Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KI-Forschung in Deutschland: Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt Überblick

21.05.2019

Deutschland genießt in der Forschung zu Künstlicher Intelligenz (KI) international einen ausgezeichneten Ruf. Zahlreiche universitäre und außeruniversitäre Institute sowie Forschungskooperationen beschäftigen sich mit grundlegenden und anwendungsorientierten Fragen dieses Teilbereichs der Informatik, der künftig unsere Wirtschaft und den Alltag prägen wird. Wo in Deutschland zu welchen KI-Schwerpunkten geforscht wird, zeigt eine Landkarte der Plattform Lernende Systeme (www.ki-landkarte.de). Neben den Forschungsinstitutionen bildet sie auch innovative KI-Anwendungen ab, die in Deutschland entwickelt wurden oder bereits zum Einsatz kommen.

Wo wird in Deutschland zu Grundlagen und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz geforscht? Welche Forschungseinrichtungen beschäftigen sich mit Bilderkennung, Datenmanagement und -analyse, Mensch-Maschine-Interaktion, Sprach- und Textverstehen oder Robotik?


Die interaktive Landkarte der Plattform Lernende Systeme zeigt, an welchen Institutionen in Deutschland zu KI geforscht wird.

Plattform Lernende Systeme

Die KI-Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt hierzu mithilfe thematischer Filterfunktionen einen umfassenden Überblick. Neben verschiedenen technologischen Schwerpunkten der KI erfasst sie auch Institutionen, die zu gesellschaftlichen Fragen rund um die Entwicklung und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz forschen.

Insgesamt listet die KI-Landkarte der Plattform Lernende Systeme aktuell bundesweit rund 90 wissenschaftliche Institute und Institutionen, die sich mit Künstlicher Intelligenz beschäftigen.

Neben dem bereits 1988 gegründeten Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) zählen dazu die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf Basis ihrer Strategie Künstliche Intelligenz geförderten neuen Kompetenzzentren für KI-Forschung in Berlin, München, Dresden/Leipzig, Dortmund/Bonn und Tübingen sowie zahlreiche Hochschulinstitute.

„In der KI-Forschung ist Deutschland seit vielen Jahren im internationalen Vergleich gut aufgestellt. Es gilt nun, diese zur internationalen KI-Spitzenforschung auszubauen und ihre Ergebnisse in konkrete Anwendungsfelder der Wirtschaft zu überführen. Mit unserer KI-Landkarte machen wir sichtbar, wer in Deutschland zu welchen KI-Themen forscht. Damit schaffen wir die Basis für Technologietransfer, d.h. für eine erfolgreiche Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft bei KI“, sagt Karl-Heinz Streibich, Co-Vorsitzender der Plattform Lernende Systeme und Präsident von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Neben KI-Forschungseinrichtungen zeigt die Plattform Lernende Systeme auf ihrer KI-Landkarte, welche KI-Anwendungen in Deutschland bereits zum Einsatz kommen oder in Entwicklungsprojekten erprobt werden. Diese reichen von Robotern für die Industrieproduktion über das KI-basierte Erkennen von Verkehrszeichen beim autonomen Fahren bis hin zu intelligenten Assistenzsystemen in der Gesundheitsversorgung.

Aktuell lassen sich über 500 Anwendungen nach Branchen und Region, aber auch nach Einsatzfeld, zugrunde liegender KI-Technologie sowie Wertschöpfungsaktivität filtern. Unternehmen, Institute und Hochschulen, die KI-Lösungen anwenden oder entwickeln, können diese unter https://www.plattform-lernende-systeme.de/ki-fragebogen.html für eine Aufnahme auf die Landkarte eintragen.

Über die Plattform Lernende Systeme
Die Plattform Lernende Systeme wurde 2017 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf Anregung des Fachforums Autonome Systeme des Hightech-Forums und acatech gegründet. Sie vereint Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft aus dem Bereich Künstliche Intelligenz.

In Arbeitsgruppen entwickeln sie Handlungsoptionen und Empfehlungen für den verantwortlichen Einsatz von Lernenden Systemen. Ziel der Plattform ist es, als unabhängiger Makler den gesellschaftlichen Dialog zu fördern, Kooperationen in Forschung und Entwicklung anzuregen und Deutschland als führenden Technologieanbieter für Lernende Systeme zu positionieren. Die Leitung der Plattform liegt bei Bundesministerin Anja Karliczek (BMBF) und Karl-Heinz Streibich (Präsident acatech).

Originalpublikation:

www.ki-landkarte.de

Birgit Obermeier | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Loopings der Bakterien: Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Göttingen analysiert Fortbewegung

Das magnetotaktische Bakterium Magnetococcus marinus schwimmt mit Hilfe von zwei Bündeln von Geißeln. Außerdem besitzen die Bakterienzellen eine Art intrazelluläre Kompassnadel und können daher mit einem Magnetfeld gesteuert werden. Sie werden deshalb als biologisches Modell für Mikroroboter benutzt. Ein internationales Team der Universität Göttingen, des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam und der CEA Cadarache (Frankreich) hat nun aufgeklärt, wie sich diese Bakterien bewegen und deren Schwimmgeschwindigkeit bestimmt. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift eLife erschienen.

Die Forscherinnen und Forscher nutzten eine Kombination von neuen experimentellen Methoden und Computersimulationen: Sie verfolgten die Bewegung der...

Im Focus: Ultraschnelles Schalten eines optischen Bits: Gewinn für die Informationsverarbeitung

Wissenschaftler der Universität Paderborn und der TU Dortmund veröffentlichen Ergebnisse in Nature Communications

Computer speichern Informationen in Form eines Binärcodes, einer Reihe aus Einsen und Nullen – sogenannten Bits. In der Praxis werden dafür komplexe...

Im Focus: Fraunhofer IOSB-AST und DRK Wasserrettungsdienst entwickeln den weltweit ersten Wasserrettungsroboter

Künstliche Intelligenz und autonome Mobilität sollen dem Strukturwandel in Thüringen und Sachsen-Anhalt neue Impulse verleihen. Mit diesem Ziel fördert das Bundeswirtschaftsministerium ab sofort ein innovatives Projekt in Halle (Saale) und Ilmenau.

Der Wasserrettungsdienst Halle (Saale) und das Fraunhofer Institut für Optronik,
Systemtechnik und Bildauswertung, Institutsteil Angewandte Systemtechnik...

Im Focus: A step towards controlling spin-dependent petahertz electronics by material defects

The operational speed of semiconductors in various electronic and optoelectronic devices is limited to several gigahertz (a billion oscillations per second). This constrains the upper limit of the operational speed of computing. Now researchers from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg, Germany, and the Indian Institute of Technology in Bombay have explained how these processes can be sped up through the use of light waves and defected solid materials.

Light waves perform several hundred trillion oscillations per second. Hence, it is natural to envision employing light oscillations to drive the electronic...

Im Focus: Haben ein Auge für Farben: druckbare Lichtsensoren

Kameras, Lichtschranken und Bewegungsmelder verbindet eines: Sie arbeiten mit Lichtsensoren, die schon jetzt bei vielen Anwendungen nicht mehr wegzudenken sind. Zukünftig könnten diese Sensoren auch bei der Telekommunikation eine wichtige Rolle spielen, indem sie die Datenübertragung mittels Licht ermöglichen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am InnovationLab in Heidelberg ist hier ein entscheidender Entwicklungsschritt gelungen: druckbare Lichtsensoren, die Farben sehen können. Die Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in der Zeitschrift Advanced Materials (DOI: 10.1002/adma.201908258).

Neue Technologien werden die Nachfrage nach optischen Sensoren für eine Vielzahl von Anwendungen erhöhen, darunter auch die Kommunikation mithilfe von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leopoldina-Symposium: „Mission – Innovation“ 2020

21.02.2020 | Veranstaltungen

Gemeinsam auf kleinem Raum - Mikrowohnen

19.02.2020 | Veranstaltungen

Chemnitzer Linux-Tage am 14. und 15. März 2020: „Mach es einfach!“

12.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schiffsexpedition bringt Licht ins Innere der Erde

24.02.2020 | Geowissenschaften

Elektronenbeugung zeigt winzige Kristalle in neuem Licht

24.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Antikörper als Therapiealternative bei Tumoren am Hör- und Gleichgewichtsnerv?

24.02.2020 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics