hamburg

23.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics