Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Mautsystem für ganz Europa

22.05.2014

Siemens legt die technische Basis für eine länderübergreifende Mauterfassung in Europa.

Die On-Board Unit Sitraffic Sensus ermittelt die Position des Fahrzeugs wahlweise aus Satellitendaten oder mit Hilfe von Mikrowellenkommunikation.


Damit deckt sie alle eingesetzten Mauttechnologien ab. Eine Besonderheit der neuen On-Board Unit ist ihre Fähigkeit, Daten verschiedener Satellitensysteme zur Positionsbestimmung heranzuziehen. So erhält man zum Beispiel in Städten, wo Hochhäuser eine Satellitenverbindung abschatten können, genauere Ortungen.

Die On-Board Unit entspricht dem Europäischen Standard für elektronische Mautdienste (EETS) und kann europaweit eingesetzt werden. Siemens hat die Lösung kürzlich auf der Intertraffic 2014 in Amsterdam vorgestellt. Mautsysteme erfassen über eine On-Board Unit den Ort der teilnehmenden Fahrzeuge und gleichen diesen mit den Positionen Mautstrecken ab.

Aus der gefahrenen Mautstrecke und den in der On-Board Unit hinterlegten länderspezifischen Gebühren errechnet das Gerät die fällige Maut und übermittelt die Information über das Mobilfunknetz an einen Zentralrechner. Die Positionsbestimmung erfolgt entweder mit Hilfe eines Globalen Navigationssatellitensystems (GNSS) oder über Mikrowellensignale zwischen der On-Board Unit und Emfangs­geräten auf Brücken (Dedicated Short Range Communication, DSRC).

Aufgrund unterschiedlicher Regelungen gibt es heute in Europa zwölf verschiedene Mautsysteme. Fahrzeuge, die regelmäßig in mehreren Ländern unterwegs sind, haben deshalb eine ganze Reihe On-Board Units. Künftig soll man, so das Ziel des Europäischen elektronischen Mautdienstes EETS, mit einem einzigen Gerät durch ganz Europa fahren können. 

In die Sitraffic Sensus Units können alle länderspezifischen Regelungen und Berechnungsmethoden für die Maut eingepflegt werden, so dass sie in ganz Europa einsetzbar sind. Die On-Board Units kommunizieren über Mikrowelle und empfangen Satellitendaten von drei verschiedenen Navigationssystemen:

Dem amerikanischen GPS, dem russischen GLONASS und dem europäischen Galileo, das voraussichtlich Anfang 2015 erste Dienste zur Verfügung stellt.

SGerät. 

Sitraffic Sensus unterstützt alle gängigen Normen. Dazu gehören die Suiten nach CEN-Norm für DSRC, optional auch Uni-DSRC sowie die ISO/CEN-Norm für eigenständige Mautsysteme. Aktualisierungen der Software oder Änderungen in den Mautdiensten werden einfach über GSM im mobilen Netz auf das Gerät übertragen. (2014.05.5)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase
28.05.2020 | Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC

nachricht 3D-Gebärdensprach-Avatar als Sprachassistent zur automatisierten Gebärdenübersetzung
28.05.2020 | Universität Augsburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein Hormon nach Pflanzenart

29.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der Therapie

29.05.2020 | Studien Analysen

Mit Strom Gene regulieren

29.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics