Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HSG-IMIT beteiligt sich an Verbundprojekt für eine präzise Positions- und Orientierungsbestimmung

01.08.2012
Bundesforschungsministerium unterstützt Vorhaben zur Entwicklung neuer Anwendungen im Bereich der Fußgängernavigation und der Orthopädietechnik mit rund sechs Millionen Euro

Sensoren haben mittlerweile in einer Vielzahl von Anwendungen Einzug in das tägliche Leben gehalten und machen die Nutzung vieler elektronischer Produkte wesentlich vielseitiger, einfacher und intelligenter.


9D-Sense Logo

Zahlreiche neue Anwendungen im Bereich der Konsumgüterelektronik sowie Medizin- und Sicherheitstechnik sorgen für immer weiter steigende Marktanforderungen an intelligente Sensorsysteme, vor allem in Bezug auf Kosten, Baugröße, Qualität und Stromverbrauch.

Um auch in Zukunft den Anforderungen dieser spezifischen Anwendungen gerecht zu werden, hat sich das Verbundvorhaben „Autonomous Nine Degrees of Freedom Sensor Module“ kurz „9D-Sense“ zum Ziel gesetzt, ein kosteneffizientes und autonomes Multisensorsystem kleiner Baugröße zu entwickeln.

Es soll aus einem Modul mit einem Beschleunigungs-, Drehraten- und Magnetsensor mit jeweils drei Detektionsrichtungen (9 Freiheitsgrade), einer Energieversorgungseinheit mit Dünnschichtbatterie und Energieerzeuger sowie einer sicheren drahtlosen Datenübertragung bestehen. Eine präzise Positions- und Orientierungsbestimmung erfolgt durch Auswertung des Erdmagnetfeldes und der Bewegungsmuster. Sie wird dann notwendig, wenn z. B. innerhalb von Gebäuden ein GPS- oder Galileo-Signal zur absoluten Positionsbestimmung nicht verfügbar ist.

Zur Erreichung der Ziele arbeiten elf Partner aus vier Ländern innerhalb des Verbundprojekts zusammen. Dabei entwickeln die Robert Bosch GmbH, das Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft (HSG-IMIT), das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie sowie austriamicrosystems AG (Österreich) Technologien für das Sensorsystem. Das HSG-IMIT und die Firma Micropelt forschen an einer geeigneten, auf einen speziellen Demonstrator ausgerichteten Energieerzeugung.

Auf der Energieversorungsseite arbeitet die Robert Bosch GmbH zusammen mit der TU Darmstadt, der Universität Helsinki (Finnland) und Air Liquide (Frankreich) an einer Dünnschichtbatterie. Als Endanwender steuern Gemalto (Frankreich) sowie die Otto Bock Healthcare und Bosch Sensortec Demonstratoren mit den Schwerpunkten Sicherheits-, Medizintechnik sowie Navigation bei.

Gemeinsam konnte sich das europäische Konsortium erfolgreich im dritten CATRENE-Call bewerben. Das Projekt startete im November 2011 mit einer Laufzeit von drei Jahren und wird mit rund sechs Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Mit der Förderung der Erforschung des innovativen, autonomen Sensorsystems und dessen Einsatz in Medizin-, Navigations- und Sicherheitsanwendungen unterstützt das BMBF die Festigung und den Ausbau der technologischen Spitzenstellung deutscher Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT 2020).

Moritz Faller | idw
Weitere Informationen:
http://www.inertialsensorik.de/projekte/9dsense/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cyber-Schutz für Stromtankstellen
13.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Fraunhofer FIT wird offizielle I4KMU Industrie 4.0-Testumgebung
13.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Cohesin treibt die Alterung von Blutstammzellen voran

14.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics