Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fujitsu startet Japans stärksten Supercomputer

01.03.2010
Code-Entwicklung für nächste Superrechner-Generation beginnt

Der Computerhersteller Fujitsu hat heute, Montag, bekannt gegeben, dass ein gemeinsam mit der Japan Atomic Energy Agency (JAEA) entwickelter Supercomputer den Betrieb aufgenommen hat. Der derzeit leistungsstärkste Rechner Japans wird der Atomenergieforschung unter anderem in Form von Fusionssimulationen dienen.

Der Superrechner, der sich mit einer LINPACK-Leistung von 186,1 Teraflops im Spitzenfeld der Liste der 500 rechenstärksten Supercomputer der Welt finden würde, ist aber auch als Wegbereiter für den "Next Generation Supercomputer" gedacht. Dieser soll es auf eine Rechenleistung von zehn Petaflops bringen - über fünfmal so viel wie der derzeit stärkste Superrechner der Welt.

Vorbereitung auf die nächste Generation

Das Kernstück des Rechensystems ist die Large-scale Parallel Computation Unit, die auf Fujitsus Bladeserver Primergy BX900 beruht und mit 4.268 Prozessoren mit insgesamt 17.072 Rechenkernen aufwartet. Die theoretische Spitzenleistung beträgt 200 Teraflops und wurde beim Benchmark-Test beinahe erreicht. Die Primergy-Server werden im Gesamtsystem noch mit einem Shared-Memory-Server sowie einer Anwendungsentwicklungseinheit für den Next Generation Supercomputer kombiniert.

Neben Forschungssimulationen, die eine sichere Atomenergienutzung ermöglichen sollen, dient der Rechner noch einem zweiten Aufgabenbereich. "Mit diesem neuen System wollen wir Code für den Next Generation Supercomputer entwickeln, der 2012 startet", erklärt Toshio Hirayama, Leiter des Center for Computational Science and e-Systems der JAEA. Dieser wird Fujitsus CPU SPARC64 VIIIfx nutzen, wobei jeder einzelne Prozessor mit seinen acht Kernen schon 128 Gigaflops Rechenleistung verspricht.

In der Superrechner-Weltspitze

In der im November 2009 veröffentlichten Top500-Liste (pressetxt berichtete: http://www.pressetext.com/news/091116014/) wäre der jetzt gestartete Superrechner mit seiner Performance als stärkstes japanisches System auf Platz 19 gekommen. Auf den Spitzenreiter "Jaguar" hätte aber fast ein Faktor zehn an Performance gefehlt, denn dieser bringt es auf 1,75 Petaflops. Der japanische Next Generation Supercomputer wiederum soll diesen Wert klar übertreffen.

Sofern das System 2012 mit seinen zehn Petaflops den Spitzenplatz der Top500-Liste erobern kann, wäre das eine triumphale Rückkehr für das Land und das Unternehmen. Denn Japan hatte zuletzt im November 2004 mit dem NEC "Earth Simulator" das Ranking angeführt. Danach haben US-Systeme die Vorhersschaft übernommen. Noch deutlich länger wartet Fujitsu auf den Supercomputer-Thron. Mit dem "Numerical Wind Tunnel" war der Hersteller zuletzt im November 1995 die Nummer eins.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.jaea.go.jp/english
http://www.top500.org
http://www.fujitsu.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fraunhofer IPT und Partner setzen Standards für Augmented-Reality-Anwendungen in der Produktion
04.08.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Projekt Applikationszentrum V/AR stellt vergleichende Messung von VR-Trackingsystemen vor
04.08.2020 | Virtual Dimension Center Fellbach w. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lastenfahrräder: Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

Lastenräder sind »hipp« und ein Symbol für klimafreundliche Mobilität, tagtäglich begegnen wir ihnen. Straßen und Radwege müssen an diese neue Fahrzeugkategorie angepasst werden. Aber nicht nur die Infrastruktur kann optimiert werden, Lastenräder selbst bieten noch reichlich Potenzial. Im neu gestarteten Projekt »LastenLeichtBauFahrrad« (L-LBF) suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF zusätzliche Leichtbaupotenziale dieser urbanen Vehikel. Über die Fortschritte des Projekts informiert eine eigene Webseite unter www.lbf.fraunhofer.de/L-LBF 

Form und Design von Lastenfahrrädern variieren von schnittig schick bis kastig oder tonnig. Sie stellen das neue Statussymbol der »mittleren Generation« dar....

Im Focus: AI & single-cell genomics

New software predicts cell fate

Traditional single-cell sequencing methods help to reveal insights about cellular differences and functions - but they do this with static snapshots only...

Im Focus: Künstliche Intelligenz & Einzelzellgenomik: Neue Software sagt das Schicksal einer Zelle vorher

Die Erforschung der Zelldynamik ermöglicht einen tieferen Einblick in die Entstehung und Entwicklung von Zellen sowie ein besseres Verständnis von Krankheitsverläufen. Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) haben „scVelo“ entwickelt – eine auf maschinellem Lernen basierende Methode und Open-Source-Software, welche die Dynamik der Genaktivität in einzelnen Zellen prognostizieren kann. Damit können die Forscher den künftigen Zustand einzelner Zellen vorhersagen.

Herkömmliche Verfahren für die Einzelzellsequenzierung erlauben es, Erkenntnisse über Unterschiede und Funktionen auf zellulärer Ebene zu gewinnen - allerdings...

Im Focus: Perseiden: Die Sternschnuppen-Sommernächte im August

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg -In diesem Jahr wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden am Vormittag des 12. August seinen Höhepunkt erreichen. In den Nächten vom 11. auf den 12. und vom 12. auf den 13. August geht der Mond nach Mitternacht auf, so dass die späten Abendstunden nicht vom Mondlicht aufgehellt werden - ideal um nach den Perseiden Ausschau zu halten. Man blickt dazu in Richtung Osten, wo das Sternbild Perseus aufgeht, nach dem diese Sternschnuppen benannt wurden.

Der Hochsommer ist die Zeit der Sternschnuppen: Schon ab Mitte bis Ende Juli tauchen die ersten Sternschnuppen der Perseiden am Himmel auf, die aus dem dem...

Im Focus: Mit dem Lego-Prinzip gegen das Virus

HZDR-Wissenschaftler*innen erhalten millionenschwere Förderung für Corona-Forschung

Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, stattet der Freistaat Sachsen ein Forschungsteam um Prof. Michael Bachmann vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

Städte als zukünftige Orte der Nahrungsmittelproduktion?

29.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

„Science“-Artikel: Bruchstelle verlangsamt Blutzucker-Stoffwechsel

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer IPT und Partner setzen Standards für Augmented-Reality-Anwendungen in der Produktion

04.08.2020 | Informationstechnologie

Saatguttresor Global Seed Vault startet 100-jähriges Langzeitexperiment mit IPK-Proben

04.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics