Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhere Systemverfügbarkeit und effizienter Service durch Fernzugriff auf Industrie-PCs

24.02.2011
Das neue Softwarepaket Simatic IPC Remote Manager der Siemens-Division Industry Automation wird zur effizienten Fernwartung und -verwaltung von Simatic Industrie-PCs mit 2010er Intel Core i5- und i7-Prozessoren eingesetzt.

Die Software nutzt zum passwort geschützten Fernzugriff Intel AMT (Active Management Technologie)-Funktionen – unabhängig von Betriebssystem, Software und Systemzustand On oder Stand-by.


Mit Simatic IPC Remote Manager lassen sich zeit- und kostenintensive Serviceeinsätze vor Ort reduzieren und der Energieverbrauch verringern, zum Beispiel durch das gezielte Herunterfahren von Anlagenrechnern nach Produktionsende. Besonders von Vorteil ist die neue Software in weitläufigen Anlagen, beispielsweise der Automobil- und Chemieindustrie oder in Solar- und Offshore-Windparks.

Mit dem neuen Softwarepaket Simatic IPC Remote Manager lassen sich zentrale Servicekonzepte realisieren, indem mittels AMT-Funktionen von der Ferne auf Simatic IPCs zugegriffen wird. Zum Beispiel von einer Leitwarte aus und ohne Einsatz vor Ort können System- oder Programmfehler behoben oder auch BIOS- und Programm-Updates ausgeführt werden. Zentrales Ein- und Ausschalten von Systemen und Einspielen von Updates außerhalb der Produktionszeiten erhöhen die Produktivität und sparen Ressourcen. Der Fernzugriff erfolgt für Unbefugte unzugänglich über sichere Verbindungen mit HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure)- oder TLS (Transport Layer Security)-Verschlüsselung. Eine anwenderfreundliche grafische Menüzeile ermöglicht den schnellen Zugriff auf sämtliche Funktionen.

Mit der Funktion „Keyboard Video Mouse Redirection“ lässt sich ohne zusätzliche Hardware das KVM-Signal eines Remote-Rechners auf einen zentralen Rechner umleiten. Ein Administrator ist damit in der Lage, den Remote-Rechner von der Ferne zu steuern, um zum Beispiel Einstellungen vorzunehmen. Bisher war dazu zusätzliche Hardware notwendig, etwa ein Switch. Die Funktion „Remote Power On / Off / Reset“ schaltet den Remote-Rechner ein und aus oder setzt ihn zurück, beispielsweise zu Wartungszwecken oder wenn das Betriebssystem nicht mehr reagiert. Diese Funktion ermöglicht auch das zentrale Herunterfahren von Rechnern einer Anlage nach Produktionsende oder vor einem produktionsfreien Wochenende. Damit kann ein Unternehmen Betriebs- und Stromkosten sparen. Die Funktion „Remote Reboot“ initiiert den Neustart des Remote-Rechners von Festplatte, CD oder Netzlaufwerk, etwa nach der Installation eines Updates.

Simatic IPC Remote Manager eignet sich für alle Simatic IPC ab Gerätegeneration „B“ und Programmiergeräte Simatic Field PG.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „IA2518“ an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 204.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 34,9 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011022518d

Gerhard Stauss | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/simatic-ipc

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht One step ahead: Adaptive Radarsysteme für smarte Fahrerassistenz
20.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

nachricht Virtual Reality ohne Kopfschmerz oder Simulationsübelkeit
19.09.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmals gemessen: Wie lange dauert ein Quantensprung?

Mit Hilfe ausgeklügelter Experimente und Berechnungen der TU Wien ist es erstmals gelungen, die Dauer des berühmten photoelektrischen Effekts zu messen.

Es war eines der entscheidenden Experimente für die Quantenphysik: Wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt, werden Elektronen aus der Oberfläche...

Im Focus: Scientists present new observations to understand the phase transition in quantum chromodynamics

The building blocks of matter in our universe were formed in the first 10 microseconds of its existence, according to the currently accepted scientific picture. After the Big Bang about 13.7 billion years ago, matter consisted mainly of quarks and gluons, two types of elementary particles whose interactions are governed by quantum chromodynamics (QCD), the theory of strong interaction. In the early universe, these particles moved (nearly) freely in a quark-gluon plasma.

This is a joint press release of University Muenster and Heidelberg as well as the GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Then, in a phase transition, they combined and formed hadrons, among them the building blocks of atomic nuclei, protons and neutrons. In the current issue of...

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungen

Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen

20.09.2018 | Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bei Depressionen ist Hirnregion zur Stresskontrolle vergrößert

20.09.2018 | Biowissenschaften Chemie

12. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

20.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Was Einstein noch nicht wusste

20.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics