Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Desigo V5.1: Energieeffiziente, flexible und zukunftssichere Gebäudeautomation

20.09.2013
Die Siemens-Division Building Technologies bringt Desigo V5.1 auf den Markt.

Als erstes und bisher einziges Gebäudeautomationssystem unterstützt Desigo V5.1 State-of-the-Art-Technologien wie BACnet/IPv6, die aktuellsten Microsoft-Betriebssysteme Windows 8 und Windows Server 2012 sowie die in deutschsprachigen Ländern zunehmend wichtigen AMEV1-Empfehlungen.


© Siemens Schweiz AG

Die zugehörige Managementstation Desigo Insight V5.1 ist die erste mit dem BACnet-Profil B-AWS (BACnet Advanced Workstation) auf BACnet Revision 1.10 zertifizierte Gebäudeautomations-Managementstation.

Desigo V5.1 kann als erstes Gebäudeautomationssystem bereits den BACnet/IPv6-Standard nutzen. Da die IP-Adressen (Internet Protocol) nach dem Standard IPv4 ausgeschöpft sind, wird IPv4 in den nächsten Jahren durch IPv6 abgelöst werden. Mit dem BACnet/IPv6-Standard lassen sich Automationsstationen und Bediengeräte auch künftig per IP in die IT-Infrastruktur einbinden, was im "Internet of Things" der Zukunft komplett neue Anwendungen ermöglicht.

Bestehende Desigo-Installationen können durch den Einsatz des Desigo-V5.1-Routers PXG3.. ohne Neuverdrahtung auf BACnet/IPv6 erweitert werden. Die bewährten Kommunikationsprotokolle BACnet/IPv4, BACnet/LonTalk und BACnet/MSTP werden weiter unterstützt, um die Kompatibilität auch zu bestehenden Installationen sowie zu Geräten und Systemen von Drittherstellern sicherzustellen. Damit bietet Desigo V5.1 nicht nur Investitions-, sondern mit BACnet/IPv6 auch eine hohe Zukunftssicherheit.

Als erstes Gebäudeautomationssystem auf dem Markt setzt Desigo V5.1 die aktuellsten AMEV-Empfehlungen "BACnet 2011 V1.1" vollumfänglich um. Diese Empfehlungen für Planung, Bau und Betrieb unterschiedlicher Gewerke in öffentlichen Gebäuden werden vom deutschen AMEV in regelmässigen Abständen aktualisiert, um die Standardisierung der Gewerke voranzutreiben. Die Einhaltung der AMEV-Empfehlungen hat im deutschsprachigen Raum bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand mittlerweile verbindlichen Charakter, und auch in anderen europäischen Ländern gewinnen die Richtlinien zunehmend an Bedeutung.

Eine wichtige Systemkomponente von Desigo V5.1 ist das flexible und programmierbare Raumautomationssystem Desigo TRA (Total Room Automation). Das Desigo-TRA-Sortiment wurde mit der Version 5.1 um zusätzliche KNX-Raumbediengeräte für die Wandmontage sowie neue Unterputz-Raumfühler ergänzt. Die Desigo-Bibliothek mit geprüften Applikationen enthält unter anderem neue Anwendungen für Luftqualität und bedarfsgeführte Lüftung (Variabel-Volumenstrom-Systeme, VVS). Mit diesen Systemerweiterungen ermöglicht Desigo TRA nun sowohl Temperatur- als auch Luftqualitäts- und Feuchtemessung im Raum. Das Desigo-TRA-Sortiment umfasst neu für jeden Anwendungsfall Raumbediengeräte mit oder ohne Anzeige- und Bedienelemente sowie die passenden Sensoren und Fühler.

Als erste Managementstation eines Gebäudeautomationssystems ist Desigo Insight V5.1 mit dem BACnet-Profil B-AWS auf BACnet Revision 1.10 zertifiziert worden. Der Anwender erhält dadurch erweiterte Bedienmöglichkeiten. Ausserdem sorgt die Unterstützung des B-AWS-Profils für eine bessere Kompatibilität mit Produkten von Drittherstellern. Desigo Insight V5.1 läuft als erste Gebäudeautomations-Managementstation überhaupt auf den aktuellen Microsoft-Betriebssystemen Windows 8 (Business-Versionen) und Windows Server 2012 sowie SQL Server 2012.

Ansprechpartner
Fabienne Schumacher
Tel. +41 (0)585 583 258
fabienne.schumacher@siemens.com
Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Telefon +41 585 579 200
info.ch.sbt@siemens.com

Fabienne Schumacher | Siemens Building Technologies
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mixed Reality für die Industrie: Hochschulen und Industrieunternehmen entwickeln gemeinsam
10.12.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Testen sicherheitsrelevanter Hardware: Ingenieure zeigen, nicht alle Fehler beeinflussen Software
10.12.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics