Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet of Things - Studierende entwickeln App zur Überwachung von Bienenstöcken

31.07.2018

Im Rahmen eines Projekts zum Thema Internet of Things im 6. Semester des Studiengangs Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe wurden von mehreren Studierendenteams unterschiedliche Geräte und Programme entwickelt. Die Gruppen konnten sich eigene Ideen aussuchen. Voraussetzung für die Projekte war, dass sie auf einem Raspberry Pi (Einplatinencomputer) basieren, mit dem Internet verbunden sind und eine Mensch-Maschine Schnittstelle implementieren.

Die Studierenden Javan Rasokat (Hobbyimker), Melissa Spinuzza, Kevin Lauff und Max Freisler haben unter Leitung des Lehrbeauftragten Dennis Schulmeister-Zimolong im Rahmen ihres Projekts "HoneyPi" eine smarte Bienenstockwaage entwickelt. HoneyPi ist ein auf dem Raspberry Pi basiertes Messsystem.


App zur Überwachung von Bienenstöcken

DHBW KA//Javan Rasokat


Archtektur von Honey-Pi

DHBW KA//Javan Rasokat

Es werden die Werte von Sensoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Gewicht gemessen. Dazu gehört eine App in der die Messdaten visualisiert werden. Diese Messwerte sind für einen Imker von besonderer Relevanz, um das Bienenvolk überwachen zu können.

Der Imker bekommt die Möglichkeit, die Werte von überall abzurufen. Mögliche Einsatzszenarien sind beispielsweise das Erkennen eines ausfliegenden Bienenschwarms. Der Schwarmalarm wird durch einen Gewichtsabfall ausgelöst und der Imker wird über eine E-Mail darüber benachrichtigt.

Ebenfalls kann die Brutraumtemperatur überwacht werden. Damit kann beispielsweise festgestellt werden, ob der Bienenstock im Winter in der Wintertraube ausreichend warmgehalten wird und das Bienenvolk noch Brut besitzt.

Mit einem Solarpanel und einer Batterie kann die HoneyPi-Messstation am Bienenstand autark betrieben werden. Über einen Surfstick verbindet sich das Gerät mit dem Internet. Die Messdaten werden auf einem zentralen Webserver gespeichert, damit sie jederzeit von überall mit dem Smartphone abgerufen werden können.

Das HoneyPi-Projekt wurde so dokumentiert, dass jeder Imker diese Bienenstockwaage für unter 100,- Euro an reinen Materialkosten selbst zusammenbauen kann. Die Dokumentation, Software, wie die App und die Raspberry Pi Firmware können von der Webseite www.honey-pi.de bezogen werden. Die Homepage ist noch im Aufbau.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Katja Wengler, Katja.wengler@dhbw-karlsruhe.de

Weitere Informationen:

http://www.karlsruhe.dhbw.de
http://www.honey-pi.de

Susanne Diringer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen
03.06.2020 | INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

nachricht Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase
28.05.2020 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sehvermögen durch Gentherapie wiederherstellen

Neuer Ansatz zur Behandlung bislang unheilbarer Netzhautdegeneration

Menschen verlassen sich in erster Linie auf ihr Augenlicht. Der Verlust des Sehvermögens bedeutet, dass wir nicht mehr lesen, Gesichter erkennen oder...

Im Focus: Restoring vision by gene therapy

Latest scientific findings give hope for people with incurable retinal degeneration

Humans rely dominantly on their eyesight. Losing vision means not being able to read, recognize faces or find objects. Macular degeneration is one of the major...

Im Focus: Kleines Protein, große Wirkung

In Meningokokken spielt das unscheinbare Protein ProQ eine tragende Rolle. Zusammen mit RNA-Molekülen reguliert es Prozesse, die für die krankmachenden Eigenschaften der Bakterien von Bedeutung sind.

Meningokokken sind Bakterien, die lebensbedrohliche Hirnhautentzündungen und Sepsis auslösen können. Diese Krankheitserreger besitzen ein sehr kleines Protein,...

Im Focus: Small Protein, Big Impact

In meningococci, the RNA-binding protein ProQ plays a major role. Together with RNA molecules, it regulates processes that are important for pathogenic properties of the bacteria.

Meningococci are bacteria that can cause life-threatening meningitis and sepsis. These pathogens use a small protein with a large impact: The RNA-binding...

Im Focus: Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

Ist die Elektronik, so wie wir sie kennen, am Ende?

Der Einsatz moderner elektronischer Schaltkreise für immer leistungsfähigere Rechentechnik und mobile Endgeräte stößt durch die zunehmende Miniaturisierung in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schutz der neuronalen Architektur

05.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wie das Gehirn unser Sprechen kontrolliert - Beide Gehirnhälften leisten besonderen Beitrag zur Sprachkontrolle

05.06.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Akute myeloische Leukämie: Größerer Entscheidungsspielraum bei Therapie-Start

05.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics